„Ransom“: Glückssträhne endet nach drei Staffeln

    CBS trennt sich von einstiger VOX-Koproduktion

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 04.07.2019, 11:45 Uhr

    Der Cast von „Ransom“ – Bild: CBS
    Der Cast von „Ransom“

    Eric Beaumont (Luke Roberts) war drei Staffeln lang als Verhandlungsexperte bei Entführungen im Einsatz. Die Verhandlungen um eine weitere Zukunft von „Ransom“ sind nun aber gescheitert. Die Serie, die bereits einmal der Absetzung von der Schippe gesprungen war, endet nach drei Staffeln, wie das Produktionsteam nun bestätigte.

    Auf dem offiziellen Twitter-Account zur Serie heißt es: „#Ransom Fans: Wir sind glücklich und froh, diese letzten drei Staffeln mit euch geteilt zu haben. Leider müssen wir uns von dem CriRes Team verabschieden. Wir haben es geliebt, Geschichten über starke, schlaue Figuren zu erzählen, die Konflikte mit Worten statt mit Gewalt lösen. Danke fürs Zuschauen“!

    „Ransom“ startete Anfang 2017 als Ko-Produktion zwischen dem US-Network CBS, dem kanadischen Sender Global, TF1 in Frankreich und der RTL-Gruppe, wobei das Format hierzulande bei VOX ausgestrahlt wurde. Dort verabschiedete man sich aufgrund mauer Quoten aber bereits nach der ersten Staffel wieder von dem Projekt.

    CBS und Global machten schließlich alleine weiter und produzierten zwei weitere Staffeln in Ungarn. CBS nutzte die Serie, um den sonst bei US-Networks eher unbeliebten Sendeplatz am Samstagabend mit frischer Serienware zu füllen. Eine weitere Fortsetzung scheiterte nun laut Berichten an Finanzierungsproblemen.

    Im Zentrum von „Ransom“ stehen der Krisenmanager Eric Beaumont (Roberts) und sein Team, zu dem auch die Ermittlerin Zara Hallam (Nazneen Contractor) und der Profiler Oliver Yates (Brandon Jay McLaren) gehören. Selbst wenn er mit den gefährlichsten Verbrechern der Welt konfrontiert wird, lehnt Eric den Einsatz von Gewalt strikt ab. Während ihn sein Talent zur Manipulation beruflich zu einem der besten Krisenmanager macht, leiden sein Familienleben und sein Freundeskreis oft unter dieser Gabe. Die Serie wurde basierend auf realen Vorbildern von David Vainola und „Akte X“-Veteran Frank Spotnitz kreiert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen