Rachelle Lefèvre („Under the Dome“) und Vincent Kartheiser in Anwalts-Drama von FOX

    Anwälte wollen unschuldig Verurteilten helfen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 13.03.2018, 13:52 Uhr

    Rachelle Lefevre als Julia Shumway in „Under the Dome“ – Bild: CBS
    Rachelle Lefevre als Julia Shumway in „Under the Dome“

    Das noch namenlose Anwalts-Drama von FOX und Danny Strong (früher Darsteller bei den „Gilmore Girls“) hat die wichtigen Hauptrollen besetzt. In dem Format geht eine Gruppe von Anwälten große persönliche Risiken ein, um frühere Schuldsprüche in Freisprüche umzuwandeln. Rachelle Lefèvre spielt die Anführerin dieser Gruppe, die in jungen Jahren selbst fälschlich verurteilt worden war und deren Unschuld sich dann später herausstellte. Ihr Leben war jedoch schon zum Futter der Regenbogenpresse geworden. Weitere Hauptrollen haben „Mad Men“-Darsteller Vincent Kartheiser und Russell Hornsby („Grimm“) an Land gezogen.

    Lefèvre porträtiert Madeline Scott, die als unnachgiebig und furchtlos beschrieben wird. Ihre eigenen Erfahrungen als unschuldig Verurteilte haben in ihr einen starken Gerechtigkeitssinn entstehen lassen. Mit ihrer unnachgiebigen Art und dem Beruf, die Vergangenheit aufzuwühlen, hat sich Madeline zahlreiche Feinde gemacht. Einer davon wird in einer übergreifenden Handlung versuchen, ihr ein Verbrechen anzuhängen, von dem die Zuschauer wissen, dass sie es nicht begangen hat. Die Darstellerin kann auf eine Karriere mit zahlreichen Hauptrollen verweisen, die aber allesamt nur in kurzlebigen Serien waren. Mit einer Laufzeit von drei Staffeln ist „Under the Dome“ ihre erfolgreichste Serie. Daneben gehörte sie als Victoria zum „Twilight“-Franchise.

    Vincent Kartheiser hat die Rolle als Bodie Quick übernommen, der unerschrockene, liebenswerte aber eben nicht gerade beeindruckend auftretende Ermittler der Firma. Mit Serienschöpfer Danny Strong verbindet ihn die Zeit, in der Strong in einem Handlungsbogen bei „Mad Men“ auftrat. Zudem ist Kartheiser mit „Gilmore Girls“-Star Alexis Bledel verheiratet, während Strong in dieser Serie den Dauerfreund von Paris Geller an der Uni spielte.

    Russell Hornsby wird als Ezekiel „Easy“ Boudreau auftreten, der sein Handwerk als Anwalt sowie die notwendigen Tricks und Schachzüge beherrscht. Mit seiner Berufserfahrung gehen Pragmatismus und eine gewisse Abgeklärtheit einher.

    Danny Strong, der nach einem Karrierebeginn mit größeren Rollen in Serien wie „Clueless“, „Buffy – Im Bann der Dämonen“ und „Gilmore Girls“ mittlerweile ein erfolgreicher und Emmy-prämierter Autor („Empire“, „Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 1“) und Regisseur ist, produziert das zuvor unter dem Arbeitstitel „Infamous“ geführte Projekt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen