Quoten: WM-Aus mit fast acht Millionen Zuschauern im Ersten

    „Team Ninja Warrior“ weiterhin kein Erfolg für RTL

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 30.06.2019, 11:26 Uhr

    Quoten: WM-Aus mit fast acht Millionen Zuschauern im Ersten – "Team Ninja Warrior" weiterhin kein Erfolg für RTL – Bild: WDR

    Mit einem hart umkämpften Viertelfinale zerplatzten am gestrigen Samstag die WM-Träume der deutschen Fußballerinnen. Für Das Erste holte die Partie gegen Schweden aber noch einmal absolute Top-Quoten. 7,90 Millionen Zuschauer waren ab 18.30 Uhr live am Bildschirm dabei, was fantastischen 43,2 Prozent Marktanteil entsprach. Auch bei den Zuschauern im Alter von 14 bis 49 Jahren konnten überragende 39,5 Prozent erzielt werden.

    Das spätere Primetime-Angebot musste sich im Vergleich dazu natürlich geschlagen geben. Der Fernsehfilm „Zwischen zwei Herzen“ mit Mark Waschke erreichte ab 21.00 Uhr nur noch 2,43 Millionen Zuschauer und 11,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. In der werberelevanten Zielgruppe fiel dieser Wert auf lediglich 5,8 Prozent.

    Besser sah es dagegen im Zweiten aus, wo eine Wiederholungs-Folge von „Wilsberg“ immerhin 3,61 Millionen Zuschauer und 17,3 Prozent Gesamtmarktanteil verbuchen konnte. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 7,9 Prozent. Auch „Der Staatsanwalt“ ermittelte im Anschluss noch vor 3,15 Millionen Zuschauern und schaffte es auf 15,6 Prozent.

    Trotz allem Kampf sprang für „Team Ninja Warrior Germany“ bei RTL nur ein neuer Tiefstwert heraus: Lediglich 1,11 Millionen Zuschauer interessierten sich für die jüngste Ausgabe der Show, noch weniger als in den vorangegangenen Folgen. So waren nicht mehr als 5,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum drin. Auch mit 10,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe dürfte man bei RTL kaum zufrieden sein, zumal man ProSieben nur knapp überholte.

    Dort schalteten 0,82 Millionen Zuschauer bei „Galileo Big Pictures“ ein. Aiman Abdallah erklärte 0,82 Millionen Zuschauern einmal mehr die Hintergründe zu beeindruckenden Bildern. Der Marktanteil lag bei 4,7 Prozent aller Zuschauer und 10,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

    Sat.1 setzte unterdessen einmal mehr am Samstagabend auf einen Animationsfilm. „Merida – Legende der Highlands“ erwies sich dabei aber vielleicht nicht als die glücklichste Wahl. Lediglich 0,76 Millionen Zuschauer schalteten ein und auch in der werberelevanten Zielgruppe konnten nur 5,2 Prozent Marktanteil erreicht werden. Insgesamt waren es 3,6 Prozent.

    Besser sah es zeitgleich bei VOX aus, wo die Wiederholung von „Erin Brockovich“ 7,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und 4,1 Prozent insgesamt erzielte. 0,83 Millionen wollten das Oscar-prämierte Drama mit Julia Roberts (noch einmal) sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen