Quoten: „Tatort“ stellt Konkurrenz mit fast zehn Millionen Zuschauern in den Schatten

    Showkampf: Mittelmäßiges „It Takes 2“ gewinnt gegen desolates „Duell der Stars“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 16.01.2017, 10:27 Uhr

    „Tatort“: Wacht am Rhein – Bild: WDR/Thomas Kost
    „Tatort“: Wacht am Rhein

    Sonntag ist Krimitag. Das bewies der „Tatort“ gestern wieder einmal vortrefflich. Der neue Fall „Wacht am Rhein“ für das Kölner Ermittlerteam erreichte um 20.15 Uhr überragende 9,90 Millionen Zuschauer bei einem starken Gesamtmarktanteil von 26,6 Prozent. In der jungen Zielgruppe waren 3,22 Millionen 14- bis 49-Jährige dabei, die für ebenfalls tolle 24,1 Prozent sorgten. „Anne Will“ konnte im Anschluss mit ihrer ersten Ausgabe 2017 noch 3,85 Millionen Zuschauer bei 12,7 Prozent halten.

    Das ZDF setzte wie üblich auf Kontrastprogramm und fuhr mit der Schmonzette „Inga Lindström: Tanz mit mir“ äußerst gut. 5,08 Millionen Zuschauer bei 13,6 Prozent entschieden sich zur besten Sendezeit für den Streifen. Beim jungen Publikum wurden immerhin 6,1 Prozent erreicht. „Inspector Barnaby“ schlug sich um 22.00 Uhr mit 3,84 Millionen Zuschauern sowie 14,7 Prozent ebenfalls erfolgreich.

    Die beiden großen Privatsender RTL und Sat.1 lieferten sich währenddessen ihr erstes Show-Duell. RTL schickte die neue Promi-Castingshow „It Takes 2“ ins Rennen. Zum Auftakt lief es mit 3,12 Millionen Interessierten und 12,6 Prozent Zielgruppen-Marktanteil akzeptabel, aber längst nicht überragend. Dennoch lief es für RTL doppelt so gut wie für Sat.1, wo die zweite Ausgabe der Spielshow „Duell der Stars – Die Sat.1 Promiarena“ weiter einbrach. Nur noch 1,58 Millionen Menschen entschieden sich für das Format, in der jungen Zielgruppe blieben spärliche 6,7 Prozent übrig.

    Zu vorangeschrittener Stunde konnte RTL abermals mit dem Dschungelcamp punkten, wenngleich wie in jedem Jahr die Sonntagsquoten schwächer ausfielen als jene an den anderen Wochentagen. Dennoch waren bei der dritten Folge von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ starke 6,29 Millionen Zuschauer dabei, die für 21,4 Prozent insgesamt und 38,0 Prozent in der jungen Zielgruppe sorgten.

    ProSieben konnte zur besten Sendezeit mit Spielfilmkost punkten. Das Science-Fiction-Drama „Transcendence“ wurde von 2,82 Millionen Menschen bei soliden 13,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gesehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Holt den Serien-Sonntag zurück, sonst gehen hoffentlich die Quoten bei Sat1 noch weiter in den Keller.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen