Quoten: RTL triumphiert mit Länderspiel Ungarn – Deutschland

    Maue Beteiligung für Wiederholungen bei den anderen Sendern

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 12.06.2022, 11:50 Uhr

    RTL dominierte den Quoten-Samstag mit der Nations League – Bild: UEFA
    RTL dominierte den Quoten-Samstag mit der Nations League

    Am Quoten-Samstag dominierte König Fußball und damit die Live-Übertragung des Länderspiels Ungarn – Deutschland der UEFA Nations League bei RTL. Im Angesicht dessen schickten die Öffentlich-Rechtlichen lediglich Wiederholungen auf Sendung. Tatsächlich schalteten nach Anpfiff um 20:45 Uhr durchschnittlich 5,75 Millionen Zuschauer für die erste Halbzeit ein, wodurch satte 32,6 Prozent Sehbeteiligung bei allen Zusehern ab 3 Jahren gemessen werden konnten. Bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren 27,3 Prozent drin.

    In der zweiten Halbzeit stieg die Zuschauerbeteiligung dann noch deutlich, und zwar auf satte 7,41 Millionen insgesamt. So erhöhte sich der Gesamtmarktanteil auf 34,4 Prozent und in der Zielgruppe auf beachtliche 28,8 Prozent. Bereits der Countdown zum Länderspiel um 20:15 Uhr wurde mit 2,81 Millionen Zuschauern und Marktanteilen von 19,7 Prozent beziehungsweise 14,9 Prozent zu einem Erfolg, von dem andere Samstagsprogramme wie „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL zuletzt nur träumen konnten.

    Mit dem „Ostfriesengrab“ schickte das ZDF lediglich eine Krimi-Wiederholung als Konkurrenz ins Rennen. 3,04 Millionen Zuschauer entsprachen einem Marktanteil von 14,9 Prozent insgesamt, bei den Jüngeren blieb es für das Zweite bei vergleichsweise mageren 4,6 Prozent. Im Anschluss folgte um 21:45 Uhr die „Stralsund“-Wiederholung „Doppelkopf“ aus dem Jahr 2019. Hier blieben die Werte mit 2,94 Millionen Zuschauern und einem Gesamtmarktanteil von 14,5 Prozent weitgehend stabil. Bei der jungen Zielgruppe blieb es mit 4,9 Prozent mau.

    Der Konkurrenz nicht wirklich gewachsen war Das Erste mit dem Fernsehfilm „Ein Wochenende im August“. Lediglich 1,69 Millionen Zuschauer interessierten sich für die Wiederholung mit Nadja Uhl. So blieb der Marktanteil bei 8,3 Prozent und mageren 2,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen stecken. Ähnlich sah es für „Liebe verjährt nicht“ aus, einer Wiederholung von 2020. 1,33 Millionen Zuschauer und insgesamt lediglich 6,5 Prozent Marktanteil wurden hier gemessen, der Zielgruppen-Marktanteil blieb bei 2,6 Prozent stecken. Auch die „Tagesschau“ musste sich zuvor um 20:00 Uhr mit 3,24 Millionen mit weniger Interesse begnügen, allerdings lag hier der Gesamtmarktanteil immerhin bei satten 18,7 Prozent.

    Sat.1 setzte unterdessen wieder einmal auf familienfreundliche Hollywood-Unterhaltung. Die Wiederholung von „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ konnte allerdings nur 420.000 Zuschauer erreichen und blieb so bei 2,0 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen kann man mit 6,3 Prozent auch kaum zufrieden sein.

    Zumindest einen Hauch besser erging es da ProSieben mit „Unglaublich! Spektakuläre Momente vor laufender Kamera“. 0,72 Millionen Zuschauer wollten die besonderen TV-Augenblicke aus aller Welt sehen, dies entsprach 3,5 Prozent Marktanteil insgesamt. In der Zielgruppe waren sendergerechte 7,0 Prozent das Ergebnis.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen