Quoten: Erfolgreicher Staffelstart für „Das Supertalent“

    „Die versteckte Kamera“ und „The Dark Knight“ hatten das Nachsehen

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 16.09.2018, 11:08 Uhr

    Die „Supertalent“-Jury 2018: Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen – Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius
    Die „Supertalent“-Jury 2018: Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen

    Dieter Bohlen und Co. sind seit dem gestrigen Samstag wieder auf der Suche nach dem „Supertalent“ und diese Suche hat für RTL gleich recht erfolgreich begonnen. 4.02 Millionen Zuschauer schalteten bei der Premiere der mittlerweile zwölften Staffel ein. Bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurde mit satten 22,0 Prozent locker der Tagessieg erreicht. Der Gesamtmarktanteil lag bei 15,4 Prozent.

    Die Show-Konkurrenz im ZDF hatte dabei das Nachsehen. Lediglich 3,07 Millionen interessierten sich für die jüngste Ausgabe der „Versteckten Kamera“ – ein neuer Tiefstwert für das Format mit Steven Gätjen. In der Zielgruppe wurden 9,0 Prozent Marktanteil erreicht, beim Gesamtpublikum lag der Wert bei 11,9 Prozent.

    Sat.1 blieb seiner Samstags-Strategie treu und setzte auf einen Hollywood-Blockbuster für die ganze Familie. „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ brachte es es so auf 1,64 Millionen und 6,5 Prozent Marktanteil bei allen Zuschauern. In der Zielgruppe lag der Wert bei ordentlichen 12,1 Prozent. Weniger Glück hatte zeitgleich ProSieben mit seinem eigenen Hollywood-Helden. „The Dark Knight“ flatterte vor lediglich 1,09 Millionen Zuschauern und einem bescheidenen Gesamtmarktanteil von 4,2 Prozent. Mehr als 8,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen waren für Batman damit nicht zu holen. Da half auch der von DC Comics für den 15. September offiziell ausgerufene „Batman-Tag“ nur wenig.

    RTL II versuchte sich an einem offenherzigen „Love Island“-Marathon und wurde aber zunächst nicht dafür belohnt. Bei der ersten Wiederholungsfolge um 20.15 Uhr waren lediglich 0,33 Millionen Zuschauer und 3,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe drin. Im Laufe des Abends steigerte sich aber der Wert aber immer weiter auf schließlich 6,0 Prozent für die vierte Folge ab 0.05 Uhr.

    Die Zuschauerzahlen der ARD lagen beim Erscheinen dieses Artikels noch nicht vor.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Zoppo_Trump am 17.09.2018 08:44 via tvforen.demelden

      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------

      > Die Show-Konkurrenz im ZDF hatte dabei das
      > Nachsehen. Lediglich 3,07 Millionen interessierten
      > sich für die jüngste Ausgabe der "Versteckten
      > Kamera" - ein neuer Tiefstwert für das Format mit
      > Steven Gätjen.

      Da hab selbst ich im zweiten "Spaß-Film" (dem mit Sasha, der in der Umkleide sang) ausgeschaltet, so öde war das. Und ich bin schon ziemlich leidensfähig.
      • Sveta am 17.09.2018 13:34 via tvforen.demelden

        Zoppo_Trump schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > TV Wunschliste schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        >
        > > Die Show-Konkurrenz im ZDF hatte dabei das
        > > Nachsehen. Lediglich 3,07 Millionen
        > interessierten
        > > sich für die jüngste Ausgabe der "Versteckten
        > > Kamera" - ein neuer Tiefstwert für das Format
        > mit
        > > Steven Gätjen.
        >
        > Da hab selbst ich im zweiten "Spaß-Film" (dem mit
        > Sasha, der in der Umkleide sang) ausgeschaltet, so
        > öde war das. Und ich bin schon ziemlich
        > leidensfähig.


        Wir haben noch etwas länger ausgehalten weil wir hofften das noch etwas Gutes kommt... kam nicht. Das lustigste waren noch die Geschichten, die Pilawa und Rütters nebenbei erzählten! Von der Schlaftablette Gätjen war wohl von vornherein nicht mehr zu erwarten aber das ZDF hatte ein ganzes Jahr Zeit um diese Pranks vorzubereiten und zu realisieren und dann kommt solch ein unlustiges Zeug heraus? Ich hätte nie gedacht das ich das mal sage, aber da ist ja Blondie mit seiner Show im Ersten noch unterhaltsamer.

    weitere Meldungen