Quoten: „50 Jahre ZDF-Hitparade“-Show mit der größten Reichweite

    ARD, RTL und Joko & Klaas müssen sich geschlagen geben

    Vera Tidona – 11.07.2021, 10:42 Uhr

    „50 Jahre ZDF-Hitparade – Die Zugabe“ mit Thomas Gottschalk – Bild: ZDF/Sascha Baumann
    „50 Jahre ZDF-Hitparade – Die Zugabe“ mit Thomas Gottschalk

    Das ZDF hatte am gestrigen Samstagabend einen Grund zum Feiern: 5,52 Millionen Menschen schalteten die von Thomas Gottschalk moderierte Zugabe-Show der Jubiläumssendung „50 Jahre ZDF-Hitparade“ mit vielen Musikgästen und Schlagerlegenden ein und bescherten dem Mainzer Sender hervorragende 24,1 Prozent Marktanteil. Selbst bei den Jüngeren konnte die Sendung mit 770.000 Zuschauern und sehr guten 14,9 Prozent punkten. Damit erreichte der Sender die größte Reichweite des Tages.

    Das Erste konnte mit einem Film der beliebten Reihe „Charlotte Link“ diesmal nur wenig entgegensetzen. Immerhin 4,30 Millionen Zuschauer schalteten ein, was einem Marktanteil von guten 19 Prozent entsprach. Mehr war bei der starken Konkurrenz nicht drin. In der umworbenen Zielgruppe der 14- bis 49 Jährigen waren immerhin 7,9 Prozent dabei.

    RTL erreichte mit den „Lustigsten Fernsehmomenten der Welt“ gerade einmal 1,22 Millionen Zuschauer insgesamt und nicht mehr als 490.000 in der Zielgruppe. Der Marktanteil lag somit bei mageren 6,1 Prozent beim Gesamtpublikum und immerhin noch 10,4 Prozent bei den Jüngeren.

    ProSieben erhoffte sich mit einer Best-of-Ausgabe der vor allem bei den Jüngeren beliebten Joko-&–Klaas-Show „Das Duell um die Welt“ mehr Zuspruch in der Zielgruppe, wurde aber mit 410.000 Umworbenen mit mageren 8,0 Prozent nicht wirklich belohnt. Insgesamt kam die Sendung auf 560.000 Zuschauer (2,5 Prozent).

    Sat.1 präsentierte den preisgekrönten Pixar-Film „Coco – Lebendiger als das Leben!“ und wurde mit 1,06 Millionen Zuschauern (4,7 Prozent) insgesamt und 8,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe belohnt. VOX hatte die Filmkomödie „21 Jump Street“ am Start und erreichte immerhin noch 6,9 Prozent der Umworbenen und 520.000 Zuschauer insgesamt (bei mageren 2,3 Prozent).

    Kabel Eins hatte mit der strauchelnden US-Serie „MacGyver“ und einem richtig schlechten Marktanteil von nur 2,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen wenig entgegenzubringen. Ähnlich mau sah es für RTL Zwei mit der Sozialdokureihe „Kiez knallhart: Berlin-Neukölln“ aus, die nicht über 4,0 und 4,3 Prozent in der Zielgruppe hinauskam.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am

      Schade das Uwe hÜbner die Sendung nicht moderiert hat. Bei Gottschalk schalte ich weg. Kann den nicht mehr sehen.früher war der netter, aber das ist schon lange her.
      • am

        Genau so geht es mir auch! Letztens kamen die Filme mit Mike Krüger, hab ich mir gierig reingezogen nach Jahrzehnten. Na sowas und Na siehste findet sich auch ab und an mal wieder.
        Aber seit er aus Wetten dass eine Superstarsendung machte, wo die Wetten nur noch dem Namens willen als kurze Unterbrechung des Promireigens stattfanden und er dann auch noch nach seinem Abdanken das nochmal auferstehen ließ, ist´s vorbei.
        Zumal er schon Ende der 90er bei mir und meinen Postkollegen unten durch war, als er für Millionen mit seinem Bruder für die Postaktie die Werbetrommel rührte und bei uns Mitarbeitern an allem gespart und zusammengekürzt wurde. Kotzsmilie

    weitere Meldungen