ProSieben macht „Bundestagswahl-Shows“ als neue Form des Polit-Talks

    Kanzlerkandidaten treffen auf Wähler

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 01.06.2021, 11:04 Uhr

    ProSieben macht "Bundestagswahl-Shows" als neue Form des Polit-Talks – Kanzlerkandidaten treffen auf Wähler – Bild: ProSieben

    ProSieben hat nach den ersten Interviews mit den drei Kanzlerkandidaten angekündigt, dass dies nur der Anfang gewesen sein soll. Der Münchner Sender will im Vorfeld der Bundestagswahl mit einigen Sondersendungen und Formaten das Interesse vor allem von Jung- und Erstwählern auf sich ziehen. Nun wurde verraten, was unter anderem geplant ist: Louis Klamroth bittet die Kanzlerkandidaten zu großen „ProSieben-Bundestagswahl-Shows“.

    Louis Klamroth moderiert die Sendung, die als neue Form des klassischen Politik-Talks angekündigt wird. Die Kanzlerkandidaten treffen darin zur besten Sendezeit auf ihre Wähler. Jeweils zwei Stunden lang soll es um die politischen und gesellschaftlichen Visionen der einzelnen Kanzleranwärter gehen. Zunächst treffen sie in unterschiedlichen Gesprächssituationen auf Louis Klamroth und ausgewählte, prominente Gäste. Anschließend stellen sich die Politiker in einem großen Town-Hall-Finale den Sorgen, Nöten und Fragen der Wähler. SPD-Kandidat Olaf Scholz und Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock haben bereits ihre Zusage erteilt. Mit dem Unions-Kandidaten Armin Laschet befinden sich ProSieben und Produktionsfirma K2H in der Teamfindung.

    Louis Klamroth kommentiert: Spitzenpolitik bei ProSieben. Auf der großen Bühne. Unterhaltsam und live. Das wird ein Politikevent im besten Sinne. Am Ende soll ein klareres Bild stehen: von den drei Kanzlerkandidat:innen, ihren Persönlichkeiten, Werten und Zielen – aber auch von Deutschland 2021. Ich freue mich drauf!

    Sowohl mit den „Bundestagswahl-Shows“ als auch mit dem gestern für Sat.1 angekündigten Format „Facing the Classroom“ möchte man junge Menschen ansprechen (fernsehserien.de berichtete). Sven Pietsch, Chefredakteur der Seven.One Entertainment Group: ProSieben und SAT.1 erreichen mit ihrer Berichterstattung überproportional viele Jung- und Erstwähler. Mit ‚Facing the Classroom‘ (AT) in SAT.1 und der ‚ProSieben-Bundestagswahl-Show‘ (AT) schaffen wir politische Relevanz in der Sprache, die unsere Zuschauer:innen und User:innen sprechen, und mit den Inhalten, die sie interessieren.

    Neben diesen Formaten wird es in der Sendergruppe weitere Sendungen geben, die sich mit der Bundestagswahl beschäftigen. So wird Sat.1 traditionelle Sommerinterviews mit den Spitzenkandidaten ausstrahlen und auf ProSieben geht das neue Journal „Zervakis & Opdenhövel. Live.“ an den Start (fernsehserien.de berichtete). Ferner sind auch Themenschwerpunkte, Spezials, Reportagen und Wochenserien innerhalb bekannter Marken wie „akte.“, „Sat.1-Frühstücksfernsehen“, „taff“, „Galileo“, „Abenteuer Leben“ und „k1 Magazin“ geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen