„Pretty Little Liars“ holt Torrey DeVitto für finale Staffel zurück

    Spencers Schwester Melissa in den letzten Folgen mit dabei

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 19.10.2016, 13:33 Uhr

    Torrey DeVitto in „Pretty Little Liars“ – Bild: Freeform
    Torrey DeVitto in „Pretty Little Liars“

    Die letzte Staffel von „Pretty Little Liars“ bringt für die Zuschauer ein Wiedersehen mit Melissa Hastings alias Torrey DeVitto. Die Schauspielerin, die derzeit auf NBC in dem Krankenhausdrama „Chicago Med“ zu sehen ist, wird laut Hollywood Reporter für mehrere Folgen noch einmal in die Haut von Spencers (Troian Bellisario) älterer Schwester schlüpfen.

    Achtung! Der Artikel enthält im Folgenden Hinweise zur Handlung der SECHSTEN Staffel von „PRETTY LITTLE LIARS“. Lesen auf eigene Gefahr!

    Zuletzt wurde Melissa in der zweiten Hälfte von Staffel sechs gesehen, als sie zu einer der Hauptverdächtigen im Mord an Charlotte (Vanessa Ray) wurde. Daraufhin floh sie aus Rosewood, auch um den Drohungen eines neuen Bösewichts zu entkommen. Details zu ihrer Rückkehr liegen noch nicht vor, allerdings wird auch Melissas früherer Liebhaber Wren Kingston (Julian Morris) noch einmal in der Serie auftauchen. Damit soll laut Executive Producer Charlie Craig „die ultimative Überraschung in der letzten Folge“ vorbereitet werden.

    Torrey DeVitto verkörpert seit dem Start von „Pretty Little Liars“ die Rolle der Melissa auf wiederkehrender Basis. In „Chicago Med“ spielt sie derzeit die Hauptrolle der Kinderärztin Dr. Natalie Manning. DeVitto ist zudem bekannt als Maggie Hall aus „Army Wives“ und als Dr. Meredith Fell aus „Vampire Diaries“. Zuvor war sie auch in „One Tree Hill“ als das intrigante Kindermädchen Carrie zu sehen.

    Die zweite Hälfte der letzten Staffel von „Pretty Little Liars“ startet auf dem US-Kabelsender Freeform im April 2017.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen