„Patriot“ startet Ende Februar auf Amazon Prime

    10 Folgen der ersten Staffel werden freigeschaltet

    Dennis Braun – 28.01.2017, 10:09 Uhr

    Die Hauptdarsteller von „Patriot“: (v.l.) Michael Chernus, Michael Dorman und Terry O’Quinn

    Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die ersten beiden Folgen der neuen Amazon-Serie „Patriot“ am 14. Februar auf der Berlinale 2017 präsentiert werden (fernsehserien.de berichtete). Bei Amazon Prime soll die komplette erste Staffel dann nur wenig später ihre Premiere feiern: Am 24. Februar werden die Pilotepisode und neun weitere Folgen für Kunden in den USA, Großbritannien, Deutschland und Österreich freigeschaltet. Im weiteren Verlauf des Jahres soll die Serie dann auch Zuschauern in mehr als 200 weiteren Ländern zugänglich gemacht werden.

    Das Serienprojekt von Autor und Regisseur Steve Conrad („Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“) erzählt die Geschichte von John Tavner (Michael Dorman), der als Undercover-Spion arbeitet, obwohl er im „echten Leben“ einen Job bei einer US-Regierungsbehörde hat. John soll in seinem aktuellen Auftrag das Atomprogramm des Iran vereiteln. Dazu muss er einen Job bei einer Firma für Röhren bekommen, die im ländlichen amerikanischen Bundesstaat Milwaukee angesiedelt ist und im nahen Osten Geschäfte tätigt.

    Johns Vater Tom Allerton (Terry O’Quinn) ist Geheimdienstdirektor im Außenministerium, sein Bruder Edward (Michael Chernus, Pipers Bruder in „Orange is the New Black“) ist zwar Kongressabgeordneter, aber ebenfalls nur eine Marionette des Vaters. Kurtwood Smith wird als Mr. Claret der Chef von John im Tarnjob, der vom sprunghaften Verhalten seines neuen Angestellten irritiert ist.

    Kathleen Munroe wurde als Johns Gattin Alice besetzt, eine Grundschullehrerin, die ihm zu Hause den Rücken freihält, wenn er im Einsatz ist. Das Eheleben der beiden leidet aber gewaltig darunter, dass John im Auftrag des Vaters immer wieder lange Zeit abwesend ist.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen