„Outsiders“: AXN zeigt nahtlos auch zweite Staffel

    Augen-zu-und-durch-Prinzip für kurzlebige Serie

    "Outsiders": AXN zeigt nahtlos auch zweite Staffel – Augen-zu-und-durch-Prinzip für kurzlebige Serie – Bild: WGN America
    Ryan Hurst in „Outsiders“

    Seit zwei Wochen zeigt der Pay-TV-Sender AXN von Sony die Serie „Outsiders“ als Deutschlandpremiere (fernsehserien.de berichtete). Nun ist klar: Im Anschluss an die 13-teilige Auftaktstaffel gibt es auch die 13 Episoden der zweiten Staffel auf dem gleichen Sendeplatz (donnerstags gegen 22.00 Uhr) zu sehen – die Ausstrahlung beginnt am 30. Mai.

    In der Serie lebt der Farrell-Clan schon seit den Zeiten der amerikanischen Unabhängigkeit in den unzugänglichen Bergwäldern des ostamerikanischen Appalachen-Gebirges. Trotz gelegentlicher Raubzüge haben die Bewohner einer nahegelegenen Minenstadt den Clan gewähren lassen: Denn die urtümliche und oftmals brutale Art der Farrells sowie die bessere Ortskenntnis der Berge können für Vertreter von Recht und Ordnung aus dem Tal schnell tödlich werden. Doch nun soll in einem großen Bergbauprojekt Kohle abgebaut werden – und nach der Schließung der letzten Mine in der Gegend brauchen die Stadt und ihre Bewohner Geld. Dafür müssen aber die Störenfriede vertrieben werden …

    Im Finale der Auftaktstaffel kommt es – wie sollte es anders sein – zum gleichzeitigen Höhepunkt der Konflikte aus den ersten 13 Episoden (um Spoiler zu vermeiden sei an dieser Stelle auf unseren Beitrag zum US-Start der zweiten Staffel verwiesen: „Outsiders“: Trailer zur zweiten Staffel des Outlaw-Dramas).

    Leider blieb „Outsiders“ nach zwei Staffeln unvollendet, da der bestellende US-Sender WGA America sich aus dem Geschäft mit eigenen Serien komplett zurückzog.

    14.03.2019, 17:06 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen