„New Amsterdam“: Abgesetzte VOX-Serie kommt bei Schwestersender unter

    Erstausstrahlung der zweiten Staffel wird im kommenden Monat fortgesetzt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 14.07.2021, 11:30 Uhr

    „New Amsterdam“ wird bei VOXup fortgesetzt – Bild: NBC
    „New Amsterdam“ wird bei VOXup fortgesetzt

    Im vergangenen November trennte sich VOX auf einen Schlag von gleich mehreren US-Serien aus dem Mittwoch- und Freitagabendprogramm. Eine davon war das Krankenhausdrama „New Amsterdam“, das zwischenzeitlich beim kleinen Schwestersender VOXup eine neue Heimat gefunden hat. Dort sind aktuell immer am Samstagnachmittag gegen 16:30 Uhr jeweils vier Folgen zu sehen. Ab dem 7. August handelt es sich dabei dann um Free-TV-Premieren, denn VOXup zeigt jene Folgen der zweiten Staffel, die damals bei VOX nicht mehr zum Zug kamen.

    Den Auftakt macht im kommenden Monat die neunte Episode der zweiten Staffel. In „Die Insel“ wird das Team um Dr. Max Goodwin (Ryan Eggold) zum bekannten New Yorker Gefängnis Riker’s Island gerufen. Dort untersuchen Max und Dr. Helen Sharpe (Freema Agyeman) einen Gefangenen, der in einer Isolationszelle lebt. Zwar schließen sie eine geistige Erkrankung aus, doch erkrankt ist der Mann zweifellos. Wenig später kommt es in dem Gefängnis zu einer Massenschlägerei und mehrere Häftlinge werden ins New Amsterdam gebracht. Eine Frau berichtet den Ärzten, dass sie kurz davor stand als Kronzeugin auszusagen, und dass es mehrere Kriminelle auf sie abgesehen hätten.

    Auch in den USA mussten Fans von „New Amsterdam“ zuletzt ungewöhnlich lange auf neue Episoden warten. Grund hierfür war die Produktionsverzögerung aufgrund der Corona-Pandemie. So konnte die dritte Staffel des Krankenhausdramas erst Anfang März bei NBC auf Sendung gehen. Für das US-Network ist die Serie nach wie vor ein großer Erfolg. In der zweiten Staffel wurde durchschnittlich ein starkes Rating von 3.3 in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen erzielt, in der Spitze schalteten 13,8 Millionen Amerikaner ein. So überrascht es kaum, dass die Verantwortlichen das Format bereits im Januar 2020 frühzeitig bis in die fünfte Staffel hinein verlängerten (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      anstatt sich  mal über positive nachrichten zu freuen wird nur herrumgemekert....
      euch kann man es auch nie recht machen oder @nick799/viebrix und serienone!!!!!
      • (geb. 1983) am

        Daumen hoch :)
      • (geb. 1979) am

        Das "Gemekere" wie du es bezeichnest, beruht auf Enttäuschungen und Ärger über die Programmplanung bei der VOX Gruppe und kommt nicht von ungefähr- siehe mein Beitrag.
        Es wurden schon soviele Serien abgesetzt und Folgen oder Staffeln unterbrochen bzw unvollständig gezeigt, dass ich gar nicht weiss wo ich anfangen soll.

        Wenns diesmal wirklich so läuft, dann alles supi, aber deswegen muss ich die Programmpolitik dieser Sender noch lange nicht gutheissen und das jubeln anfangen.
      • am

        Nein da ich VoxUP nicht empfangen kann - ist das für mich keine zufriedenstellende Lösung
    • (geb. 1979) am

      Auf Ankündigungen von Voxup geb ich absolut gar nichts mehr. Die Programmredaktion lügt wenn Sie den Mund aufmacht oder eine Ankündigung rausschickt.

      Bei "Suits" wurde großspurig die 6. Staffel als Free-TV Premiere angekündigt, um die Serie dann 3 Folgen vor Schluss der 5.Staffel abzusetzen.

      Ich glaubs erst wenns wirklich läuft.

      Abgesehen davon dass man grundsätzlich keinerlei Reaktion auf Beschwerden oder einfache Email bekommt, hab ich das Gefühl, dass man Serienfans absichtlich verarscht.
      • am

        Mir scheint es fast als wäre es Strategie - man fängt eine Serie auf VOX an wo "viele" erreicht werden und dann setzt man sie auf VoxUp fort. So will man eventuell Leute auf den kleineren VoxUp Sender aufmerksam machen und Zuschauer dafür finden. Allerdings kann dieser ja nicht überall empfangen werden - darüber sollten sich die Sendungsverantwortlichen einmal Gedanken machen.
        Denn die Ausrede: Einschaltquoten kann wohl nicht mehr zählen. Es ist doch schon klar, dass die nächste neue Serie die einmal auf VOX gezeigt werden wird, auch nicht die Erwartungen erfüllen wird können - und mit jeder abgesetzten Serie werden es noch weniger...
        • (geb. 1978) am

          Von "Strategie" kann hier nun wirklich keine Rede sein. Und wenn doch, dann ist es eine verdammt schlechte: Free-TV-Premieren von "Chicago Fire" wurden bei VoxUp zuletzt am Wochenende im tiefsten Nachtprogramm "versendet" - an unterschiedlichen Tagen und zu wechselnden Startzeiten. Da kam selbst der EPG-gesteuerte Festplattenrekorder nicht mehr nach. Außerdem wurden einzelne Folgen ohne erkennbaren Grund ausgelassen und zwischendurch die Ausstrahlungsreihenfolge geändert, womit der Handlungsstrang völlig durcheinander geriet. Zu guter Letzt wurde die Serie kurz vor dem Staffelfinale ohne Hinweis auf eine mögliche Fortsetzung vorzeitig abgesetzt. Also nein, bei VoxUp gibt es keinerlei Strategie, nur Chaos. Das lässt sich allein schon an der weitergehend inhaltslosen Senderhomepage erkennen, bei der die Kontaktformulare nicht funktionieren und auf der bei der Darstellung der Empfangsmöglichkeiten noch immer von "Unitymedia" die Rede ist, obwohl es diese Marke schon seit über einem Jahr nicht mehr gibt. VoxUp ist auch kein richtiger TV-Sender, sondern ein "Abspielstation", die einzig und allein dafür da ist, die für die Nutzung der Streamingrechte erforderlichen linearen Ausstrahlungen zu ermöglichen (wie Joyn Primetime bei P7Sat1, nur halt mit minderwertigerem Content). Der RTL-Gruppe ist es daher auch völlig egal, ob das irgendjemand schaut oder überhaupt empfangen kann.
      • am

        Bei der Sendezeit (nachts) doch kein Wunder!

        So langsam geht das FreeTV vor die Hunde. Wozu noch Vox und Co schauen wenn man es angenehmer bei einem der vielen Streamingdienstanbietern haben kann?!
        • (geb. 1965) am

          Schade um diese wirklich gute Serie. Da ich Serien in der Regel im OT bevorzuge habe ich mir schon alle Folgen auch von Staffel 3 auf anderen Wegen angesehen. Da dürfen sich die Sender nicht wundern wenn sie keine Zuschauer mehr erreichen.
          • am

            Da warte ich lieber bis Netflix oder Amazon Prime Staffel 2 im Angebot hat. Staffel 1 findet man dort ja schon.
            • (geb. 1978) am

              Wenn man bedenkt, wie VoxUp in der Vergangenheit mit anderen ehemaligen Vox-Serien, insbesondere "Chicago Fire", umgegangen ist, dürfte es einen nicht verwundern, wenn auch dieser Versuch wieder im Chaos bzw. einer vorzeitigen Absetzung endet. Dabei wäre das wirklich schade, da "New Amsterdam" m.E. qualitativ den anderen aktuellen US-Krankenhausserien wie "The Good Doctor" oder "Atlanta Medical" (aka "The Resident") um nichts nachsteht und eine größere Präsenz verdient hätte.

              @ Ralf Döbele: Könnten Sie vielleicht noch in Erfahrung bringen, ob die neuen Folgen auch auf TV-NOW als 7-Tage-Catch-Up kostenlos zur Verfügung gestellt werden? Danke!
              • am

                Auf TVnow gibt es die zweite und die halbe dritte Staffel.
            • am via tvforen.de

              Sowohl als VOX die 1. Staffel mittendrin abgebrochen hat, als auch als VOX die 2. Staffel mittendrin abgebrochen hat, war ich froh über die deutsche DVD-Veröffentlichung, um die Staffeln jeweils zuende sehen zu können.

              Schön, dass die Serie jetzt abseits vom Quotendruck vielleicht noch ein paar Fans findet. So steigen womöglich die Chancen, dass auch Staffel 3 bei VOXup unterkommt - und im Falle eines Abbruchs der TV-Ausstrahlung noch auf DVD erscheint.

              weitere Meldungen