Neuer Pay-TV-Sender von Sony startet im April

    „Lost Girl“ und „The Mob Doctor“ zum Auftakt

    Neuer Pay-TV-Sender von Sony startet im April – "Lost Girl" und "The Mob Doctor" zum Auftakt – Bild: SET
    Sony Entertainment Television

    Im Februar kündigte Sony Pictures Television an, einen dritten Pay-TV-Sender nach AXN und Animax starten zu wollen (wunschliste.de berichtete). Nun sind konkrete Details bekannt. Der neue Kanal wird Sony Entertainment Television heißen und am 22. April auf Sendung gehen. Es soll laut Sony ein „qualitativer Fiction-Sender zum Wohlfühlen“ werden mit dem dazu passenden Claim „Endlich zu Hause!“.

    Als Zielgruppe sind vor allem Frauen ab 30 anvisiert, jedoch sollen die Programminhalte am Vorabend und in der Primetime auch männliche Zuschauer ansprechen. Gezeigt werden neue Serien in deutscher Erstausstrahlung, sowie deutsche und internationale Film- und Serienklassiker. Laut Bettina Hermann, Networks Territory Director von Sony Pictures Television, werde man „nicht nur auf Highlights [des] Mutterkonzerns Sony Pictures zuruckgreifen. Eine enge Partnerschaft mit der deutschen Beta Film und weitere selektive Lizenzdeals mit namhaften Studios ermoglichen es, unseren Zuschauern ein vielfaltiges, qualitatives Programm zu bieten.“

    Zwei neue Serien gehen direkt am Premieren-Tag auf Sendung. „The Mob Doctor“ erzählt die Geschichte einer Chirurgin, die ein Doppelleben als Privatärztin bei der Mafia führt. Die Serie mit Jordana Spiro in der Hauptrolle war allerdings kein großer Erfolg für FOX, weshalb sie bereits nach 13 Episoden eingestellt wurde.

    Die zweite Deutschlandpremiere ist die kanadische Mystery-Serie „Lost Girl“, welche auf dem Sender Showcase läuft. Anna Silk spielt darin die Dämonin Bo, die zunächst ein ganz normales Leben als Privatdetektivin führt. Doch plötzlich verspürt ihr Körper ein Verlangen nach Lebensenergie, die sie sich nur über tödliche Küsse holen kann. An dieser Serie wird Sony Entertainment Television deutlich länger seine Freude haben, da die vierte Staffel vor kurzem bestätigt wurde. Darüber hinaus soll im Laufe des Jahres die neue Comedyserie „Save Me“ mit Anne Heche bereits kurze Zeit nach der US-Ausstrahlung zu sehen sein.

    Im weiteren Programm greift Sony Entertainment Television auf ein reichhaltiges Archiv an Klassikern zurück. So sind beispielsweise „Malcolm mittendrin“, „Rom“, „Kommissar Rex“ und die dänische Polizeiserie „Anna Pihl“ (ab der dritten Staffel in deutscher Erstausstrahlung) zu sehen. Im Filmbereich zeigt der neue Sender unter anderem „Kick it like Beckham“, „Flight Girls“, „Ace Ventura – Ein tierischer Detektiv“, „The Hours“, „Weil es dich gibt“ oder auch „Sieben Jahre in Tibet“. Auch deutsche TV-Movies wie „Stauffenberg – Aufstand des Gewissens“, „Nicht alle waren Mörder“ und „Nichts als Gespenster“ sind im Programm. Zudem gibt es am Wochenende einen festen Sendeplatz für Mehrteiler wie „Der Tunnel“, „Krieg und Frieden“ und „Les Misérables“.

    Vorerst wird der neue Sender allerdings nur für eine Minderheit zu empfangen sein. Zum Sendestart können lediglich Kunden von Entertain, dem IPTV-Angebot der Deutschen Telekom, Sony Entertainment Television sehen. Weitere Verbreitungswege über andere Plattformen sollen allerdings folgen.

    04.03.2013, 14:12 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Lenni am 05.03.2013 00:20

      Da frag ich mich aber auch wieso für Animax kein Geld da ist um Serien synchronisieren zu lassen, aber Geld für einen neuen Sender ist da, seitens Sony.
        hier antworten

      weitere Meldungen