Neuer „Bachelor“ sucht bei RTL bald nach der großen Liebe

    Kickboxer Sebastian Preuss vergibt die Rosen in der zehnten Staffel

    Ralf Döbele – 09.12.2019, 11:57 Uhr

    Der „Bachelor“ der zehnten Staffel: Kickboxer Sebastian Preuss

    Bereits zum zehnten Mal schickt RTL im kommenden Jahr den „Bachelor“ auf die Suche nach der Frau an seiner Seite. Am 8. Januar 2020 meldet sich die Dating-Show auf dem gewohnten Sendeplatz am Mittwochabend um 20.15 Uhr zurück. 22 „kampfbereite Single-Damen von Augenoptikerin bis Zollbeamtin“ (RTL) buhlen dann um die Gunst des 29 Jahre alten Profi-Kickboxers und Unternehmers Sebastian Preuss.

    Der amtierende Kickbox-Weltmeister führt laut Sender auch einen Malerbetrieb mit drei Angestellten in München. Durch den sportlichen und beruflichen Erfolg habe Preuss seine Vergangenheit hinter sich lassen können, in der es nicht immer rosig ausgesehen habe: „Ich bin abgerutscht, habe mich an falsche Freunde gehängt. Das hat sich solange aufgestaut, bis ich mit 18 Jahren für ein halbes Jahr wegen Körperverletzung in Untersuchungshaft saß. Alles, was hinter mir liegt, kann ich leider nicht mehr ändern – ich kann es nur besser machen. Daran arbeite ich jeden Tag.“

    Sebastian beschreibt sich als Familienmensch, der viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres und eine gesunde Lebensweise legt. Außerdem: „Küssen ist mir sehr wichtig!“ Da man das aber laut Max Raabe nicht alleine kann, hoffe er nun als Bachelor auf die Begegnung mit Mrs. Right. Zu den 22 Anwärterinnen zählen unter anderem die 27-jährige Restaurantmanagerin Anna mit Wurzeln in Sri Lanka, die Versicherungskauffrau Jennifer (24) aus Köln und Rebecca (26), Make-up-Artist aus Gütersloh.

    Der Eroberungsfeldzug der 22 Damen, zu denen auch erstmals ein Zwillingspärchen gehört, beginnt in Mexiko mit der „Nacht der Rosen“. Die zehnte Staffel des „Bachelors“ umfasst zehn Doppelfolgen à 120 Minuten. Diese werden jeweils sieben Tage vorab bei TVNOW abrufbar sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen