Neue Serien bei One: „Hackerville“ und „Call My Agent!“

    Rumänisch-deutsche Thrillerserie und französische Dramedy

    Glenn Riedmeier – 13.02.2020, 20:00 Uhr

    „Hackerville“

    One sorgt im Frühjahr für Serien-Nachschub: Mit der rumänisch-deutschen Thrillerserie „Hackerville“ und dem französischen Überraschungserfolg „Call My Agent!“ sind ab März zwei Serien im Programm, die bisher noch nicht im deutschen Free-TV liefen.

    Hackerville

    „Hackerville“ ist eine Eigenproduktion des Pay-TV-Senders TNT Serie, die in Zusammenarbeit mit HBO Europe hergestellt und 2019 mit dem „Grimme-Preis“ ausgezeichnet wurde. In sechs Folgen wird die Story eines Netzwerks von Hackern und den gegen sie ermittelnden Polizisten erzählt. One zeigt am 24. und 31. März jeweils ab 22 Uhr drei Episoden am Stück.

    Als das BKA einen Hackerangriff auf eine Großbank nach Timișoara verfolgen kann, wird die Frankfurter Cyberkriminalistin Lisa Metz (Anna Schumacher) in ihre ehemalige rumänische Heimatstadt geschickt. Vor Ort soll sie mit dem mürrischen Polizisten Adam Sandor (Andi Vasluianu) und dessen Team zusammenarbeiten. Allerdings sieht Sandor seine eigenen Ermittlungen durch Lisas Ankunft gefährdet. Darüber hinaus wird die Beamtin dort nicht nur mit dem Chaos des modernen Rumänien konfrontiert, sondern auch mit ihrer eigenen Familiengeschichte. Doch als Lisa und Sandor auf den Ausnahmeprogrammierer Dark Mole treffen, entwickelt sich aus anfänglichem Misstrauen bald eine gegenseitige Abhängigkeit zwischen den Dreien.

    Weitere Rollen übernahmen Voicu Dumitras, Ronald Zehrfeld, Sabin Tambrea und Nina Kunzendorf. Entwickelt wurde „Hackerville“ von Jörg Winger und Ralph Martin (beide „Deutschland 83“, „Deutschland 86“). Als Produzenten wurden Cristian Mungiu und Tudor Reu von Mobra Film („4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“) verpflichtet. Die Bücher stammen von Laurențiu Rusescu, Daniel Sandu, Ralph Martin und Steve Bailie. Regie führten Igor Cobileanski („Umbre“) und Anca Miruna Lazarescu („Die Reise mit Vater“).

    Trailer

    Call My Agent!

    France 2

    „Call My Agent!“ (Originaltitel: „Dix pour cent“) erzählt so gnadenlos wie humorvoll den Alltag einer Schauspielagentur im Herzen von Paris, die – wie in Frankreich üblich – zehn Prozent der Schauspielergage als Agenturvergütung bekommt. Die komplette erste Staffel mit sechs Folgen wird bei One am Donnerstag, 26. März, ab 21:45 Uhr am Stück ausgestrahlt.

    Im Mittelpunkt steht ein Team aus den vier Agenten Mathias (Thibault de Montalembert), Gabriel (Gregory Montel), Andrea (Camille Cottin) und Arlette (Liliane Rovère). Sie bemühen sich um Verträge für renommierte Kunden wie Cécile de France, Nathalie Baye, François Berléand, Audrey Fleurot und andere Top-Schauspieler aus Frankreich, die sich in der Serie mit viel Ironie selbst spielen.

    Das Team gleicht einer dysfunktionalen Familie, daher ist viel Drama vorprogrammiert. Schließlich taucht auch noch die junge Camille, Mathias’ uneheliche Tochter, in Paris auf und fordert einen Job ein. Sie führt den Zuschauer hinter die Kulissen der aufregenden Welt der Stars. Eine kuriose Situation folgt der nächsten und die Agenten versuchen, ihren Beruf und ihr Privatleben unter einen Hut zu bringen. Denn: Künstlerische Integrität zahlt nicht die Rechnungen.

    Der humorvolle Blick hinter die Kulissen des Showgeschäfts war im Heimatland beim Sender France 2 mit Marktanteilen von mehr als 20 Prozent ein großer Überraschungserfolg. Drei Staffeln wurden bereits produziert, eine vierte Staffel ist in Vorbereitung. Kreiert von Fanny Herrero und produziert von Mon Voisin Productions, Mother Production, war „Call My Agent!“ 2016 bei den International Emmys als „Beste Comedyserie“ nominiert.

    Trailer

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen