Netflix: Trailer zu „The English Game“, „Kingdom“, „Feel Good“

    Neuerwerbung „Stateless“ und Starttermin für „Brews Brothers“

    Bernd Krannich – 05.03.2020, 17:30 Uhr

    „The English Game“ – als auf dem Platz noch Klassenkampf stattfand

    Neuigkeiten von Netflix. Nachdem der Streaming-Dienst in seinem März-Programm den Starttermin der historischen Fußball-Miniserie „The English Game“ von Autor Julian Fellowes („Downton Abbey“) noch offen gelassen hatte, wurde er nun nachgereicht: Am 20. März wird die Serie um die Geschichte des Fußballs veröffentlicht.

    Daneben gibt es einen Trailer zur zweiten Staffel der historisch-phantastischen Serie „Kingdom“ aus Korea, die von einer Zombieepidemie während der Feudalzeit handelt und am 13. März mit antritt. Auch für die neue Dramedy „Feel Good“ um Neuanfang, Romanzen und Abhängigkeit, die am 19. März veröffentlicht wird, gibt es einen ersten Trailer.

    Für den 10. April hat Netflix die Comedy „Brews Brothers“ angekündigt, in der zwei Brüder zwar das Brauhandwerk beherrschen, aber ansonsten nicht miteinander zurechtkommen. Und schließlich hat sich Netflix in Australien das Migrantendrama „Stateless“ mit Cate Blanchett und Yvonne Strahovski gesichert.

    The English Game

    In sechs Episoden erzählt Julian Fellowes davon, wie die Freundschaft zweier Männer unterschiedlicher sozialer Klassen in den 1870er Jahren dafür sorgte, dass der bis dato elitäre Fußball in England zum Massenphänomen werden konnte.

    Trailer zu „The English Game“ (englisch)

    Feel Good

    Die aus Kanada stammende Comedienne Mae Martin steht im Zentrum der semi-autobiografischen Serie „Feel Good“. Nachdem Protagonistin Mae ihre Drogenabhängigkeit in den Griff bekommen hatte, ist sie von Kanada nach London umgezogen, um einen Neuanfang zu wagen.

    Während sie sich im fremden Land einzuleben versucht, verliebt sie sich in George (Charlotte Ritchie), eine Frau, die bisher nur mit Männern Beziehungen hatte – und diese sich in Mae. Getrieben von ihren Unsicherheiten über die neue Beziehung verheimlicht Mae der neuen Partnerin ihre Drogensucht und ihr stetiges Ringen gegen einen Rückfall, etwa mit dem Besuch von Selbsthilfegruppen. Auch George ist von Unsicherheiten geplagt: Mae in ihrem eigenen sozialen Umfeld als ihre Freundin vorzustellen käme für sie einem Coming-Out gleich.

    Trailer zu „Feel Good“ (englisch)

    Kingdom

    Am 13. März setzt Netflix seine koreanische Eigenproduktion „Kingdom“ mit einer zweiten Staffel fort. In der Serie muss der mittelalterliche koreanische Kronprinz Lee Chang (Ji-Hoon Ju) gleichzeitig gegen einen Coup und eine sich ausbreitende Zombieepedemie – der auch sein Vater anheimgefallen war – kämpfen.

    Trailer zur zweiten Staffel von „Kingdom“ (koreanisch mit englischen Untertiteln)

    Brews Brothers

    Am 10. April veröffentlicht Netflix seine Comedyserie „Brews Brothers“ von den Brüdern Greg Schaffer („Ganz schön schwanger“) und Jeff Schaffer („The League“).

    Im Zentrum stehen zwei begnadete Braumeister, die gleichzeitig Brüder sind: Wilhelm (Alan Aisenberg) und Adam Rodman (Mike Castle). Allerdings können die beiden sich nicht ausstehen und könnten nicht unterschiedlicher sein – das gilt auch für ihren Ansatz beim Brauen. Doch nun müssen sie sich zusammenraufen.

    Die ersten Bilder zu „Brews Brothers“
    Die Brüder Wilhelm (Alan Aisenberg) und Adam (Mike Castle) geraten schnell aneinander … Kevin Estrada/ NETFLIX
    Der Kleber, der die beiden Brüder zusammenhalten muss: Sarah (Carmen Flood) Kevin Estrada/ NETFLIX
    Mit vollem Einsatz dabei: Hilfskraft Chuy (Marques Ray) Kevin Estrada/ NETFLIX

    Stateless

    Im Umfeld der Premiere der australischen Serie „Stateless“ auf der Berlinale wurde bekannt, dass sich Netflix die Rechte an dem Format im Rest der Welt gesichert hat.

    Das Format erzählt basierend auf wahren Gegebenheiten die Geschichte der Deutsch-Australierin Cornelia Rau (Strahovsky), eine Flugbegleiterin, die nach ihrer Flucht aus einem Kult vom Regen in die Traue gerät. Denn sie wird von den Behörden wie eine ganz normale illegale Einwanderin behandelt und zunächst in ein berüchtigtes Auffanglager gesteckt. Parallel werden dabei die Erlebnisse eines afghanischen Flüchtlings, eines jungen australischen Vaters und eines Bürokraten beleuchtet, der in einen nationalen Grenzschutz-Skandal verwickelt wird.

    Australien wird seit jeher über das Wasser von diversen Flüchtlingen aus Asien angesteuert, die sich aus politischen oder finanziellen Gründen dazu genötigt sehen, ihre bisherige Heimat aufzugeben, Leib und Leben auf einer ungewissen Überfahrt zu riskieren.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen