Netflix: Startdatum für neue „Atypical“-Folgen, neue Auto-Motor-Formate bestellt

    Streamingdienst investiert in drei neue Staffeln

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 15.08.2018, 14:30 Uhr

    Keir Gilchrist als Sam in „Atypical“ – Bild: Greg Gayne/Netflix
    Keir Gilchrist als Sam in „Atypical“

    Netflix hat den 7. September als Startdatum für die zweite Staffel seiner Comedyserie „Atypical“ verkündet. Daneben hat der Streamingdienst eine zweite Staffel der Doku-Serie „Fastest Car“ bestellt sowie die neuen Auto-Motor-Formate „Hyperdrive“ und „Car Masters: Rust to Riches“ enthüllt – Letzteres wird bereits am 14. September veröffentlicht.

    Atypical

    Die Serie „Atypical“ folgt dem 18-jährigen Teenager Sam (Keir Gilchrist, „Taras Welten“) auf seinem Weg ins Erwachsenenleben. Neben den typischen Teenager-Problemen wird Sams Weg dadurch erschwert, dass er mit einem Syndrom im autistischen Spektrum leben muss, was seinen Alltag und die Suche nach Liebe schwieriger macht. Auch der Rest der Familie muss sich darauf einstellen, dass Sam nach und nach unabhängiger wird und sich das Familienleben nun weniger um ihn und seine Bedürfnisse dreht.

    Weitere Hauptrollen spielen Jennifer Jason Leigh als Mutter Elsa, Michael Rapaport als Vater Doug, Brigette Lundy-Paine als Sams Schwester Casey, Amy Okuda als Therapeutin Julia, Nik Dodani als Sams Freund Zahid sowie Jenna Boyd als Paige, die Frau in Sams Leben.

    Auto-Motor bei Netflix

    Im April war die erste Staffel des Formats „Fastest Car“ veröffentlicht worden, nun wurde eine zweite Staffel beauftragt. Sieben neue Folgen werden von Condé Nast Entertainment hergestellt. In der Serie treten liebevoll aufgemotzte Auto-“Geheimtipps“ in Wettrennen gegen die bekanntesten Superautos wie einen Ferrari 488 GTB oder McLaren MP4 an und beweisen ihren Wert.

    Neu bestellt worden sind einerseits acht Episoden von „Car Masters: Rust to Riches“. In dem Format stehen Mark Towle und sein Team bei Gotham Garage im Zentrum. Sie haben sich darauf spezialisiert, alte Autos günstig aufzukaufen, sie gekonnt und günstig zu restaurieren und damit in begehrte Sammlerstücke und Kaufobjekte zu verwandeln.

    Andererseits wurden zehn Episoden von „Hyperdrive“ bei Charlize Therons Produktionsfirma Denver & Delilah bestellt. Wagemutige Rennsportenthusiasten aus aller Welt begeben sich auf einem der längsten Auto-Motor-Hinderniskurse in Rochester, New York, um in einem Turnier-Wettbewerb den Sieger unter sich auszumachen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen