Netflix nimmt „Gilmore Girls“ im Juli ins Angebot auf

    Komplette Serie wird im Vorfeld des Sequels „A Year in the Life“ gestreamt

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 28.06.2016, 12:00 Uhr

    „Gilmore Girls: A Year in the Life“ – Bild: Netflix/Warner Bros TV
    „Gilmore Girls: A Year in the Life“

    Weiterhin kein Startdatum gibt es für das „Gilmore Girls“-Sequel „Gilmore Girls: A Year in the Life“ bei Netflix. Dafür hat sich der Video-on-Demand-Dienst im Rahmen der Produktion der Fortsetzung die Rechte an den bisherigen sieben Staffeln der Serie um die eigenwillige Lorelai Gilmore (Lauren Graham) und ihre wissbegierige Tochter Rory (Alexis Bledel) gesichert. Ab dem 1. Juli stehen die sieben Staffeln für die zahlenden Abonnenten zur Verfügung.

    Zwischen 2000 und 2007 wurde die Serie für den US-Sender TheWB (auch „Buffy – Im Bann der Dämonen“, „Dawson’s Creek“) hergestellt – beziehungsweise ab 2006 dessen Nachfolger The CW. Schade für so eine langlebige Serie war damals vor allem, dass Serienschöpferin und Mastermind Amy Sherman-Palladino vor der letzten Staffel die Serie über Vertragsstreitigkeiten verließ. Zudem war bei Drehschluss damals noch offen gewesen, ob die Serie eine Verlängerung erhalten würde.

    So kann Amy Sherman-Palladino nun mit vier Episoden in Spielfilmlänge die Geschichte um die Gilmores fortführen (fernsehserien.de berichtete). Die Dreharbeiten dazu sind bereits abgeschlossen, im weiteren Verlauf des Jahres sollen die Folgen ins Angebot von Netflix kommen.

    Lauren Graham mit der Ankündigung

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen