NBC trennt sich von „Lincoln Rhyme“ und „Perfect Harmony“

    Aus für Thriller und Comedyserie nach nur einer Staffel

    Ralf Döbele – 11.06.2020, 11:02 Uhr

    „Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger“ wird nicht fortgesetzt

    Noch immer hat NBC keinen Herbst-Sendeplan für die Saison 2020/21 verkündet. Fest steht nun aber bereits, dass zwei Serien nach der jeweils ersten Staffel nicht fortgesetzt werden. Das US-Network trennt sich von dem Krimi-Thriller „Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger“ und von der Comedy „Perfect Harmony“.

    Der Grund für die Absetzungen ist sicher in den mauen Quoten zu suchen. „Lincoln Rhyme“ konnte zwischen Januar und März durchschnittlich nur 5,57 Millionen Zuschauer für sich begeistern, zeitversetzte Abrufe über eine Woche hinweg bereits mit einberechnet. Das Rating in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen lag bei lediglich 0.8. „Perfect Harmony“ erging es noch deutlich schlechter mit 2,9 Millionen und einem Rating von 0.6.

    Das Aus von „Lincoln Rhyme“ trifft auch Sat.1, wo die Serie Ende Mai einen recht erfolgreichen Deutschlandstart hingelegt hatte (fernsehserien.de berichtete). Im Zentrum der Serie steht der titelgebende Lincoln Rhyme (Russell Hornsby, „Grimm“), ein Forensiker und Kriminologe, der inzwischen praktisch legendär ist. Allerdings wurde er bei der Jagd nach einem diabolischen Serienkiller schwer verletzt und ist seitdem querschnittsgelähmt. Als der Täter erneut in Erscheinung tritt, nimmt auch Lincoln seinen Dienst wieder auf und bildet mit der jungen Polizistin Amelia Sachs (Arielle Kebbel, „Midnight, Texas“) eine einmalige Partnerschaft. Das Format basierte auf der „Bone Collector“-Romanreihe von Jeffrey Deaver.

    „Perfect Harmony“ handelt von dem Kirchenchor einer ländlichen Gemeinde, die ausgerechnet den derben, ehemaligen Musik-Professor Arthur Cochran (Bradley Whitford; „The West Wing“) als neuen Leiter erhält. Zunächst ahnt keiner, dass er genau der Richtige für den Job ist. Denn auch, wenn die Beteiligten am Chor sich wegen unterschiedlicher Lebenseinstellungen reiben, entfachen sie dabei doch ineinander die Liebe zur Musik erneut. Produziert wurde die von Lesley Wake Webster kreierte Single-Camera-Comedy von 20th Century Fox Television.

    „Lincoln Rhyme“ und „Perfect Harmony“ sind damit die ersten NBC-Neuzugänge der vergangenen Saison, die nun über ihr Schicksal informiert wurden. Noch offen ist laut THR die Zukunft von „Council of Dads“, „Indebted“ und „Zoey’s Extraordinary Playlist“ sowie „Bluff City Law“ und „Sunnyside“ – wobei die letzten beiden Serien wegen der bisherigen Ausstrahlungsgeschichte kaum auf eine Verlängerung hoffen dürfen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Beides nun wirklich kein Verlust....es muß auch nicht aus jedem Film eine Serie gemacht werden. Der Film "Der Knochenjäger" mit Denzel war damals ganz OK, bedarf es aber auch keine eigene Serie.
      • am via tvforen.demelden

        Spenser schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Beides nun wirklich kein Verlust....es muß auch
        > nicht aus jedem Film eine Serie gemacht werden.
        > Der Film "Der Knochenjäger" mit Denzel war damals
        > ganz OK, bedarf es aber auch keine eigene Serie.

        Man hätte noch die anderen Bücher mit Lincoln Rhyme verfilmen können; die finde ich grossartig und lesenswert.
        Es ist wie bei den Lederstrumpf-Verfilmungen und Serien.
        Nur der "Letzte Mohikaner" bekam remakes, aber nicht die anderen Teile.
        Ich kenne nur es nur aus kpl. aus dem Adventsvierteiler mit Helmut Lange.
      • am via tvforen.demelden

        faxe61 schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Man hätte noch die anderen Bücher mit Lincoln
        > Rhyme verfilmen können; die finde ich grossartig
        > und lesenswert.

        Wußte gar nicht, dass der Film auf einem Roman beruht...aber OK, hatte mich mit dem Film auch kaum auseinandergesetzt gehabt bisher. Aber klar, wenns weitere Romane gibt, hätte man die umsetzen können. Doch leider ist das gang und gebe, dass eine TV-Serie, die eigentlich auf Romanen beruht, völlig eigene Wege geht und letztendlich bis auf die Protagonisten kaum was mit den Büchern zu tun haben (Rizzoli & Isles, Dresden Files, Womens Murder Club...selbst eigentlich sogar "Spenser")

        Passt eigentlich der Deznzel-Filmgut auf den Roman? Filme bekommen eine literarische Vorlage oftmals besser hin als eine TV-Serie.
      • am via tvforen.demelden

        >Passt eigentlich der Deznzel-Filmgut auf den Roman? Filme bekommen eine literarische Vorlage oftmals besser hin als eine TV-Serie.

        Schwer zu sagen, da ich mich auch Lincoln Rhyme anders vorgestellt habe. Ich war enttäuscht.
        Ich mag die Romane sehr und die Figuren zu sehr aus den Büchern.
        Aber eine klare Lese-Empfehlung mit guten Ideen.
      • am via tvforen.demelden

        faxe61 schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Aber eine klare Lese-Empfehlung mit guten Ideen.

        Wäre mein Bücherberg nicht so gewaltig groß, würde ich es mir tatsächlich überlegen, sie mal anzutesten. Derweil bin ich dabei, alle "Alex Cross" Romane von James Patterson zu lesen, fange immerhin jetzt schon mit Band 14 an.
      • am via tvforen.demelden

        Alex Cross passt auch, aber sie nehmen mit der Zeit ab.
        Frag mich jetzt aber nicht, ab welchem Band.

        Dann sollte dir Lincoln Rhyme auch gefallen.
      • am via tvforen.demelden

        faxe61 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Alex Cross passt auch, aber sie nehmen mit der
        > Zeit ab.
        > Frag mich jetzt aber nicht, ab welchem Band.
        >
        > Dann sollte dir Lincoln Rhyme auch gefallen.

        OK, mal sehen...bisher gefallen mir die Bände allesamt sehr gut. Eiun Freund von mir hatte 20-22 gelesen und er sagte, seien auch ziemlich super....ich lass mich einfach mal überraschen.
    • am melden

      Sehr gut!
      Eine absolut überflüssige Krimiserie.
      Allein diese Darstellerin der Amelia mit ihrem ständig beleidigten Gesichtsausdruck ist unerträglich. Zudem hat der Schmarrn keinerlei Spannung. Alles vorhersehbar.
      Nun ist wieder Platz für etwas besseres !!!
        hier antworten
      • am melden

        Echt Schade. Finde die Serie auch toll.
          hier antworten
        • (geb. 1961) am melden

          find es auch traurig mit LR, finde die Serie richtig gut
            hier antworten
          • am melden

            Finde ich schade, den LR war nicht besser oder schlechter als andere amerikanische Krimi Serien. Eines der größten Mysterien, warum welche Serien ankommen und andere nicht, obwohl es immer nur um Varianten des Themas "Krimi" geht.
              hier antworten
            • am melden

              Schade mir hat die Serie in Sat 1 gefallen.
                hier antworten

              weitere Meldungen