NBC gewinnt erneut US-Quotenkrone, CBS meistgesehener Sender

    „This is Us“ und „Big Bang Theory“ fangen junges Publikum ein

    Seite
    NBC gewinnt erneut US-Quotenkrone, CBS meistgesehener Sender – "This is Us" und "Big Bang Theory" fangen junges Publikum ein

    In den USA geht am heutigen Mittwoch offiziell die sogenannte Season zu Ende, die von Ende September bis Ende Mai lauft (die jeweilige genaue Festlegung der Eckdaten haben die Sender dem Quotenmess-Unternehmen Nielsen übertragen). Bereits vorab wurde gestern veröffentlicht, dass NBC im vierten Jahr im Folge die meisten jungen („werberelevanten“) Zuschauer anziehen konnte. Wie Deadline unter Berufung auf die jüngsten Zuschauerdaten von Nielsen (wo möglich inklusive zeitversetztem DVR-Konsum) kommt NBC auf ein Rating von 2.1 in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen für sein Primetime-Programm.

    Weiter wird hervorgehoben, dass es sich für NBC bei diesem vierten Quotensieg um den ersten ohne Sternchen handelt: Denn es ist das erste Mal in diesen vier Sieger-Jahren, in denen NBC weder die Olympischen Spiele (in der Season) noch den Super Bowl hatte (der im knappen Rennen häufig den entscheidenden Einfluss hat). Der Super Bowl wird wechselweise bei NBC, CBS und FOX ausgestrahlt und in den letzten Jahren gab es immer Rechenspiele, wie das Quotenrennen denn ohne die meist mit Abstand meistgesehene TV-Sendung ausgegangen wäre.

    In dieser Season lief der Super Bowl bei FOX, das dann auch prompt vom 4. Rang auf den 2. hochschnellte. NBC kann für sich weiterhin in Anspruch nehmen, dass man das Quotenrennen (in der Zielgruppe) auch bezogen „nur auf alle Unterhaltungssendungen“, „nur alle drehbuchbasierten Sendungen“ und auch „nur alle alternativen Programmformen“ (= Reality-Serien und Shows) gewonnen hat.

    Quoten-Rangliste der Sender (Rating in der Season 2016/17; inklusive prozentualem Verlust gegenüber dem Vorjahr)
    1. NBC: 2.1 (+- 0 Prozent)
    2. FOX: 1.9 (+- 0 Prozent)
    3. CBS: 1.8 (- 22 Prozent)
    4. ABC: 1.6 (- 11 Prozent)
    5. The CW: 0.7 (- 12 Prozent)

    NBC konnte dank stabiler Sendungen (zu denen etwa das quotenstarke „Sunday Night Football“) sowie dem neuen Hit „This Is Us“ dem Quotenverfall bei den auf den Mainstream ausgerichteten Sendern recht gut Stand halten. Bei FOX wurden viele rechnerische Verluste in der Season auch durch den Super Bowl sowie eine starke Baseball-Season aufgefangen, während die anderen Sender unter dem beständigen Quotenverfall leiden – und deswegen darauf dringen, nach der Fernsehausstrahlung auch weiterhin wirtschaftlich an „ihren“ Serien beteiligt zu sein. The CW hat gleich einen Komplett-Deal mit Netflix über die Zweitverwertung seiner Serien abgeschlossen, um für die Mutterfirmen Warner Bros. und CBS Corp wirtschaftlich zu bleiben.

    Wie immer gilt in dieser Übersicht anzumerken, dass ABC mit dem Handicap ins Quotenrennen geht, dass man gar keinen Live-Sport im Programm hat – Mutterfirma Disney hat die Rechte lieber beim kostenpflichtigen Sparten-Sender ESPN gebündelt. NBC zeigt „Sunday Night Football“, CBS hat „Thursday Night Football“ (plus spannenden Collegesport in Form des „NCAA Division I Men’s Basketball Tournament“, besser bekannt als „March Madness“), FOX die Baseball-Endspiele. ABC bezeichnete sich beim Bekanntwerden der Zahlen dann auch als „Quoten-Nummer 1, wenn man den Sport rauslässt“ (wobei diese Krone mit NBC geteilt würde).

    24.05.2017, 17:00 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen