Nach „Love Island“ wird RTL II „Wild im Wald“

    Hindernisparcours in tierischen Ganzkörperkostümen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 23.08.2019, 14:22 Uhr

    Dachs, Fuchs und Ente singen nicht, sondern stellen sich einem Hindernisparcours – Bild: RTL II
    Dachs, Fuchs und Ente singen nicht, sondern stellen sich einem Hindernisparcours

    Spätestens seit dem Erfolg von „The Masked Singer“ erleben Ganzkörperkostüme eine Renaissance im Fernsehen. In einer neuen verrückten Show von RTL II geht es allerdings nicht ums Singen, stattdessen müssen Kontrahenten in Tierkostümen unterschiedliche Challenges in der Wildnis bestreiten. „Wild im Wald“ ist der Titel einer neuen Parcours-Show, an der sich der Sender Anfang des Jahres die deutschen Adaptionsrechte gesichert hat. Nun liegt der Starttermin der von Sonja Zietlow moderierten Show vor: RTL II zeigt sie ab dem 16. September immer montags um 21.15 Uhr im Anschluss an die neue Staffel von „Love Island“ (fernsehserien.de berichtete).

    Nach den Eindrücken von der paradiesischen Urlaubsinsel geht es also zurück in den tiefen Wald, wo sich unglaubliche Dinge abspielen: Sechs Kandidatenpaare stellen sich einem Hindernisparcours in der Wildnis. Als Duo können beste Freunde, Geschwister, Vater/Mutter, Sohn/Tochter, Oma/Opa und ihre Enkel oder auch Arbeitskollegen antreten. Je ein Teammitglied übernimmt dabei die Rolle des „Wild Thing“ und muss die Herausforderung in einem überdimensionierten Tierkostüm bestehen. Während dieser als Dachs, Fuchs oder Ente losläuft, versucht das jeweils andere Teammitglied, seinen Partner mittels In-Ear-Piece anzuleiten. Dies ist auch notwendig, denn die tierischen Verkleidungen bieten zwar viele Polster, aber keinen Sehschlitz.

    Auf die Kandidaten warten knallharte Challenges wie „Eierlauf“, „Wilder Honig“ und der „Lauf in die Freiheit“. Dabei müssen müssen Tier und Mensch beweisen, dass sie im Zusammenspiel allen Herausforderungen gewachsen sind. Dem Sieger-Paar winkt neben dem Championstitel ein Geldgewinn von 5.000 Euro.

    Vorerst vier Folgen sind angekündigt. Die Vorlage „Wild Things“ stammt aus Großbritannien, wo bislang drei Staffeln auf dem Pay-TV-Kanal Sky 1 ausgestrahlt wurden. Mit der deutschen Adaption wurde Banijay Productions Germany beauftragt. Das Format wurde bereits nach Argentinien, Schweden, China, Dänemark, Belgien und Russland exportiert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1986) am melden

      Sollten mal voll gestörte Tv-Sender bringen, wer da wohl auf Platz 1 were... Rtl ist einfach nur bekloppt 🤦‍♀️🤦‍♀️
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen