„Mr. Ed“-Star Alan Young im Alter von 96 Jahren verstorben

    Jahrzehntelang die Originalstimme von Dagobert Duck

    "Mr. Ed"-Star Alan Young im Alter von 96 Jahren verstorben – Jahrzehntelang die Originalstimme von Dagobert Duck – Bild: YouTube/Screenshot
    Alan Young als Wilbur mit „Mr. Ed“

    A horse is a horse, of course, of course . . . doch ohne Wilbur wäre „Mr. Ed“ wohl kaum je so vergnüglich gewesen. Alan Young wuchs in seiner Paraderolle als Halter des sprechenden Pferdes einem internationalen Millionenpublikum ans Herz. Nun ist Young im Alter von 96 Jahren im kalifornischen Woodland Hills verstorben.

    Alan Young wurde 1919 in England geboren, doch seine Familie zog nach Kanada, als er noch ein kleines Kind war. Nach ersten Auftritten im Radio diente Young während des Zweiten Weltkriegs in der kanadischen Marine. Danach zog es ihn in die USA, wo er 1944 das Radioprogramm „The Alan Young Show“ kreierte, eine Sitcom, die zunächst auf Radiosendern von NBC und ABC lief und schließlich 1950 von CBS als Fernsehserie adaptiert wurde.

    1961 erhielt Alan Young dann die Rolle des Architekten Wilbur Post, der mit seiner Frau Carol (Connie Hines) auf dem Land lebt – und ein sprechendes Pferd namens „Mr. Ed“ im Stall stehen hat. Dummerweise ist Wilbur aber der Einzige, mit dem Mr. Ed jemals spricht, wodurch Wilbur immer wieder in die komischsten Situationen gerät. Ab 1962 war der Comedy-Erfolg dann auch in der ARD zu sehen, wobei aber vor allem die späteren Wiederholungen auf Sat.1 und ProSieben „Mr. Ed“ viele kleine und große Fans bescherte.

    Nach dem Ende der Serie 1966 zog sich Young fast ein Jahrzehnt lang aus der Schauspielbranche zurück, bevor er ab Ende der 1970er Jahre wieder zahlreiche Gastauftritte in Serien absolvierte. Zu seinen zahlreichen Auftritten gehörten Episodenrollen in „Mord ist ihr Hobby“, „Emergency Room“, „Party of Five“ oder „Sabrina“.

    Hauptsächlich widmete sich Alan Young in dieser Zeit aber Voiceover-Rollen. 1983 sprach er erstmals Dagobert Duck in der Originalfassung von „Mickey’s Christmas Carol“ („Die schönsten Weihnachtsgeschichten von Walt Disney“). In den folgenden 30 Jahren sollte er dem reichsten und zugleich knauserigsten Bewohner Entenhausens immer wieder die Stimme leihen, so auch in „DuckTales“ und bis zuletzt in der neuen „Micky Maus“-Serie aus dem Jahr 2013. Weitere bekannte Sprechrollen hatte Young in „Der unglaubliche Hulk“, „Die Schlümpfe“, „Spiderman“ und „Alvin und die Chipmunks“.

    21.05.2016, 18:19 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Brioni49 am 29.05.2016 19:28

      Die bezaubernde ''Jeannie konnte ja auch nur ihr Besitzer hören
        hier antworten
      • Brioni49 am 27.05.2016 19:29

        nshot
        A horse is a horse, of course, of course . . .

        Mr. Ed war neben Fury und Lassie DIE Lieblingsserie meiner Kindheit...
        Die Kassette mit 3 DVDs enthält 21 Folgen. Immer noch lustig!
          hier antworten
        • Stefan_G (geb. 1963) am 23.05.2016 21:03

          Hab diese Serie noch nie gesehen - mangels Glegenheit. Man kann ja nun mal nicht alles gucken...
          Lief das nicht früher mal auf "SAT 1"?
          Vielleicht wird es eines Tages mal auf "Sky Nostalgie" wiederholt..
            hier antworten
          • OStD Dr. Gottlieb Taft am 22.05.2016 21:19 via tvforen.de

            Schön, dass er hier auch Erwähnung findet. Habe "Mister Ed" zwar nie gesehen, ihn aber im Videospiel "DuckTales: Remastered" als Onkel Dagoberts Stimme kennen und schätzen gelernt.

            Ein paar Anmerkungen zum Artikel:
            -Seine Eltern waren Schotten, er lebte dort auch kurzzeitig als Kind, daher hatte er Dagoberts schottischen Akzent so gut drauf.

            -"The Alan Young Show" war aber keine Sitcom, sondern eine Varietè (oder Sketch-Domedy-)Sendung.

            -Beim "Voice-Over" hört man die Originalstimme des Sprechenden noch im Hintergrund mit. Alan Young war "Voice ACTOR", das entspricht in etwa unserem Wort "Synchronschauspieler".

            -"Mickey's Christmas Carol" wurde zwar hierzulande auf der Videokassette "Die schönsten Weihnachtsgeschichten von Walt Disney" veröffentlicht, trug aber auch dort ihren deutschen Titel "Micky's Weihnachtserzählung".

            @Sir Hilary: Wahrscheinlich war er sogar noch nach 2013 aktiv. Der letzte Micky-Maus-Cartoon mit einem Gastauftritt von Onkel Dagobert erschien erst vor ein paar Monaten. Wurde wahrscheinlich 2015 aufgenommen.
            • Feelein am 23.05.2016 15:48 via tvforen.de

              Hallo,
              habe Mr. ED noch nie gesehen, würde mich freuen wenn das nochmal gezeigt wird.
              Könnte das jetzt sein? Als Erinnerung für Alle Fans?
              Weis da jemand mehr dazu?

              danke für Eure Hinweise im voraus

              Feelein
            • Dexter Morgan am 23.05.2016 16:51 via tvforen.de

              Feelein schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Hallo,
              > habe Mr. ED noch nie gesehen, würde mich freuen
              > wenn das nochmal gezeigt wird.
              > Könnte das jetzt sein? Als Erinnerung für Alle
              > Fans?
              > Weis da jemand mehr dazu?
              >
              > danke für Eure Hinweise im voraus
              >
              > Feelein

              Mr. Ed wurde zuletzt vor 18 Jahren ausgestrahlt. Eine Wiederholung, weil der Hauptdarsteller verstorben ist, ist doch eher unwahrscheinlich. Es gibt aber Mr. Ed auf DVD, allerdings nur einen Bruchteil der Folgen. Es gibt übrigens noch einen anderen Weg die Serie zu sehen. Wie das geht, werde ich allerdings nicht in einem öffentlichen Forum erörtern....
            • Thinkerbelle am 23.05.2016 17:19 via tvforen.de

              Feelein schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Hallo,
              > habe Mr. ED noch nie gesehen, würde mich freuen
              > wenn das nochmal gezeigt wird.
              > Könnte das jetzt sein? Als Erinnerung für Alle
              > Fans?
              > Weis da jemand mehr dazu?
              >
              > danke für Eure Hinweise im voraus
              >
              > Feelein


              Du kannst dir bei Wunschliste.de eine Serienstart-Erinnerung einrichten, dann verpasst du es nicht falls die Serie noch mal ausgestrahlt wird.
              Aber wegen des Todes von Alan Young glaube ich nicht, dass sie ins Programm genommen wird. So bekannt war er nicht und selbst bei bekannteren Schauspielern werden eher einzelne Sendungen zu deren gedenken ausgestrahlt.
            • Kult(fan)-Pete am 29.05.2016 18:39 via tvforen.de

              "Mr. Ed" habe ich noch nie gesehen aber Alan Young kenne ich auch sehr gut aus der "Zeitmaschine" wie ich völlig überrascht und erstaunt neulich durch Überlegen bei dieser Meldung erst herausfand. Diesen Klassiker habe ich schon sehr oft gesehen und auch auf DVD. Young spielte sich dort ja interessanterweise wohl alt und jung und noch als seinen Sohn oder auch schon Enkel, was irgendwie wie ich finde ironischerweise sogar ja auch zu seinem hohen Alter passt, dass er letztlich erreichte. ;-) Seine deutsche Synchronstimme bei der "Zeitmaschine" war folglich deswegen durchgehend Alfred Balthoff (auch Sprecher von Fernandel als Don Camillo oder dem Professor in "Tanz der Vampire"), der ansonsten zu alt gewesen wäre; wiederum ein witzig-seltsamer und interessanter und seinerzeit natürlich noch nicht absehbarer Bezug, allerdings vielleicht nur in Deutschland. Auf der DVD ist ein kleineres Special im Zusammenhang mit dem Film, dass noch in den 90ern oder Anfang der 2000er-Jahre mit ihm und dem Hauptdarsteller Rod Taylor, der ja auch erst vor 1 Jahr mit um die 80 starb vermutlich nochmals in ihren damaligen Rollen gedreht wurde (Original mit Untertiteln). Tja, da bleibt zu sagen: Ein wirklich sehr hohes, stolzes Alter mit dem ein Leben erfüllt sein sollte und auch bei ihm wird durch die durchgehenden Engagments bis (fast) am Ende!!
              Vielleicht wiederholen die Sender "Family TV" (seit kurzem ja über Astra) oder "Bizz" (übers Internet) mal "Mr. Ed"; das würde passen (hier ist wohl aber leider auch die erste ARD-Synchronisation zu 13 Folgen nicht mehr vorhanden), wobei ich eher zweifle, dass mir das gefällt, da wohl sehr blödsinnig mit einem Pferd, dass nur der Besitzer hört!

              Gruß

              Pete
          • Thinkerbelle am 22.05.2016 15:59 via tvforen.de

            Ich hab mal nachgesehen, in der Zeitmaschine hat er den Freund Filby gespielt. Das war eine sehr sympathische Figur.
            Und als Originalstimme in vielen Disney-Produktionen kannte ich ihn auch.

            Möge er in Frieden ruhen.
            • Sir Hilary am 22.05.2016 13:59 via tvforen.de

              Habe die Serie Anfang der 90' gesehen und fand das damals Urkomisch ! ! ! Bei einem solchen Leben darf man ruhig dankabr für ein so langes und erfühltes Leben sein , und zumindest bis 2013 war er ja noch aktiv.

              Schön das er so alt geworden ist.


              Gruß

              Sir Hilary
              • Sony1979 am 21.05.2016 10:25 via tvforen.de

                Am 19.05.2016 bereits ist im hohen Altern von 96 Jahren der Schauspieler Alan Young verstorben.

                Den meisten ist wohl Alan Young bekannt durch die Serie "Mr. Ed" in der er den Besitzer des sprechenden Pferdes "Mr. Ed", Wilbur Post, spielte.

                In den Filmen "Die Zeitmaschine" und "Der kleine Däumling" hat er bei mir einen bleibenden Eindruck als Schauspieler hinterlassen.

                R.I.P. Alan "Wilbur" Young.

                Link wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Young)

                weitere Meldungen