„Matula“: ZDF dreht Krimi-Special mit Claus Theo Gärtner

    „Ein Fall für zwei“-Veteran kehrt zurück

    "Matula": ZDF dreht Krimi-Special mit Claus Theo Gärtner – "Ein Fall für zwei"-Veteran kehrt zurück – Bild: ZDF/Georges Pauly
    Er ermittelt wieder: Claus Theo Gärtner ist „Matula“

    Manchmal sind Abschiede nicht endgültig: 2013 verabschiedete sich Privatdetektiv Josef Matula aus dem ZDF-Klassiker „Ein Fall für zwei“ nach 32 Jahren eigentlich in den wohlverdienten Ruhestand. Nach exakt 300 Folgen war Schluss. 2014 traten dann Wanja Mues und Antoine Monot jr. das Erbe an. Bislang wurden acht Folgen der relaunchten Serie ausgestrahlt, mit wechselhaftem Erfolg.

    Ob dies oder andere Gründe nun ausschlaggebend dafür waren, dass Matula nun doch wieder ermittelt, ist nicht bekannt. Jedenfalls informierte das ZDF, dass Claus Theo Gärtner derzeit in Hamburg, Bremerhaven, Frankfurt und auf Föhr für ein 90-minütiges Krimi-Special mit dem Arbeitstitel „Matula“ vor der Kamera steht. Unter der Regie von Thorsten Näter und nach einem Buch von Ben Braeunlich wird das außerhalb der „Ein Fall für zwei“-Reihe anzusiedelnde Special noch bis Mitte März gedreht. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

    Inhaltlich liest sich die Story wie folgt: Josef Matula kann sich ohne regelmäßige Aufträge der Kanzlei Lessing als Kaufhausdetektiv finanziell mehr schlecht als recht über Wasser halten. Ein Auftrag eines gewissen Herrn Jessen (Götz Schubert) kommt ihm daher sehr gelegen: Matula soll in einer Seniorenresidenz an der Nordseeküste nach dem Rechten sehen, da sich die hochdekorierte Wissenschaftlerin Frau Professor Wollert bedroht fühlt. Als Matula im Norden ankommt, ist die alte Dame tot. Angeblich ist sie unglücklich in ihrem Zimmer gestürzt, doch an einen Unfall mag Matula nicht glauben, zumal sich sein Auftraggeber Jessen merkwürdig verhält. Seine Nachforschungen führen ihn zunächst in ein Forschungsinstitut und anschließend auf eine Insel im Wattenmeer. Dort ist die junge Helen (Sinja Dieks) ebenfalls auf der Suche nach der Wahrheit. Am Ende hat Matula eine menschliche Tragödie aufgedeckt, die ihm das Leben kosten könnte …

    Claus Theo Gärtner verkörperte den Privatdetektiv Josef Matula in „Ein Fall für zwei“ bereits seit dem Serienstart 1981. Den Anwalt an seiner Seite spielte zunächst Günter Strack, später Rainer Hunold, Mathias Herrmann und Paul Frielinghaus.

    18.02.2016, 16:11 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Pete Morgan am 23.02.2016 21:01 via tvforen.de

      Ging er nicht aus Altersgründen in den Ruhestand? Hieß es nicht, man wolle die Serie "verjüngen"? Und nun plötzlich wird der olle Privatdetektiv-Rentner aus dem Ruhestand geholt, entmottet und wieder auf Jagd geschickt? Was soll das??? Entweder es is Schluss, oder es is nich Schluss... dann können sie ja auch gleich einen Relaunch mit Specials vom Alten drehen, mit den ausgetauschten Ermittlern - nur, die werden dem ZDF wohl was husten...

      Ich finds überflüssig. man hätte sich die Produktionskosten sparen können und stattdessen ne neue Serie kreieren oder in gute Fälle bestehender Serien investieren können.

      Der Lonewolf Pete
      • Ralfi am 23.02.2016 21:09 via tvforen.de

        Ach ja, leg Dich wieder und schlaf ein bißchen. Überlass den Fans den Fred.
      • Pete Morgan am 23.02.2016 23:36 via tvforen.de

        Ach so, das ist ein Fred NUR für "Fans" eines alten, runzligen Privatschnüfflers... aha. Na, man lernt nie aus... Dann werden andere Freds zu ganz bestimmten Serien auch NUR für "Fans" sein - muss man aber dazuschreiben... Der Lonewolf Pete
    • Fiede (geb. 2020) am 20.02.2016 12:17

      NA ENDLICH ! ! !
        hier antworten
      • Ornella (geb. 1947) am 19.02.2016 11:05

        Matula mit "Rollator",- bin gespannt...
          hier antworten
        • Werner111 am 18.02.2016 18:49 via tvforen.de

          .

          Really good news!

          [img]http://www.irmscher.tv/h/images/2016/02/18/Daumen_hoch_klein.jpg[/img]
          • Ralfi am 18.02.2016 18:33 via tvforen.de

            Geil, darauf habe ich gewartet. Der kurze Cameo Auftritt in einer Folge an der Tankstelle war zwar sehr angekündigt beim ZDF, aber ziemlich mager. Endlich!!!!

            Edith meint: War seine supergeile Wohnung nicht abgebrannt...? Hach, die schöne Seeburg.
            • Kiwi_0302 am 18.02.2016 17:31 via tvforen.de

              Ich freu mich drauf. Der Anfang der Geschichte liest sich eher wie eine Krimikomödie: Undercover in der Seniorenresidenz, weil Frau Prof. sich bedroht fühlt. Dass man ihn erst zum Kaufhausdetektiv absteigen lässt, finde ich übertrieben. Und so arm dran, wie es immer dargestellt wurde, kann er in der Serie eigentlich nicht gewesen sein, bei den coolen Autos.
              Bin mal gespannt.
              • Sir Hilary am 18.02.2016 16:53 via tvforen.de

                Also erst mal freue ich mich über diese Nachricht . Doch was mich damals schon geärgert hat : Immer diese " Ich bin Pleite Leier " . Warum hat man Matual nicht am Ende der Serie zu viel Geld kommen lassen ? Auch als Detektiv ohne Geldsorgen kann man in einen Kriminalfall verwickelt werden;-)


                Gruß Sir Hilary
                • Cinerama am 18.02.2016 21:42 via tvforen.de

                  Sir Hilary schrieb: ------------------------------------------------------- > Doch was mich damals schon geärgert hat : Immer > diese " Ich bin Pleite Leier " . Warum hat man > Matual nicht am Ende der Serie zu viel Geld kommen > lassen ? Auch als Detektiv ohne Geldsorgen kann > man in einen Kriminalfall verwickelt werden;-) War zwar kein Gucker der Serie, aber ich habe das Selbe gedacht. Nicht sonderlich originell.
                • Kate am 19.02.2016 04:33 via tvforen.de

                  Oder Matula ist schlicht in den verdienten Ruhestand gegangen, hat genug Geld zum Leben und nimmt ab und an einen Auftrag an, der ihn reizt. Es soll tatsächlich Fälle geben, in denen jemand sein ganzes Leben erfolgreich gearbeitet hat, sich aus dem aktiven Dienst zurück zieht und tatsächlich davon leben kann.
                • Snake Plissken am 19.02.2016 14:47 via tvforen.de

                  Kate schrieb: ------------------------------------------------------- > Oder Matula ist schlicht in den verdienten > Ruhestand gegangen, hat genug Geld zum Leben und > nimmt ab und an einen Auftrag an, der ihn reizt. Sowas fände ich auch gelungener, wenn es auch nicht unbedingt originell ist. Davon aber mal ganz abgesehen, ist Claus Theo Gärtner nicht schon über 70? Allzuviel "Action" sollte dann aber nicht vorkommen (und jetzt komm mir keiner mit Expendables) :-) Snake
                • Ralfi am 19.02.2016 18:05 via tvforen.de

                  Bin gespannt, wo er jetzt wohnt, nachdem seine Wohnung ja in die Luft geflogen ist. Und Paul Frielinghaus sollte doch eigentlich auch vorkommen, so ganz abschneiden wäre schade. Da fragt man sich nur, warum er vorher von den Einsätzen leben konnte und nun den Kaufhausdetektiv machen muss. Ich hoffe nur, das wird auch etwas schlüssig erklärt. Aber alles in allem finde ich es ganz prima.
                • Kate am 20.02.2016 12:16 via tvforen.de

                  Snake Plissken schrieb: ------------------------------------------------------- > Davon aber mal ganz abgesehen, ist Claus Theo > Gärtner nicht schon über 70? > Allzuviel "Action" sollte dann aber nicht > vorkommen (und jetzt komm mir keiner mit > Expendables) :-) Ok, dann komme ich mal mit R.E.D. :P

              weitere Meldungen