„Mata Hari“: Russische Miniserie mit John Malkovich

    Rutger Hauer und Christopher Lambert ebenfalls dabei

    "Mata Hari": Russische Miniserie mit John Malkovich – Rutger Hauer und Christopher Lambert ebenfalls dabei – Bild: Universal TV
    John Malkovich in „Crossbones“

    Es klingt ein bisschen nach Euro-Pudding im Stil solcher internationaler Großprojekte wie „Balzac – Ein Leben voller Leidenschaft“ oder „Les Misérables“ – die Miniserie „Mata Hari“ soll aber eine überwiegend russische Angelegenheit werden. International ist aber die Besetzung: John Malkovich, Christopher Lambert und Rutger Hauer sollen für das russische Staatsfernsehen in der Geschichte der legendären Doppelagentin vor der Kamera stehen. Gedreht wird in Lissabon und St. Petersburg, in einer russischen sowie einer englischen Sprachfassung für die ausländischen Märkte. Das berichtet der Hollywood Reporter.

    Der US-amerikanische Regisseur Dennis Berry, der bereits Folgen für „Stargate“ und die Serienfassung von „Highlander“ inszeniert hat, soll die Regie übernehmen. Die französische Schauspielerin Vahina Giocante übernimmt die Titelrolle der niederländischen Nachtclubtänzerin, die 1917 im Alter von 41 Jahren von den Deutschen als Spionin verurteilt und hingerichtet wurde. Später stellte sich heraus, dass sie auch für die Deutschen selbst spioniert hatte.

    Weitere Rollen sollen der Russe Fedor Bondarchuk sowie Xenija Alexandrowna Rappoport übernehmen, die vor allem aus italienischen Filmen bekannt ist. Serienproduzent ist Vlad Ryashin, der zu der Titelfigur erklärte, sie sei eine „außergewöhnliche Frau gewesen, die einsam war und ihre große Liebe erst am Ende ihres kurzen, aber auf dramatische Weise schillernden Lebens gefunden hat.“

    Als Koproduzent ist der ukrainische Sender Inter mit an Bord, wo die Serie wie in Russland im nächsten Jahr ihre Premiere erleben soll. Russische Serien haben bislang kaum ihren Weg ins deutsche Fernsehen gefunden. arte versuchte sich Ende vergangenen Jahres an der Ausstrahlung der Miniserie „Dostojewski“, die ab dem 12. November noch einmal nachts im MDR Fernsehen gezeigt wird.

    Im US-Fernsehen hatte John Malkovich zuletzt eine Hauptrolle in der NBC-Piratenserie „Crossbones“, während Rutger Hauer demnächst als singender Ritter in der neuen Musical-Comedy Galavant von ABC zu sehen sein wird (wunschliste.de berichtete).

    28.10.2014, 10:07 Uhr – Marcus Kirzynowski/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen