„Manifest“: Matt Long nach Scheitern von Serienpilot „Getaway“ frei für Rückkehr

    Auch Marg Helgenberger wieder frei für gerettetes „All Rise“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 10.10.2021, 16:02 Uhr

    Matt Long in „Manifest“ und Marg Helgenberger in „Under the Dome“ – Bild: NBC/CBS
    Matt Long in „Manifest“ und Marg Helgenberger in „Under the Dome“

    Gute und schlechte Nachrichten liegen häufig eng beieinander: In den USA hat der Sender NBC beschlossen, seinen erst nach den Upfronts gedrehten Action-Piloten „Getaway“ (fernsehserien.de berichtete) nicht in Serie gehen zu lassen. Das sorgt aber dafür, dass zwei dortige Darsteller für andere Projekte frei werden.

    Denn Schauspieler Matt Long hatte die Rolle im Serienpiloten nach der ursprünglichen Einstellung von „Manifest“ angenommen, Marg Helgenberger nach der Einstellung von „All Rise – Die Richterin“. Beide Serien wurden mittlerweile „gerettet“ – „Manifest“ geht bei Netflix weiter (fernsehserien.de berichtete), „All Rise“ bei OWN (fernsehserien.de berichtete). Somit könnten beide Darsteller dort in Vollzeit in ihren gewohnten Rollen zurückkehren. Während bei Long und „Manifest“ schon angedacht war, den Darsteller im Rahmen der Möglichkeiten in die kommenden 20 Folgen einzubauen, ist unklar, ob ähnliche Pläne auch für Helgenberger in der Schublade liegen. Sie war die einzige Darstellerin, die wegen des neuen Serienpiloten keinen Vertrag für die Fortsetzung unterschreiben konnte.

    Im Serienpiloten „Getwaway“ nimmt die Veteranin Tessa Carrillo (Annie Ilonzeh, „Chicago Fire“) an der Hochzeit ihrer jüngeren Schwester Grace (Jasmine Mathews) mit dem Spross einer Politiker-Dynastie teil (Long hat den Part des Bräutigams, seine Mutter, eine US-Senatorin, wird von Helgenberger gespielt); nach dem Tod der Eltern hatte Tessa die Vormundschaft über ihre Schwester übernommen, doch in den vergangenen Jahren war eine Kluft zwischen beiden gewachsen, die Tessa nun mit der Teilnahme an der Hochzeit zu überbrücken hofft. Die in einem abgelegenen Resort abgehaltene Veranstaltung wird von einer gut organisierten und schwer bewaffneten Gruppe überfallen – angeblich Drogenkuriere eines Kartells (E.J. Bonilla spielt deren Anführer). Tessa kann anfänglich dem Zugriff der Angreifer entkommen und geht in den Widerstand. Im Verlauf der Staffel sollten die Angreifer niedergerungen und natürlich auch weitere Hintergründe über den Angriff enthüllt werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen