„Lucifer“: FOX beendet die teuflisch beliebte Serie nach Staffel drei

    Keine vierte Staffel für Lucifer und Chloe

    Bernd Krannich – 11.05.2018, 22:19 Uhr

    Tom Ellis als „Lucifer“

    FOX macht heute da weiter, wo man gestern aufgehört hat: Der US-Sender hat beschlossen, keine vierte Staffel der Serie „Lucifer“ zu bestellen. Damit ist das Schicksal einer der drei Serien, die FOX bei Warner Bros. TV einkauft, nun entschieden. Noch gibt es keine Informationen zum quotentechnisch noch schlechter laufenden „Gotham“ und zu „Lethal Weapon“, wo die Suche nach einem wahrscheinlichen neuen Hauptdarsteller die Situation erschwert.

    In der bisherigen Staffel kam „Lucifer“ für FOX auf ein durchschnittliches Rating von 0.8 bei den umworbenen Zuschauern zwischen 18 und 49 Jahren bei durchschnittlich 3,3 Millionen Zuschauern insgesamt. Für eine Serie, an deren weiteren Einnahmen man nicht mitverdient, wohl zu wenig. Allerdings ist der Montagabend, an dem „Lucifer“ kommende Woche noch ein letztes Mal ausgestrahlt wird, ein schwieriges Pflaster mit „The Voice“ und „Dancing with the Stars“ als Konkurrenz. Wie so oft war eine kleine, hartnäckige Gruppe Fans nicht genug zum Überleben.

    „Lucifer“ handelt vom gefallenen Engel Lucifer Morningstar (Tom Ellis), der von seinem göttlichen Vater zur Strafe für einen Aufstand zum Wächter der Hölle gemacht wurde. Schließlich widersetzte sich der rebellische Engel dem Wunsch des Vaters und gab sich den Freuden des irdischen Lebens in Los Angeles hin. Als er auf die Polizistin Chloe Decker (Lauren German) stößt, bemerkt er, dass er in ihrer Umgebung verwundbar ist. Diese Besonderheit lässt ihn sich ihr „anschließen“ (eher aufdrängen).

    Weitere Hauptrollen in Lucifer haben D.B. Woodside, Lesley-Ann Brandt, Kevin Alejandro, Rachael Harris, Scarlett Estevez, Tricia Helfer, Aimee Garcia und Tom Welling.

    Die Produzenten haben bei Bekanntwerden der Absetzung schon eingestehen müssen, dass die dritte Staffel mit einem gewaltigen Cliffhanger enden wird.





    Upfronts 2018: Die jüngsten Überlebensprognosen der US-Serien: Was wurde bereits verlängert, was muss noch zittern?

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      einfach nur sehr schade, wir lieben diese serie. jede woche freuen wir uns drauf lucifer zusehen und dann machen die schluss. das war bzw. ist eine der besten serien seit langen
        hier antworten
      • am melden

        Mannmannmann, recht langweilige Serien, die zugegebenermaßen auch keine großen Quoten haben, die werden weiter gezogen, ist mal wieder eine frische Sache dabei, an der man auch Spaß hat----bumm, weg. Ich kapiers einfach nicht. Fernsehen macht echt langsame gar mehr
          hier antworten
        • am melden

          Oooch, nö. Das macht doch bald keinen Spaß mehr noch irgend eine Serie zu kucken. Mich würde mal ein statistischer Verlauf interessieren, wie sich der Anteil frühzeitig abgesetzter Serien über die Jahre entwickelt.
          Ich kucke normalerweise jedes Wochenende einen Top Kinofilm auf Blu-Ray, aber zuletzt hatte ich den durch Lucifer Staffel Zwei ersetzt gehabt, weil die Serie so klasse war.

          Btw.: Taken wurde auch abgesetzt? Ich hatte die erste Staffel letzten komplett im TV aufgenommen aber noch nichts davon gesehen. Lohnt sich das dann überhaupt, oder gibt es auch ein offenes Ende das einem jeden Spaß verdirbt?
            hier antworten
          • am melden

            wegen football, sauerei so was.
              hier antworten
            • am melden

              SCHADE!!!!
                hier antworten
              • am melden

                Designated Survivor, Taken,Quantico ebenfalls eingestellt.
                Speechless bekommt 22 teilige 3 Staffel
                  hier antworten

                weitere Meldungen