„Looney Tunes“ ohne Gewehr: Elmer Fudd muss Bugs Bunny ohne Schusswaffe jagen

    Neuauflage ohne Waffen, aber mit gewohnter Anarchie

    Glenn Riedmeier – 07.06.2020, 12:56 Uhr

    Elmer Fudd jagt Bugs Bunny

    „Hasensaison! Entensaison! Feuer!“ Wer die klassischen „Looney Tunes“-Kurzfilme mit Bugs Bunny, Daffy Duck und Elmer Fudd kennt, ist mit diesem Spruch bestens vertraut. In den neuen Cartoons, die jüngst für den US-Streamingdienst HBO Max produziert wurden, fällt dieser Ausruf jedoch nicht. Jahrzehntelang gehörte ein Gewehr zu Grundausstattung von Elmer Fudd, der stets Jagd auf Bugs Bunny und Daffy Duck machte. Doch in der Neuauflage haben die Produzenten bewusst auf Schusswaffen verzichtet, um sich gegen die Waffengewalt in den USA auszusprechen.

    Wir verzichten auf Waffen, teilte Produzent und Showrunner Peter Browngardt („Uncle Grandpa“) der New York Times mit. Stattdessen erhält Elmer Fudd in den neuen „Looney Tunes Cartoons“ als Ersatz eine glänzende Sense. Denn trotz der bewussten Änderung soll es die typische Cartoon-Gewalt weiterhin geben. Dynamitstangen, Kanonen, Explosionskörper aus dem ACME-Arsenal, in die Luft fliegende Banksafes sowie vom Himmel fallende Ambosse und Klaviere gehören zum charakteristischen Inhalt der „Looney Tunes“, die ab den 1930er-Jahren als Gegenentwurf zu den braven „Silly Symphonies“ aus dem Hause Disney produziert wurden.

    Vorgeschmack auf die neuen „Looney Tunes Cartoons“

    Genau wie die Klassiker, die zwischen den 1930er- und 1960er-Jahren als Kurzfilme fürs Kino produziert wurden, besitzen die neuen Cartoons eine hohe Gagdichte und Slapstickhumor. Dem Geist der Originalkurzfilme soll die Neuauflage treu bleiben – aber gleichzeitig moderne Sensibilitäten des aktuellen Zeitgeistes widerspiegeln, weshalb man etwa auf den Einsatz von Schusswaffen verzichtet. Browngardt habe sich bei der Entwicklung der Cartoons die Frage gestellt, wie die „Looney Tunes“ heute aussehen würden, wenn Warner Bros. niemals aufgehört hätte, sie zu produzieren.

    Wir haben die Produktion so weit wie möglich danach ausgerichtet. Keine leichte Herausforderung, wie Browngardt weiter ausführt: Wir befinden uns im Anti-Mobbing-Zeitalter. Jeder muss mit dem anderen befreundet sein, jeder muss miteinander auskommen. Die ‚Looney Tunes‘ stellen quasi den Gegenentwurf dar. Die meisten Kurzfilme handeln von zwei Charakteren, die in einem krassen Konflikt zueinander stehen und dabei manchmal auch ziemlich gewalttätig werden.

    Insgesamt 80 elfminütige Episoden wird die neue Serie „Looney Tunes Cartoons“ umfassen. Die ersten zehn wurden am 27. Mai im Zuge des Starts von HBO Max in den USA veröffentlicht. Darin gibt es unter anderem auch ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren wie Sylvester & Tweety, Road Runner & Wile E. Coyote und Schweinchen Dick. Wann und wo die neue Serie in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

    Die klassischen Looney Tunes kamen in Deutschland ab den 1970er-Jahren in Form der ZDF-Zusammenstellungen „Schweinchen Dick“, „Mein Name ist Hase“ und „Die schnellste Maus von Mexiko“ ins Fernsehen. Nach einer längeren Durststrecke kehrten die Figuren 2011 in „The Looney Tunes Show“ bei Cartoon Network zurück – dabei handelte es sich jedoch nicht um kurze Cartoons im Slapstickstil, sondern eher um eine animierte Sitcom. 2014 folgte „bugs! Eine Looney Tunes PROD.“, eine Rückkehr zum Slapstickhumor, jedoch mit starkem Fokus auf Bugs Bunny.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Mit der Sense kommt Elmer Fudd doch gleich unheimlicher, wie so ein Serienmörder aus einem Horrorfilm :-)
      Und mal ehrlich, hat sich nicht jeder die Frage gestellt, durch welche Waffe man eher umkommen möchte (im Falle eine Raubs, Überfalls etc.) Wohl doch eher durch einen glatten Schuss mit der Pistole, statt elendig durch einen Messerstich oder einer Sense zu verenden.
        hier antworten
      • (geb. 1979) am melden

        Und einigen platzt hier schon wieder der Allerwerteste. Wegen eines Cartoons ^^
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          >Insgesamt 80 elfminütige Episoden wird die neue Serie "Looney Tunes Cartoons" umfassen. Die ersten zehn wurden am 27. Mai im Zuge des Starts von HBO Max in den USA veröffentlicht. Darin gibt es unter anderem auch ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren wie Sylvester & Tweety, Road Runner & Wile E. Coyote und Schweinchen Dick. Wann und wo die neue Serie in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.>

          HBO lässst Gutes vermuten, und das wäre auch einen Thread in der Nostalgie-Ecke wert.
          meep meep.
          • am via tvforen.demelden

            Nee, nee, nee - die ganzen Neuauflagen der alten Cartoon-Klassiker
            wie "Looney Tunes", "Tom and Jerry", "Popeye", "Woody Woodpecker"
            waren schon immer ein langweiliges Trauerspiel.
            Bei den Originalen wurde bis Ende der 50er jeder einzelne Cartoon
            mit viel Kreativität, Liebe zum Detail und Leidenschaft und einem hohen
            Budget für den Einsatz als Vorfilm im Kino produziert.

            Spätere TV-Produktionen (die nicht die alten Klassiker mit neuen Überleitungs-
            Sequenzen beinhalten) sind dagegen nur einfallslos runtergerattert.
            Außerdem fehlt der Mut zur Frechheit, zum Über-die-Stränge-Schlagen und
            man will letztendlich saubere Familienunterhaltung produzieren.

            Außerdem - wer braucht schon neue Episoden, wenn man von den alten Klassikern
            gerade mal ein Viertel gesehen hat?

            Ich empfehle da eher die DVDs und Blu-Rays von WB, auch eine erste Blu-Ray mit
            den MGM-Cartoons von "Tex Avery" ist inzwischen herausgekommen.
            Und da WB natürlich nicht mal annähernd alle "Looney Tunes" und "Merrie Melodies"
            auf DVD/Blu-Ray/Streaming-Portalen veröffentlich hat
            (es entstanden zwischen 1930 und 1969 1000 Cartoons)

            https://en.wikipedia.org/wiki/Looney_Tunes_and_Merrie_Melodies_filmography

            empfehle ich natürlich auch die großartige Sammlung ALLER "Looney Tunes" und
            "Merrie Melodies" im torrent-Netzwerk, die von Sammlern zusammengestellt wurde
            und eben die nicht auf DVD erhältlichen Cartoons als Laserdisc- und TV-Aufnahmen
            beinhaltet. ("Looney Tunes and Merrie Melodies HQ Project")

            Sufferin' Succotash!
          • am via tvforen.demelden

            Langsam reicht´s !

            Lucky Luke ohne Kippe; Lukas, der Lokomotivführer ohne Pfeife !

            Was soll derQuatsch ? Das kommt von gelangweilten Spinnern, die nix besseres zu Tun haben, um "uns" vor allem "Schlimmen" fernzuhalten ! Sind wir unmündig?

            Was kommt als nächstes ? Polizei (TV/KINO) ohne Knarre !
          • am via tvforen.demelden

            Captain Hack schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Was kommt als nächstes ? Polizei (TV/KINO) ohne
            > Knarre !

            Gab's sowas nicht schon bei "E.T."?
          • am via tvforen.demelden

            VT 5081 schrieb:
            > Captain Hack schrieb:
            > > Was kommt als nächstes ? Polizei (TV/KINO) ohne
            > > Knarre !
            > Gab's sowas nicht schon bei "E.T."?

            Feuerwaffen-Zensur gab es auch schon in den 1960ern bei "Spirou & Fantasio".
            Franquin hatte die Gangster bei "Aktion Nashorn" eigentlich mit
            Pistolen in den Händen gezeichnet. Das war dem Verlag aber
            "zu gewalttätig" und daher wurden sie rausredigiert. Man sieht noch
            die Pistolenhaltung der Hände.

            Gale schrieb am 07.06.2020, 22.45 Uhr:
            >EIn Kollege von mir hat ein T-Shirt wo der Hahn dem Hund Dynamit
            > in die Hütte legt mit dem Spruch: Mir musste niemand sagen das
            > man das nicht macht! Ich hab grade vor Lachen Tränen in den Augen.

            Davon gibt es nicht zufällig ein Bild?
          • am via tvforen.demelden

            Captain Hack schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Langsam reicht´s !
            >
            > Lucky Luke ohne Kippe; Lukas, der Lokomotivführer
            > ohne Pfeife !
            >
            > Was soll derQuatsch ? Das kommt von gelangweilten
            > Spinnern, die nix besseres zu Tun haben, um "uns"
            > vor allem "Schlimmen" fernzuhalten ! Sind wir
            > unmündig?
            >
            > Was kommt als nächstes ? Polizei (TV/KINO) ohne
            > Knarre !
            Lass mich raten: Die neuen Cartoons hätten dich wahrscheinlich kein bisschen interessiert, geschweige, dass du sie dir angesehen hättest. Aber jetzt wo sie dir einen Grund geben zu meckern, sind sie natürlich wichtig genug.

            Abgesehen davon: Alle die genannten Produktionen richten sich nicht an "uns", sondern an Kinder. Wenn du meinst, dass diese unbedingt zum Rauchen erzogen werden müssen, kannst du das ja mit deinen gerne machen.

            In Bezug auf die Looney Tunes ist der Verzicht auf Gewehre angesichts der trotzdem weiterhin vorhandenen Gewalt allerdings lächerlich. Ob Bugs nun mit einer Axt oder einem Gewehr gejagt wird, macht nun kaum einen Unterschied. Da hätte man auch beim Gewehr bleiben können, dass durchaus passt und großes Humorpotenzial bietet.
          • am via tvforen.demelden

            OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > In Bezug auf die Looney Tunes ist der Verzicht auf
            > Gewehre angesichts der trotzdem weiterhin
            > vorhandenen Gewalt allerdings lächerlich. Ob Bugs
            > nun mit einer Axt oder einem Gewehr gejagt wird,
            > macht nun kaum einen Unterschied. Da hätte man
            > auch beim Gewehr bleiben können, dass durchaus
            > passt und großes Humorpotenzial bietet.

            Sehe ich anders, wenn man sich mal ansieht wie viele Menschen in den USA jedes Jahr durch Schusswaffen sterben, verletzt oder "nur" bedroht werden kann ich schon verstehen warum man in US Cartoons nicht damit rumballern will, es ist gerade in den USA eine alltägliche Bedrohung. 2019 starben über 15.000 Amerikaner durch Schusswaffen darunter fast 4.000 Minderjährige, das hat kein Humorpotential mehr.
            Sensen und Äxte werden vergleichsweise selten eingesetzt und abstürzende Klaviere und Ambosse sind so überzogen das es in Lächerliche geht.
          • am via tvforen.demelden

            Dustin schrieb:

            > 2019 starben über 15.000 Amerikaner durch
            > Schusswaffen darunter fast 4.000 Minderjährige,
            > das hat kein Humorpotential mehr.

            Und warum sollen ausgerechnet immer Cartoons diese
            politisch korrekte Denkweise befolgen, während in allen
            anderen Filmen und Serien weiter geballert und geraucht
            wird?
            Weil Zeichentrickfilm in den Köpfen der Mehrheit eben
            an Kinder gerichtet ist - und da ist der Denkfehler.
            DIe "Classic Cartoons" der 40er und 50er waren auch
            nicht gezielt an ein junges Publikum gerichtet - dazu
            wurden sie erst in den 60ern, als sie für das Fernsehen
            zu Serien zusammengestellt wurden.

            Es ist immer nur die Entscheidung der Produzenten,
            inwieweit sie sich als familientauglich anbiedern -
            und das nicht aus politisch oder moralisch korrekter
            Denkweise, sondern aus Gründen der Einschaltquoten
            und Einsetzbarkeit der Serie im wirtschaftlich erträglichen
            Kinderprogramm - ob nun TV oder Streamingservice.

            Und man sollte nicht vergessen: Elmer Fudd ist eine Figur,
            die meistens als dummer Freizeit-Jäger dargestellt wird.
            Und da will man ihm statt des Gewehrs eine Sense in die
            Hand drücken?

            That does not make Sense, hähähä!
          • am via tvforen.demelden

            Dümmer und unsäglicher gehts nimmer. Aber das ist halt unsere kaputte "PC"-Welt 2020.

            Der hilflose Versuch, etwas zu beeinflussen, indem man das Spiegelbild der Wirklichkeit verändern zu müssen meint, weil das das einzige ist, was man überhaupt beeinflussen kann!

            Elmer Fudd tötet mit einem gezeichneten Gewehr niemanden, und niemand, kein einziges Kind wäre nehm ich an jemals, in all den Jahrzehnten, draufgekommen, sich nach Ende des Cartoons unbedingt ein Gewehr beschaffen zu müssen, um dann ernsthaft Menschen damit den Kopf wegzuschießen!


            Tolle Logik: Wenn man schon nicht echte, tatsächliche Waffen verbieten kann, mit denen man tatsächlich jemand töten kann, dann halt wenigstens gezeichnete! So viele Facepalms gibts gar nicht, wie hier auftauchen müssten...

            Das ist intellektuell nicht weit davon entfernt, die Augen zuzumachen, weil man dann denkt, der andere sieht einen dann auch nicht mehr...

            Und keine zerstörte Statue oder umbenannte Straße ändert was an der tatsächlichen Ungerechtigkeit in der Welt - aber die kann man halt nicht ändern!!!!!!

            Wer glaubt, ein einziger Schwarzer bekommt einen einzigen besserbezahlten Job mehr oder wird irgendwo (warum auch immer) weniger schief angesehen dadurch, dass in einem Park keine Metallstatue von einem seit 200 Jahren toten Menschen mehr auf einem Sockel steht (von dem die allermeisten nicht einmal gewusst hätten, wer das mal war), dem ist eh nicht mehr zu helfen.

            George Orwell bekommt also doch noch recht. Und ja, Bücherverbrennungen sind das nächste (wobei die ganze Diskussion um das Ändern von Klassikern wie Tom Sawyer oder Pippi Langstrumpf ja auch schon jahrealt ist).


            Oh Mann, man könnte noch lange so weitermachen, aber das globale (westliche) Abgleiten in einen kulturellen PC-Faschismus ist glaub ich nicht aufzuhalten.
        • am melden

          gibt der serie eine chance mein gott direkt kritisieren -.-
            hier antworten
          • am melden

            EIn Kollege von mir hat ein T-Shirt wo der Hahn dem Hund Dynamit in die Hütte legt mit dem Spruch: Mir musste niemand sagen das man das nicht macht!  Ich hab grade vor Lachen Tränen in den Augen. 
              hier antworten
            • am melden

              Albern. Wieso darf er dann überhaupt Hasen jagen?
                hier antworten
              • (geb. 1994) am melden

                Fangen die schon an wie Disney+und früher Rtl 2 bei Animes alles zensieren???
                  hier antworten
                • (geb. 1992) am melden

                  "Wir verzichten auf Waffen!"

                  Ganz oder gar nicht. Dann gehören auch Dynamitstangen, Sensen, Ambosse, usw. auch aus dem Cartoon genommen. Denn auch das sind für mich Waffen. Wenn eine Dynamitstange explodiert ist, ist man tot. Wenn man einen Amboss auf dem Kopf bekommt auch. Genauso auch die Sense. Mit der Sense verbinde ich den Tod, also den Sensenmann.

                  Was soll diese Aussage? Und Elmer ohne Gewehr sieht so komisch aus. Er ist doch Jäger, Als ob Jäger mit einer Sense durch die Gegend laufen oder mit einer Axt.
                    hier antworten
                  • am melden

                    "Wir verzichten auf Waffen"
                    ... und ich verzichte auf die "neuen" Looney Tunes!
                    Diese armseligen politisch korrekten "Showrunner", diese Buchhalter, Anwälte der "political correctness", diese bürokratischen Hosensch... werden es niemals schaffen, die unbekümmerte Anarchie dieser genialen Cartoon-Klassiker in die Neuzeit zu übertragen.
                    Keine Chance!
                      hier antworten

                    weitere Meldungen