„Loki“: Marvel und Disney+ veröffentlichen ausführlichen Trailer

    Umtriebiger Gott soll ab Juni Realität reparieren helfen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 05.04.2021, 17:10 Uhr

    „Loki“ – Bild: Marvel Studio
    „Loki“

    Am 11. Juni 2021 beginnt Disney+ weltweit mit der Veröffentlichung der nächsten Marvel-Miniserie, „Loki“. Thors Bruder wird darin nach seiner Flucht im Film „Avengers: Endgame“ in ein neues Abenteuer verstrickt: Er soll den von ihm angerichteten Schaden wiedergutmachen. Doch eigentlich glaubt niemand daran, dass das gelingt…

    Tom Hiddleston schlüpft in der zu Phase Vier des Marvel Cinematic Universe gehörenden Serie erneut in seine Paraderolle als verschlagener Asgardier. Generell sollen diese Miniserien die Transition der etablierten Figuren zeigen, von einem Nachspiel zu den Geschehnissen in „Endgame“ hin zu Phase Vier. (Dadurch, dass Loki die Zeitlinie verlassen hat, hat er nicht die in den Filmen für seine Figur sehr bedeutsame Handlung von „Thor: Tag der Entscheidung“ mitgemacht.)

    In „Endgame“ war es Loki (in der MCU-Handlung unmittelbar nach „Marvel’s The Avengers“ und seiner Niederlage in der Schlacht von New York) gelungen, aus der Zeit – und von seiner Vergangenheit – auszubrechen. Dabei hat er, wie in dem Trailer resümiert wird, durch den Einsatz des Tesseract die Realität zerbrochen. Nun wurde diese Loki-Variante von der Organisation der Zeithüter (englisch Timekeepers; im Trailer ist an diversen Stellen die Abkürzung TVA für die aus den Comics bekannte Time Variance Authority zu sehen) aufgesammelt: Er soll zwangsverpflichtet werden, den angerichteten Schaden wieder zu reparieren.

    Trailer zur Serie „Loki“ (Synchronfassung)

    Trailer zur Serie „Loki“ (englischer Originalton)

    Weder hat Loki zunächst Lust, der Organisation – die er als Zirkusclowns ansieht – zu Diensten zu sein. Noch hat man dort wirklich Vertrauen in Lokis Zuverlässigkeit: Ein Verwalter, der in dem Trailer als Mobius identifiziert wird (dargestellt von Owen Wilson und angelehnt an die Comic-Figur Mobius M. Mobius), gesteht ein, dass Loki in seinem Leben – wörtlich – 50 Leute mit einer Waffe in den Rücken gefallen ist. Aber: Man benötigt zur Lösung der Aufgabe nun einmal Lokis einzigartige Perspektive. Und so arbeitet man zusammen – wobei beide Parteien natürlich jeweils ihr eigenes Spiel spielen.

    Dem Marvel-Fan bleibt es überlassen, am heutigen Ostermontag auf die – metaphorische – Ostereier-Suche zu gehen, die der Trailer mit seinen erneuten Besuchen an zahlreichen markanten Orten und Szenen den MCU liefert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen