„Live nach Neun“ im Ersten um zwei Jahre verlängert

    Frühstückssendung des WDR profitiert vom Quotenauftrieb

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 17.07.2021, 13:33 Uhr

    Moderatoren der ersten „Live nach Neun“-Stunde: Isabel Varell (r.) und Tim Schreder (l.) – Bild: WDR/Annika Fußwinkel
    Moderatoren der ersten „Live nach Neun“-Stunde: Isabel Varell (r.) und Tim Schreder (l.)

    Das Erste wird auch in den kommenden zwei Jahren „Raus ins Leben“ schalten und seinen Zuschauern die Möglichkeit geben, jeden Morgen auf Entenjagd zu gehen. Die Frühstückssendung „Live nach Neun“ bleibt bis mindestens Ende 2023 Programm und wird weiterhin täglich um 9:05 Uhr ausgestrahlt. Dies bestätigte der federführende WDR nun gegenüber DWDL.

    Seit Mai 2018 begrüßen wechselnde Duos das „Live nach Neun“-Publikum zu einer unterhaltsamen Mischung aus Gesprächen, emotionalen Themen, Service und tagesaktuellen Nachrichten. Zu Beginn wurde noch Wert auf Moderatorenpaare aus je zwei Generationen gelegt. Seit 2019 sind die sechs Moderatoren aber unabhängig davon im Einsatz und werden jede Woche flexibel zusammengewürfelt.

    Zum aktuellen Team gehören Sängerin und Schauspielerin Isabel Varell, „logo!“-Veteran Tim Schreder, „ESC“-Expertin Alina Stiegler, Anne Willmes („Hier und heute“ im WDR), Marco Lombardo („Lokalzeit“) und Peter Großmann, eines der langjährigen Gesichter des „ARD-Morgenmagazins“. Ebenfalls mit dabei sind die Wettermoderatoren Thomas Ranft und Laura Di Salvo.

    Zuletzt war die Fortführung von „Live nach Neun“ bis Ende dieses Jahres gesichert, doch die erneute Verlängerung bringt langfristige Stabilität im Vormittagsprogramm des Ersten. Bereits im Juni sei die Entscheidung getroffen worden, mit der sicher auch der Quotenauftrieb der Sendung belohnt wurde. War die Sendung vor drei Jahren eher mau gestartet, wuchs der Marktanteil in den nächsten Monaten und Jahren stetig und kratzt nun wiederholt an der Marke von zehn Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen