[UPDATE] „Little Fires Everywhere“: Prime Video sichert sich Miniserie mit Reese Witherspoon

    Mutterschaft, Arroganz und Geheimnisse in Bestseller-Verfilmung

    Bernd Krannich – 14.05.2020, 14:40 Uhr (erstmals veröffentlicht am 07.05.2020)

    Kerry Washington (l.) und Reese Witherspoon (r.) in „Little Fires Everywhere“

    Die amerikanische Miniserie „Little Fires Everywhere“ von und mit Reese Witherspoon („Big Little Lies“) und Kerry Washington („Scandal“) hat eine deutsche Heimat: Prime Video. Dort wird die achtteilige Serie am 22. Mai zunächst im Originalton mit deutschen Untertiteln veröffentlicht. Die deutsche Synchronfassung wird im späteren Jahresverlauf nachgeliefert – infolge des einmonatigen Synchron-Stopps muss sich dieser Tage noch einiges normalisieren, so dass es schwerfallen dürfte, konkrete Terminpläne zu schmieden. In den USA wurde die Serie für den Streamingdienst hulu produziert.

    Update: Prime Video hat nun darüber informiert, dass zum Deutschlandstart am 22. Mai neben der Originalfassung auch gleich schon die Synchronfassung veröffentlicht wird.

    Die Handlung der Miniserie basiert auf dem Roman von Celeste Ng aus dem Jahr 2017. Im Zentrum steht einerseits die Richardson-Familie um die Journalistin und vierfache Mutter Elena (Reese Witherspoon) und Ehemann Bill (Joshua Jackson). Als die erneute Vermietung einer Wohnung im Besitz der Familie ansteht, entscheidet sich Elena, diese an Neuankömmling Mia Warren (Kerry Washington) und deren Tochter zu vergeben – obwohl Mia mysteriös bleibt und einige Geheimnisse zu verbergen scheint. Elena will der augenscheinlich treusorgenden Mutter, der sie sich verbunden fühlt, unter die Arme greifen und vertraut darauf, einen guten Menschen vor sich zu haben, der einfach nur alte Probleme hinter sich lassen will und einen friedlichen Neuanfang sucht. Und Elena befindet sich in der privilegierten Lage, dabei helfen zu können. Allerdings steckt sie ihre Nase auch danach ungefragt in Mias Angelegenheiten.

    Ein Feuer stellt Elenas Einschätzungen infrage – was steckt wirklich hinter Mia? Läuft sie vor Problemen davon oder ist sie selbst in Wahrheit „das Problem“?

    Amazon fasst zusammen: Die Geschichte erzählt von der Last großer Geheimnisse, die Bedeutung von Kunst und Identität, der wilden, kraftvollen Anziehungskraft des Mutterseins – und der Gefahr des Glaubens daran, dass das Befolgen von Regeln jede Katastrophe abwenden kann … 

    Weitere Hauptrollen haben Rosemarie DeWitt, Jade Pettyjohn, Jordan Elsass, Gavin Lewis, Megan Stott, Lexi Underwood und Lu Huang.

    Trailer zu „Little Fires Everywhere“ (OmU)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen