„Let’s Dance“: Ulli Potofski ersetzt verletzte Franziska Traub

    Hat sich Niels Ruf hat seine Nachrück-Chance verspielt?

    Jana Bärenwaldt – 01.04.2016, 17:16 Uhr

    Ulli Potofski und Tanzparnerin Kathrin Menzinger in „Let’s Dance“

    Nach der kleinen Osterpause geht es am heutigen Freitag wieder weiter mit „Let’s Dance“. Um 20.15 treten die tanzwütigen Promis im 80er Jahre-Special gegeneinander an. Nur eine musste die Show leider unfreiwillig schon vor der dritten Runde verlassen – Franziska Traub hatte sich eine ernsthafte Knieverletzung zugezogen und deshalb keine andere Möglichkeit gehabt als vorzeitig auszusteigen.

    Während einer Trainingsstunde zur Vorbereitung auf die dritte „Let’s Dance“ Show ist es wohl passiert: die deutsche Schauspielerin und Kabarettistin, bekannt aus „Ritas Welt“, verletzte sich das Knie. Die Verletzung ist anscheinend so ernst, dass eine weitere Teilnahme an der Show ausgeschlossen ist.

    Normalerweise würde in so einem Fall der zuletzt ausgeschiedene Kandidat die erneute Chance bekommen, sein Tanztalent unter Beweis zu stellen – hier also Niels Ruf. Allerdings sei dieser schon während der diesjährigen „Let’s Dance“ Staffel durch teils grenzwertige Auftreten aufgefallen, so Juror Joachim Llambi gegenüber der Bild. Mit seinem umstrittenen Tweet zu Roger Ciceros Tod, in dem er „2 Tickets zum halben Preis“ abgeben wollte, hat sich der Entertainer zuletzt auch viele Sympathien verspielt..

    Was den Ausschlag gegeben hat, ist unbekannt, jedoch entschied sich RTL in dieser Situation nun gegen Ruf und für Sportmoderator Ulli Potofski, der bereits in der ersten Show ausgeschieden war.

    Franziska Traub war selbstverständlich sehr enttäuscht über ihr unfreiwilliges Aussscheiden: „Leider ist es wahr, mir ist das Schlimmste passiert: ich habe mich verletzt und kann deshalb nicht weiter bei ‚Let‘s Dance’ dabei sein. Ich bin so traurig, dass jetzt alles vorbei ist und ich auf eine so doofe Art ausgeschieden bin, wegen einer Verletzung! Die Staffel hat ja erst begonnen und wir haben uns alle gerade erst kennengelernt. Und ich hatte mich so auf die kommenden Shows gefreut, darauf dass ich erst einmal weiter tanzen durfte und meine lieben Kollegen und Mitstreiter wieder sehen und besser kennenlernen konnte. Und jetzt ist schon wieder alles vorbei … Das ist leider sehr bitter. Ich will mich noch bei allen lieben Freunden und Unterstützern bedanken, die Vadim und mir so die Daumen gedrückt haben. Bei den Tanzschulen bei denen wir trainieren durften. Bei meiner lieben Familie, bei RTL dafür dass ich dabei sein durfte … Und ich möchte mich vor allem bei Vadim bedanken, der nicht nur ein weltmeisterlicher Tänzer ist, sondern auch ein ganz toller Tanzlehrer, der einen über das Parkett führen kann als könnte man wirklich wie ein Profi Rumba tanzen. Und neben all seinem Können ist er auch noch ein ganz lieber, feiner Kerl. Ein echter, weltgewandter Kavalier. Vielen, vielen Dank Vadim und allen, die mir die Teilnahme bei „Let’s Dance“ ermöglicht haben!

    Sylvie Meis und Daniel Hartwich moderieren das Tanzduell der Stars. In der Jury sitzen Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge González. Wer kann den 80s-Flair am besten transportieren und wird in die nächste Runde kommen?

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen