„Legends of Tomorrow“: Verwirrung um Dominic Purcell

    Ausstieg als Hauptdarsteller nach Staffel 6?

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.04.2021, 13:35 Uhr

    Dominic Purcell als Heat Wave in „The Flash“ – Bild: The CW
    Dominic Purcell als Heat Wave in „The Flash“

    Am Wochenende hat „Legends of Tomorrow“-Darsteller Dominic Purcell mit Mitteilungen in sozialen Netzwerken für Verwirrung gesorgt. Nachdem der Darsteller zunächst seinen Ausstieg nach der sechsten Staffel ankündigte, ruderte er später zurück und stellte eine Rückkehr auf wiederkehrender Basis in Aussicht.

    Im Arrowverse spielt der frühere „Prison Break“-Darsteller Purcell den pyromanisch veranlagten Mick Rory aka Heat Wave. Nach Auftritten in „The Flash“ wechselte der Darsteller mit dem Serienbeginn zum Spin-Off „Legends of Tomorrow“. Die Serie geht am 2. Mai in den USA in ihre sechste Staffel. Anfang des Jahres war sie bereits für eine siebte Staffel verlängert worden. Bei den dazugehörigen Vertragsgesprächen scheint es nun nicht nach Purcells Wünschen zugegangen sein.

    In einem mittlerweile gelöschten Instagram-Post schrieb der Darsteller laut TV Line: Der Vertrag ist nicht abgeschlossen. Ich habe kein Interesse mehr. (…) [Egal wieviel] Geld die Firma lockermacht. Ich werde [Legends of Tomorrow] verlassen.

    Daneben deutete Purcell den Grund für seinen Unwillen an: Dem Studio ist alles egal. Die Darsteller müssen sich sicher genug fühlen, um auch mal Autoritäten zu hinterfragen.

    Mittlerweile hat Purcell nachgereicht, dass er sich mit dem Executive Producer und Ko-Showrunner Phil Klemmer per Handschlag darauf geeinigt habe, sporadisch für Auftritte zurückzukehren – zusammengefasst also: Purcell hat demnach seinen Hauptdarsteller-Vertrag nicht verlängert, ist aber offen, als Gastdarsteller zurückzukehren. Ein offizielles Statement des gescholtenen „Legends“-Produzenten Warner Bros. steht noch aus.

    Bei all seinen Mitteilungen zeigte Purcell eine Mischung aus Demut – Dankbarkeit an die Kollegen und für die persönlichen Beziehungen – und solidem Selbstbewusstsein: Ich habe dieser Figur die Krone aufgesetzt – nicht ein anderer Darsteller auf der Welt hätte einen besseren Job machen können.

    „Legends of Tomorrow“ handelt von einer Gruppe von Menschen mit Superfähigkeiten, die in ihrer Zeit auf dem durch Zeit und Raum springenden Raumschiff Waverider einerseits immer wieder die Welt retten, andererseits auch zu sich selbst finden. Insofern ist eine regelmäßige Veränderung des Casts nicht ungewöhnlich. In Staffel sechs sind Purcell sowie Caity Lotz und Gideon-Stimme Amy Louise Pemberton die einzigen Darsteller, die von Anfang an dabei waren.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      @ MarkoP: Flash wurde verlängert und nicht abgesetzt.
      • (geb. 1976) am

        Die Serie hat beriets nach der 3. Staffel nur noch Chaos und absurde Storys bereit gehalten.
        Ich verstehe nicht, wie Flash und Arrow abgesetzt werden und dieser Schwachsinn weiter fortgeführt werden kann.

        Unabhängig von den ständig wechselnden Charaktern - wo man ja eh das Gefühl hat, dass Legends of Tomorrow lediglich ein Zweitverwertungsplatz für gescheiterte Charaktere aus den Hauptserien ist, sind die Storys ein absoluter Mist.
        • (geb. 1981) am

          ich mag die serie sehr. es ist nur schade, dass durch die viel zu späte synchro von arrow das aljährliche crossover total verschoben veröffentlicht wurde. es fehlten vorheriege arrow folgen, ich glaube sogar mich errinnern zu können dass die betreffende arrow staffel noch gar nicht angelaufen war. und das ausgerechnen bei der großen crisis on infinite earths ein mega crossover auf das z.b flash seit dem beginn hingearbeitet hat. ich glaube dass das arrowverse deswegen eine menge zuschauer eingebüßt hat. das gilt leider auch für die legends.jedenfalls freue ich mich auf weitere staffeln
          • (geb. 1983) am

            @serieone
            Niemand zwingt Dich, die Staffel anzuschauen.
            Es ist wie mit deinen Kommentaren; so negativ wie du durchweg nur am Mosern bist, hätte ich Dich auch schon längst eingestellt - wenn mir die Möglichkeit gegeben wäre!
            • (geb. 1982) am

              Ich mag die Serie.
              Sie hat irgendwann aufgehört sich selbst ernst zu nehmen und wir seitdem immer besser.
              • am

                Das sehe ich auch so, für Flash gilt dasselbe.
                • am

                  Ich würde die Serie komplett einstellen. Die letzte Staffel war furchtbar.

                  weitere Meldungen