[UPDATE] „Law & Order: SVU“: VOX bläst Staffelstart kurzfristig ab!

    Neue Folgen sollten in dieser Woche starten

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 03.08.2022, 12:45 Uhr

    „Law & Order: SVU“ in der 23. Staffel – Bild: NBC
    „Law & Order: SVU“ in der 23. Staffel

    Vor einigen Wochen hat VOX überraschend angekündigt, „Law & Order: Special Victims Unit“ mit neuen Folgen zurück ins Programm zu nehmen – nachdem man die Serie aufgrund schwacher Quoten zuletzt zu RTLup abgeschoben hatte. Eigentlich sollte es am kommenden Freitag (5. August) mit der deutschen TV-Premiere der 23. Staffel losgehen, doch man muss leider sagen: Zu früh gefreut. Zwei Tage vor der Ausstrahlung macht VOX einen Rückzieher und enttäuscht die Fans erneut: Die Serie wurde kurzfristig aus dem Programm genommen.

    Anstelle der ersten beiden neuen Folgen zeigt VOX am 5. August im Anschluss an den Staffelstart von „Magnum P.I.“ um 22:05 Uhr nun eine Wiederholung des Sci-Fi-Thrillers „Lockout“.

    UPDATE: Auf Nachfrage von fernsehserien.de bestätigte eine Sendersprecherin, dass der Start der neuen „SVU“-Staffel verschoben und die Serie auch an den darauffolgenden Freitagen aus dem Programmkalender genommen wird. Ein neuer Sendetermin liegt noch nicht vor.

    Die Beziehung zwischen VOX und „Law & Order: SVU“ ging bereits durch einige Krisen. Mehrfach schob der Sender die Serie im Programm hin und her oder unterbrach die Ausstrahlung. Die 22. Staffel wurde im letzten Jahr nach anhaltend schwachen Quoten schließlich zum kleinen Spartensender RTLup abgeschoben.

    „Law & Order: Special Victims Unit“ ist mit 23 Staffeln die aktuell am längsten laufende Primetime-Dramaserie des US-Fernsehens. Darüber hinaus gibt es in der 23. Staffel ein großes Jubiläum zu feiern: In der 500. Folge der Serie kehren einige altbekannte Gesichter zurück. Danny Pino als Detective Nick Amaro und Dann Florek als ehemaliger Captain Donald Cragen absolvieren Gastauftritte und rollen mit dem Team einen alten Fall neu auf. Die Serie wurde von NBC um eine 24. Staffel verlängert, die am 22. September in den USA startet.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Zum wiederholten Male gibt es kurzfristige Programmänderungen OHNE dass die Zuschauer informiert werden.Respekt geht anders! UND: dass sich sehr viele Fans (seit der 1. Staffel, als die Serie noch pur "Law 6 Order" hieß,) veräppelt vorkommen, erhöht die Chance, dass NOCH weniger den Sender einschalte. Wie DAS die Kuck Quote erhöhen soll, bleibt ein Rätsel...
      • am

        Unglaublich was die bei VOX mit der Serie in den letzten Jahren abziehen. Habe gestern durch Zufall mitbekommen das die Staffel 23 wohl bei Sky lauft. Da kommt Mittwoch Nacht schon Episode 9. Wieso wurde das nirgends geschriebe? Oder habe ich die Ankündigung übersehen?
        • am

          23 Staffeln einer Serie, in der es NUR im Vergewaltigung geht? Ich habe nach der 5. schon abgeschaltet.
          • (geb. 1974) am

            Dann hast Du allerhand verpasst :-)...
          • am

            DAS glaub` ich nicht, Tim 😊
          • am

            ...vielleicht weil das Thema ZU sehr der Realität entspricht...? Und zwar einer, die sich mitnichten zum Besseren gewendet hat, in der Zeit der 23 Staffeln...Mit dem Machtmissbrauch und der Gewalt an und dem Handel mit ( zu 95% ! ) Kindern und Frauen wird weltweit mehr Geld verdient, als an Waffen oder Drogen. Ja, abschalten und wegsehen macht da echt Sinn...
        • (geb. 1950) am

          Sehr schade. Ich hatte mich so darauf gefreut und dann kommt als Ersatz irgend so ein Schrott! Kein Wunder, dass man VOX als Sender übersieht.
          • am

            Ich glaube ich weiß warum VOX die Serie nicht ausstrahlt, sie ist zu gut für so einen Sender wie VOX
            • am

              Ja, da könntest du recht haben😡
          • (geb. 1974) am

            Warum sichert sich Vox/RTL diese Staffel und strahlt sie dann nicht aus? Sollen sie die Rechte doch anderen Sendern überlassen!!!
            • (geb. 1955) am

              So schade wir hatten uns so auf die 23 Staffel gefreut. Hoffen wir das die Regie bald die Staffel ausstrahlt 🙏🙏🙏🙏
              • am

                Ich persönlich verstehe aus auch überhaupt nicht und finde es total schade. Statt dessen wird wieder so was wie Richterin Barbara Salesch wiederbelebt. Das soll Mal irgendwer verstehen. Die Sendergruppen RTL und SAT1 verschlimmbessern in meinen Augen mit ihren Programmneugestaltungen alles nur.
                • am

                  Wird immer besser, jetzt canceln sie die Serien schon vor dem Start...
                  Ich weiß gar nicht, in welchem Jahr ich das letzte Mal was auf VOX gesehen habe, dort wird nur Mist gesendet, so wie auch auf den andern RTL Sendern. Crime war mal ganz gut, aber das ist mittlerweile durch die Sky Crime und andere längst überholt worden. Wobei ich versteh nicht, warum man grad so Serien wie Law & Order nicht zumindest auf RTL Crime sendet, das wäre doch DER Sender für solche Serien.
                  • am

                    es gibt sehr wohl die Möglichkeit diese und andere Serien zu streamen, einfach mal googeln, eventuell DNS des Browsers ändern, Google oder Cloudfare direkt anwählen und gut ist es.
                    Bei 13. street z.b. läuft auch Law and Order o.c., die spinoff ist so schlecht, genauso wie der spinoff von Law and Order, so flach das keine Top Besetzung da was retten könnte.
                    • am

                      @ Samsdas

                      Sie schreiben "die spinoff ist so schlecht".

                      Was meinen Sie damit genau?
                      Daß Ihnen Law & Order Staffel 21 und/oder L&O: Organized Crime nicht zusagen?

                      Ich finde, der Neustart der Urserie krankt wie SVU seit einigen Staffeln an der überdeutlichen Political Correctness. Dies spiegeln auch die Kommentare in der Imdb wider.

                      Demgegenüber nimmt Organized Crime endlich wieder die Action und Spannung der Anfangsjahre der Urserie wieder auf und unterhält statt nach p.c. zu belehren, woran vor allem SVU nachwievor krankt. Auch hier lohnt sich der Blick in die Rezensionen der Imdb.

                      Zum Streamen der SVU 23:
                      Die sicher von den meisten hier gesuchte deutsche Synchronfassung von SVU 23 dürfte kaum jetzt schon irgendwo legal angeboten werden. Oder haben Sie da andere Bezugsquellen?
                    • am

                      Klar die Imdb ist auch sooo repräsentativ.
                      Wahrscheinlich das übliche Schema.
                      Einem Haufen Demagogen passt die "böse" political correctness nicht stürzt sich in einer konzentrierten Aktion drauf mit wütenden Rezensionen.
                      Wie schrecklich und böse u.a dem Thema Polizeigewalt endlich mal die benötigte Aufmerksamkeit zu geben, die DEFINITIV ein großes Problem in den USA ist.
                      Von den zunehmenden Verbrechen und Diskriminierungen gegenüber Minderheiten z.B wegen ihrer sexuellen Orientierung gar nicht zu reden!

                      Erfreulich ist eher, dass besonders SVU weniger Panik-TV und die Zuschauer verrückt macht wie in den vergangenen Jahren.
                    • am

                      @TimR:

                      Dem kann ich nur komplett zustimmen.

                      Wer "Political Correctness" bei den L-&-O-Serien anprangert, scheint sie noch nie wirklich verfolgt zu haben...
                    • am

                      @ Tim und 801813

                      Ich wette, Sie haben beide sich nicht die Mühe gemacht, mal durch die einzelnen Episodenkommentare auf der IMDb bei L&O 21 sowie SVU 20 bis 22 querzulesen.

                      Ist auch egal, die Beißreflex-Erziehung funktioniert bei Ihnen ja auch so.

                      Das teils unterschwellige oder auch überdeutliche Belehren geht dem Großteil der Zuschauer - egal ob bei Filmen oder Serien, speziell der Produktionsjahre ab 2019/20 - mittlerweile voll gegen den Strich. Zumal, wenn man es mit den Zeiten davor vergleicht.

                      Die Diskussion kommt dankenswerterweise auch hier im Forum immer öfter auf. Disney und Netflix haben dabei teils die Nase ganz weit vorne.
                      In jüngerer Zeit reagieren auch hier die Produktionen auf rückläufigen Zuschaueranteil. Weil sich die Leute abwenden und nicht mehr alles kritiklos hinnehmen und aussitzen.
                      Auch die Dick Wolf-Produkte spiegeln natürlich den Zeitgeist wider, in deren Umfeld sie entstehen. MeToo und BLM ebenso LBGTQ haben ihre Berechtigung, das streite ich gar nicht ab. Jedoch das teils über Gebühr in die Produktionen einzubauen, ist nicht der richtige Weg, um diese komplexen Themen zu adressieren.
                      Das Publikum möchte auch wieder den unterhaltenen Aspekt im Vordergrund sehen und nicht die Belehrung

                      Die oersonelle Besetzung der Support-/Neben-Rollen, speziell bei SVU in den Staffeln 19, 20 und 21 ist ja wieder zurückgedreht worden, weil die US-Sender noch weitaus quotensensibler als VOX sind.

                      Die neue Serie Organized Crime ist erst gar nicht in diese Falle getappt, sondern greift die Kriminalität der OK in New York auf. Corona, IT-Kriminaltät, Banden aber auch Polizeithemen wie Geheimbünde dort wurden bisher behandelt und zwar wieder auf dem Action und Unterhaltungsniveau mit dem nan in den 1990er gestartet ist und diese Langlebigkeit überhaupt verdankt.

                      Haltung ist ja gut und schön. Interessant wird es noch dadurch, daß man diese mit gleichen Mitteln den anderen überstülpen will, die man der vermeintlichen Gegenseite vorwirft. Aber das ist noch eine ganz andere Diskussion.

                      Frohes Schwitzen heute noch. Ich denke, wir schreiben uns demnächst wieder. Bis dahin!
                    • am

                      @User 1542138:

                      "Beißreflex"? Wo denn? Nur, weil ich die Kommentare auf IMDb für nicht zutreffend befinde? Und ebenso Ihre Meinung? Das wundert mich nun schon etwas...

                      Wie gesagt: Für mich war diese Serie, ebenso wie alle anderen Law-&-Order-Serien von Beginn an "belehrend" und durchaus in der Regel politisch korrekt. Nur, weil der Zeitgeist momentan wieder mehr gegen "political correctness" geht, heißt das nicht, dass die Serie vorher komplett anders war. Es fällt momentan nur mehr auf - und diejenigen, die immer gleich "Cancel Culture!" rufen, haben so eben etwas Neues (Altes) zum Aufreiben. Dann gibt es natürlich die gemäßigtere Masse, die normalerweise nicht gleich brüllt - aber durchaus eine ähnliche Haltung hat und hier dann plötzlich mit (in die Kommentare) einstimmt. Gibt es genügend sozialwissenschaftliche Studien zu - da brauche ich gar nicht "belehrend" weiterzumachen.

                      Mal ganz davon abgesehen, dass Sachen nicht "richtiger" werden, wenn einige User*innen (oder eben immer mal dieselben mit jeweils anderen Namen...) auf IMDb sie behaupten. Es ist und bleibt eben nur deren Meinung. Nicht mehr und nicht weniger.

                      Ansonsten, ebenso wie bereits gesagt/angedeutet: Wenn Sie einen Unterschied sehen - bitte. Ihnen sei Ihre Meinung gerne gelassen. Nur lassen Sie mir bitte auch meine, da ich, gerade was dieses Thema angeht und gerade bei diesen Serien, eben keinen Unterschied bemerke.

                      In der Regel lasse ich meine Meinung auch nicht von IMDb-Kommentaren beeinflussen (sonst wäre es ja nicht mehr "meine" Meinung, oder?) - dafür kenne ich die Serien selbst gut genug, um mir ein Bild davon machen zu können. Aber auch das können Sie natürlich tun, wie es Ihnen beliebt.

                      Nur was das nun mit einer angedichteten "Beißreflex-Erziehung" zu tun haben soll, erschließt sich mir weiterhin nicht.

                      Dennoch weiterhin ebenso eine schöne Zeit.
                    • am

                      Also mir gefällt Law & Order O.C. ausgesprochen gut, vor allem da eine Staffel eine durchgängige Geschichte erzählt und auch die Schauspieler sind völlig ok. Was erwarten Sie, eine Theateraufführung?
                    • am

                      Ich kann das bestätigen, obwohl ich kein Konsument von IMDb bin. Was mich vor allem stört, dass es so offensichtlich um "Werbung für das Gute" geht und das immer mehr in den Vordergrund gestellt wird. Seitdem sind Sitcoms nicht mehr lustig, denn wer mehr auf Political Correctness achtet, als auf ein gutes Skript tut weder der Handlung noch den Schauspielern Gutes. Auch bei Krimis usw. fällt mir das immer mehr auf und die Palette die man denkt bedienen zu müssen, wird immer größer. Mindestens ein meist lesbisches Pärchen mit Kinderwunsch, mindestens eine Person (auch meist weiblich) aus einem südamerikanischen Staat, mindestens eine oder ein und noch besser mehrere Farbige usw. usw. Ich weiß nicht ob man auf die Art mehr Toleranz erreicht. Es fällt nur auf, dass zwar das "reale Leben" abgebildet werden soll, aber so lange das so krampfhaft und bemüht stattfindet, hat das mit dem realen Leben nix zu tun und es ist weder interessant noch lustig, sondern eigentlich das Gegenteil davon.
                  • (geb. 1979) am

                    Ist doch voll der Beschiss! Warum sendet dann nicht RTLup die neue Staffel??? Die Serie ist bei weitem besser als viele Shows, die da laufen!!!
                    • am

                      Es ist voll ätzend, habe mich schon so darauf gefreut
                      • am

                        Ich mich auch.
                    • (geb. 1976) am

                      Bin jetzt nicht wirklich überrascht von dieser Meldung.
                      Eigendlich hatte ich erst nächste Woche mit dieser Meldung gerechnet.
                      Man sollte Vox die Rechte der Ausstrahlung an dieser Serie entziehen.
                      Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass im Pay-TV irgendwann auch mal die neuen Staffeln kommen.
                      • am

                        Das ist wirklich nicht zu fassen!!! Es ärgert mich, dass man bei dieser Serie auf Free-TV angewiesen ist. Bis jetzt habe ich noch keinen Streaming-Dienst o.ä. gefunden, der die neue Staffel in Erstausstrahlung hat.
                        • am

                          War ja wieder klar. Verstehe nicht warum sich 13 Street nicht die Pay TV Rechte für die neue Staffel holt.

                          weitere Meldungen