„Law & Order: SVU“: Neue Staffel wird Cliffhanger vorerst nicht auflösen

    US-Sender NBC schickt 22. Staffel im November an den Start

    Vera Tidona – 07.09.2020, 16:41 Uhr

    „Law & Order: Special Victims Unit“

    Der US-Sender NBC kündgt für den 12. November den Start der mittlerweile 22. Staffel der beliebten Crimeserie „Law & Order: Special Victims Unit“ von Erfolgsproduzent Dick Wolf an. Wer jedoch darauf hofft, gleich zum Auftakt der neuen Staffel den mächtigen Cliffhanger aus dem Finale der 21. Staffel mit Ian McShane als Krimineller Sir Tobias Moore aufgelöst zu bekommen, der muss sich weiter gedulden.

    In der zuletzt gezeigten Folge der Vorgängerstaffel erlitt Sir Tobias Moore einen Herzinfakt – es blieb offen, ob er nun überleben konnte oder nicht. Der Showrunner der Serie, Warren Leight, äußert sich nun auf Rückfragen von Fans via Twitter zur neuen Staffel und der besagten Szene. Demnach sei seit dem Corona-bedingten Lockdown in New York und dem Rest des Landes so viel passiert, dass man in den ersten Folgen der neuen Staffel einiges aufzuarbeiten habe.

    Genauer ins Details wollte Leight dabei nicht gehen, jedoch bestätigt er damit, dass die Ereignisse im gezeigten Gerichtsprozess um den Sexualstraftäter Sir Tobias Moore zunächst noch nicht aufgelöst werden sollen. Zuletzt deutet der Produzent an, dass auch das aktuelle und vieldiskutierte Thema rassistische Polizeigewalt in den neuen Folgen eine Rolle spielen wird (fernsehserien.de berichtete).

    Wiedersehen mit Christopher Melonis Elliot Stabler

    Der durch die Corona-Krise bedingte Unterbrechung der Produktion sorgte auch dafür, dass ein geplantes Wiedersehen mit Christopher Meloni als Publikumsliebling Elliot Stabler aufgeschoben werden musste. Eigentlich sollten zwei wichtige Figuren aus der Geschichte von „Law & Order: SVU“ im Staffelfinale erscheinen, jedoch konnten die letzten vier geplanten Episoden nicht mehr gedreht werden. Laut Leight wäre es nicht Stabler gewesen, der seinen Ex-Kollegen einen Besuch abstattet – zumindest noch nicht. Dennoch ging es um Elliots Familie.

    Christopher Meloni wird als nächstes im „SVU“-Spin-Off „Law & Order: Organized Crime“ die Hauptrolle übernehmen. Als Stabler hat er sich inzwischen dem Kampf gegen das organisierte Verbrechen verschrieben (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Na, hoffentlich kommt die 21.Staffel dann auch bald demnächst auf Vox....
        hier antworten

      weitere Meldungen