Laura Donnelly („Outlander“) für neue Joss-Whedon-Sci-Fi-Serie besetzt

    „Buffy“-Schöpfer mit viktorianischem Sci-Fi-Epos

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.04.2019, 14:00 Uhr

    Laura Donnelly in „Outlander“ – Bild: Starz
    Laura Donnelly in „Outlander“

    Joss Whedon und HBO haben die Hauptdarstellerin ihres neuen Science-Fiction-Dramas „The Nevers“ gefunden. „Outlander“-Veteranin Laura Donnelly übernimmt die zentrale Rolle in der neuen Serie des „Buffy“-Schöpfers, die der US-Bezahlsender im vergangenen Sommer bestellt hatte.

    „The Nevers“ handelt von einer Gruppe viktorianischer Frauen, die beginnen, ungewöhnliche Fähigkeiten an sich zu entdecken. Diese ziehen unnachgiebige Feinde auf sich und führen zu einer Mission, welche die Welt für immer verändern könnte.

    Laura Donnelly verkörpert Amalia True, die größte Heldin ihrer Zeit, eine waghalsige, impulsive und emotional verwundete Frau. Von der etablierten viktorianischen Gesellschaft wird sie als Feindbild angesehen. Sie würde für die Sache sterben und für den nächsten Drink töten.

    Joss Whedon fungiert als Showrunner, Regisseur und Executive Producer des Formats und beschreibt seine neue Hauptdarstellerin wie folgt: „Laura Donnelly hat Charisma, Weisheit und eine anarchische Präzision, die Amalia nicht nur einfängt, sondern sie auch definiert. Sie ist wild, sie ist lustig und ich brauche beides für den Weg, der vor uns liegt.“

    Laura Donnelly stammt aus Nordirland und ist am bekanntesten als Jenny Fraser, die sie in der dritten Staffel von „Outlander“ verkörperte. Daneben war sie auch in „Beowulf“, „Britannia“ und „Missing“ zu sehen. Als Bühnenschauspielerin erhielt sie 2018 den Olivier Award als Beste Darstellerin für ihre Leistung in dem von Sam Mendes inszenierten Stück „The Ferryman“. Demnächst ist Donnelly auch in dem biografischen Film „Tolkien“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen