„Kripo Bozen“: Neuer ARD-Alpenkrimi mit Chiara Schoras startet Ende Januar

    Familiäre Verstrickungen in den Südtiroler Dolomiten

    Glenn Riedmeier – 08.12.2014, 11:01 Uhr

    Die ARD hat einen Sendeplatz für die Premierenfolge einer neuen Krimireihe mit Chiara Schoras gefunden. Der Auftakt zum Alpenkrimi "Kripo Bozen - Wer ohne Spuren geht" wird am Donnerstag, den 29. Januar, um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Das Format wurde im Frühjahr noch unter dem Arbeitstitel "Frau Commissario" angekündigt.

    Chiara Schoras ("Countdown - Die Jagd beginnt") schlüpft in die Rolle der deutschen Kommissarin Sonja Schwarz, die sich dafür entscheidet, mit ihrem Mann Thomas (Xaver Hutter) in dessen Südtiroler Heimat zu ziehen anstatt in Frankfurt die Leitung der Mordkommission zu übernehmen. Die ARD verspricht "modernste Ermittlungsmethoden, familiäre Verstrickungen und die heimlichen Verbindungen einer archaischen Gesellschaft", die so angeblich noch in keinem deutschen Fernsehkrimi zu sehen waren.

    Sonja Schwarz hat nicht viel Gelegenheit um sich an ihre neue Heimat zu gewöhnen, denn bereits am ersten Tag wird sie in eine "wilde Verfolgungsfahrt mit Schießerei und Leichenfund" verwickelt. Im Verlauf der Ermittlungen, die auch noch von einem Mord an einem Apotheker überschattet werden, beschleicht sie das Gefühl, dass ihr Mann offensichtlich einiges zu verbergen hat. Unter anderem plant Thomas, das marode Weingut seiner Ex-Schwiegermutter (Lisa Kreuzer) zu übernehmen.

    In weiteren Rollen sind Gabriel Raab, Hanspeter Müller-Drossaart, Marion Mitterhammer, Götz Burger, Tobias Oertel und Charleen Deetz zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Uebrigens, wer ihn sehen will und nicht darauf warten will, bis ARD ihn freischasltet, er ist auch auf youtube. Und in sehr guter Qualität

      https://www.youtube.com/watch?v=CC7m87m6eJ0
      • am via tvforen.demelden

        WOW Bozen (oder Bolzano). ich LIEBE diese Stadt.
        • am via tvforen.demelden

          Man sieht auch das große rote Gebäude an der Druso-Brücke . (bei der Gerichtsmedizin). Dieses ist komplett renoviert. Früher war es das Druso-Theater, das dann zum druso-Kino wurde, und seine letzten Tage als Schauspielhaus leider mit Porno-Filmen verbrachte. in neuem Stolz zeigt sich das doch spezielle Gebäude jetzt innerhalb des Parco Europa (das als gerichtsmedizin im Film darhalten musste).
      • am via tvforen.demelden

        Also ich würde mich auch über weitere Teile sehr freuen ! Da gibt es so einige Verdächtige die für den Tod des Mädchens verantwortlich sein könnten.
        Nachdenker
        • am via tvforen.demelden

          und ... hat`s jemand gesehen? ... ;-)

          ab hier Spoilergefahr:

          ... der PR-Fritze von der ARD offensichtlich nicht, denn es gab zwar einen Leichenfund am Anfang, aber keine Schießerei (was ich jetzt auch nicht so schlimm finde).

          Es erinnerte mich von der Machart doch stark an Donna Leon/Commissario Brunetti und Mordkommission Istanbul, wobei natürlich die deutschsprachige Minderheit der Bevölkerung Südtirols schon ein neuer Plot ist. Dabei fühlte mich allerdings z.T. überfordert, weil hin und wieder auch einmal Italienisch gesprochen wurde, dessen ich jetzt nicht sooo mächtig bin.
          • am via tvforen.demelden

            also mir hat der Film gefallen. Auch bot er mit der noch ungeklärten Vergangenheit von Herrn Schwarz, dem Ehemann der Kommissarin, und dessen Bekanntschaft mit der Toten genug Stoff für einen Zweiten /weitere Teile. Würde mich interessieren, ob und wie er mit dem Tod des Mädchens zu tun hatte.
          • am via tvforen.demelden

            chrisquito schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > die deutschsprachige
            > Minderheit der Bevölkerung Südtirols schon ein
            > neuer Plot ist. Dabei fühlte mich allerdings z.T.
            > überfordert, weil hin und wieder auch einmal
            > Italienisch gesprochen wurde, dessen ich jetzt
            > nicht sooo mächtig bin.

            ...die deutschsprachige Mehrheit bitteschön (ca. 70%) !
          • am via tvforen.demelden

            tomgilles schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > chrisquito schrieb:
            > --------------------------------------------------
            > -----
            > > die deutschsprachige
            > > Minderheit der Bevölkerung Südtirols schon
            > ein
            > > neuer Plot ist. Dabei fühlte mich allerdings
            > z.T.
            > > überfordert, weil hin und wieder auch einmal
            > > Italienisch gesprochen wurde, dessen ich jetzt
            > > nicht sooo mächtig bin.
            >
            > ...die deutschsprachige Mehrheit bitteschön (ca.
            > 70%) !

            ja, sorry, das war jetzt missverständlich ausgedrückt, ich meinte Minderheit in Bezug auf Gesamtitalien, eigentlich dachte ich sogar (wenn man keine Ahnung hat ... ;-) ), dass fast jeder Südtiroler deutschsprachig ist ....
          • am via tvforen.demelden

            Ich kenne diese Gegend ganz gut, bin von klein auf regelmäßig hin und habe auch guten Kontakt zur einheimischen Bevölkerung. Sie nennen sich auch so : DIe Einheimischen, ...im gegendsatz zu den "Italienern".
            also, im allgmeienen gilt : Die Jugend in den Städten, vor allem dann in Bozen, spricht fast nur italienisch, die ältere Generation nich etwas Deutsch, aber es wird selten.....auf dem lande dann ist es allerdings umgedreht. jeder kann italienisch, aber unter sich wird viel deutsch gesprochen.

            Nun zum tatort (dann achtung Spoiler).

            Ich habe den Film sehr gut gefunden, auch wieder wegen der schönen Landschaften. Aber auch die Story, und vor allem,....es ist ja nicht abgeschlossen. und deshalb : Es ist ein tatort, bei dem man den Täter nicht kennt. Nur etwas scheint mir entgangen zu sein : Hat die Mutter Evelyns denn den Apotheker umgebracht? oder ist das eine andere Geschichte wieder, die auch noch ungeklärt ist? Weiss schon jemand, wann es weitergeht?
          • am via tvforen.demelden

            SAS Prinz Malko schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Ich kenne diese Gegend ganz gut, bin von klein auf
            > regelmäßig hin und habe auch guten Kontakt zur
            > einheimischen Bevölkerung. Sie nennen sich auch
            > so : DIe Einheimischen, ...im gegendsatz zu den
            > "Italienern".
            > also, im allgmeienen gilt : Die Jugend in den
            > Städten, vor allem dann in Bozen, spricht fast
            > nur italienisch, die ältere Generation nich etwas
            > Deutsch, aber es wird selten.....auf dem lande
            > dann ist es allerdings umgedreht. jeder kann
            > italienisch, aber unter sich wird viel deutsch
            > gesprochen.
            >
            > Nun zum tatort (dann achtung Spoiler).
            >
            > Ich habe den Film sehr gut gefunden, auch wieder
            > wegen der schönen Landschaften. Aber auch die
            > Story, und vor allem,....es ist ja nicht
            > abgeschlossen. und deshalb : Es ist ein tatort,
            > bei dem man den Täter nicht kennt. Nur etwas
            > scheint mir entgangen zu sein : Hat die Mutter
            > Evelyns denn den Apotheker umgebracht? oder ist
            > das eine andere Geschichte wieder, die auch noch
            > ungeklärt ist? Weiss schon jemand, wann es
            > weitergeht?

            ACHTUNG SPOILER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! bitte nicht weiter lesen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

            ____________________________________________________________________________

            Nein die Mutter hat den Apotheker nicht umgebracht.
            Es war der Vater von dem kranken Jungen der vom Apotheker beim Einbruch überrascht worden ist.

            ich weiß leider auch nciht wann und ob es überhaupt weiter geht.

            Nachdenker
          • am via tvforen.demelden

            Also, nichts für faxe - oder, Nachdenker?
          • am via tvforen.demelden

            chrisquito schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > ja, sorry, das war jetzt missverständlich
            > ausgedrückt, ich meinte Minderheit in Bezug auf
            > Gesamtitalien, eigentlich dachte ich sogar (wenn
            > man keine Ahnung hat ... ;-) ), dass fast jeder
            > Südtiroler deutschsprachig ist ....

            Bozen und Leifers sind allerdings mehrheitlich italienischsprachig (so gesehen hast du sogar recht), was am verstärkten Zuzug aus Restitalien liegt. Aber das Verhältnis der Sprachgruppen zueinander verschiebt sich dennoch geringfügig zugunsten der Deutschsprachigen.
          • am via tvforen.demelden

            SPOILER !!!!!!



            okay, danke. Das muss mir irgendwie entgangen sein. das erklärt auch die Handschellen zum schluss des Filmes, wo ich mich gefragt habe, wieso man ihm Handschellen anlegt, obschon er nur ein Flèchtiger am Ende seiner Kräfte ist.

        weitere Meldungen