„Kranitz“: Zweite Staffel mit Jan Georg Schütte als Paartherapeut ist im Kasten

    Neue Folgen werden zunächst in der ARD Mediathek starten

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 18.05.2022, 13:03 Uhr

    „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ geht in die zweite Staffel – Bild: ARD Degeto/NDR/Jürgen Kemmer
    „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ geht in die zweite Staffel

    Jan Georg Schütte meldet sich als Paartherapeut für zahlreiche Fernseh-Patienten in der Mediathek zurück. Die ARD hat die Fortsetzung der Impro-Comedy „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ bestätigt. Die neuen Folgen der zweiten Staffel wurden in Hamburg bereits innerhalb von sechs Tagen abgedreht. Erneut an Kranitz’ Seite dabei ist Bjarne Mädel, der dieses Mal nicht nur als Auftragskiller Manni, sondern auch in einer Doppelrolle mitwirkt.

    Auch beim Dreh der zweiten Staffel der schwarzhumorigen Serie galt: Ausschließlich Jan Georg Schütte kannte den geplanten Ablauf der improvisierten Therapiesitzungen. So wurden die Schauspielerinnen und Schauspieler, die zuvor lediglich ihr Charakter- und Paar-Profil erfuhren, beim Dreh mit zahlreichen Überraschungen konfrontiert. Ebenfalls mit dabei sind: Edin Hasanović und Elisa Schlott, Alice Dwyer und Peter Simonischek, Laura Tonke und Yannik Heckmann sowie Aleksandar Jovanovic.

    Wir haben in der zweiten Staffel noch einmal kräftig nachgelegt, so Hauptdarsteller und Regisseur Jan Geirg Schütte in einem Statement. Erst wird Kranitz von seinem Vater fertiggemacht, dann tauchen eine Mutter und ihr Sohn als Ehepaar auf, Manni wird von seinem alten Kumpel Ivan Meierle – der bereits in ‚Das Begräbnis‘ dabei war – verfolgt und hat vor lauter Stress eine Persönlichkeitsspaltung. Und schließlich startet noch die neu entwickelte Kranitz Dating App. Da geht was!

    Die erste Staffel von „Kranitz“ entwickelte sich für die ARD zu einem großen Erfolg in der Mediathek. Laut eigenen Angaben wurde die erste Staffel von mehr als zwei Millionen Usern abgerufen. Dementsprechend werden die neuen Folgen auch zunächst in der Mediathek Premiere feiern und anschließend im NDR Fernsehen ausgestrahlt. Ein genauer Termin steht aber noch nicht fest. Produziert wurden die neuen Folgen einmal mehr von der Florida Film GmbH im Auftrag der ARD Degeto und des NDR für die ARD.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1966) am

      Aufgrund der tollen Kritikerbewertungen hatte ich mir die ganze erste Staffel heruntergeladen und freute mich auf die versprochene Schwarzhumorigkeit.

      Was für eine Pleite! Nix für mich.

      Nach dem gucken von zweieinhalb Folgen voll Zynismus und Weinerlichkeit habe ich »Kranitz« abgebrochen und gelöscht. Vermutlich muß man selbst mal heftige Partnerprobleme oder eine schutzige Scheidung hinter sich haben um das Grundthema dieser Serie vergnüglich zu finden.

      »Kranitz« kriegt den Grimmepreis? Dann nur, weil es gerade keine anderen Kandidaten gab.

      weitere Meldungen