Justin Hartley („This Is Us“) erhält offiziell grünes Licht für Thriller „The Never Game““

    Hartley und Produzentenkollege Ken Olin mit Serienpilot bei CBS

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 21.07.2022, 13:14 Uhr

    Justin Hartley in „This Is Us“ – Bild: NBC
    Justin Hartley in „This Is Us“

    CBS hat offiziell grünes Licht gegeben für einen Serienpiloten zum Thriller „The Never Game“. In dem übernimmt der zuletzt in „This Is Us“ vor der Kamera gewesene Justin Hartley die Hauptrolle. Hinter der Kamera nimmt Ken Olin als Showrunner Platz: Der war ebenfalls bei „This Is Us“ als Executive Producer an Bord, Thriller-Erfahrung hat er bei „Alias – Die Agentin“ sammeln können.

    Das Nachfolge-Projekt für Hartley war schon länger in Vorbereitung. Aufgrund des Drehplans für die letzten Folgen der Erfolgsserie war es für deren (von diversen Produktionen umworbenen) Hauptdarsteller aber nicht möglich, vor den Upfronts im Mai schon neue Serienpiloten zu drehen.

    Das neue Format beruht auf dem gleichnamigen Roman „The Never Game“ von Jeffery Deaver, der beim Erscheinen 2019 als einer der besten Kriminalromane des Jahres gewürdigt wurde. Das Buch erzählt vom Aussteiger Colter Shaw (Hartleys Rolle), der in einem alten Wohnmobil außerhalb der Sozialsysteme lebt („off the grid“) und seinen Lebensunterhalt durch das Einstreichen von Belohnungen betreibt: Er fährt dabei mit seinem Wohnmobil durch die USA und unterstützt die Polizei und auch Privatbürger bei der Aufklärung von Verbrechen und dem Auffinden von verschwundenen Personen – sofern Belohnungen ausgelobt wurden.

    Colter und seine Geschwister sind die Kinder von früheren Hochschullehrern, die wegen paranoider Sicherheitsbedenken den Komfort der städtischen Umgebung verlassen und dem Nachwuchs selbst die Schulbildung verpasst hatten – inklusive den Fähigkeiten, abseits der Zivilisation auf sich alleine gestellt zu überleben. Der Vater nannte es The Never Game, bevor er ermordet wurde. Colter hadert mit dem Zustand der Familie. In der Serie stellt Colter schließlich fest, dass jemand ihn ins Visier genommen hat.

    Ken Olin begann seine Karriere als Schauspieler, während einer Rolle in „Die besten Jahre“ (1987 bis 1991) baute er sich das Regiehandwerk als zweites Standbein auf. Als Mitarbeiter unter J.J. Abrams kam Olin dann auch zu Produzentenrollen, unter anderem bei „Alias“. Später übernahm er bei ABC für „Brothers & Sisters“ als zentraler Regisseur und Executive Producer Verantwortung. Bei „This Is Us“ inszenierte er zuletzt 32 Folgen, darunter den Serienpiloten und das Serienfinale. Ebenfalls mit als Produzentin an Bord ist Olins Tochter Roxy Olin – deren Mutter Olins Ehefrau Schauspielerin Patricia Wettig ist (ebenfalls „Die besten Jahre“, „Brothers & Sisters“, „Prison Break“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen