Jonathan Banks wird „Big Bad Murphy“ in Netflix-Comedy „F Is For Family“

    „Better Call Saul“-Star wird zum Albtraum-Großvater

    Ralf Döbele – 08.05.2020, 13:30 Uhr

    Jonathan Banks in „Breaking Bad“

    Noch in einer weiteren Staffel von „Better Call Saul“ wird Jonathan Banks als Mike Ehrmantraut zu sehen sein. Der Schauspieler hat allerdings auch bereits sein nächstes Serienprojekt in den Startlöchern, auch wenn dieses lediglich stimmlichen Einsatz erfordert. Banks wird dem Großvater der Familie Murphy in der animierten Comedy „F Is For Family“ seine Stimme leihen.

    Banks wird also „Big Bad Murphy“ verkörpern, den Vater von Frank (Bill Burr), den der Sohn liebevoll als „furchtbarsten verdammten Vater, der jemals gelebt hat“ beschreibt. Einen weiteren Vorgeschmack auf die neue Hauptfigur, die in der gesamten vierten Staffel zu sehen sein wird, bietet ein kurzer Clip von Netflix.

    „F Is For Family“ nimmt die Zuschauer mit auf eine kleine Zeitreise ins Familienleben der 1970er, „als Begriffe wie ‚Political Correctness‘, ‚Helikopter-Eltern‘ und ‚rauchfreie Zone‘“ noch nicht erfunden waren. Die dritte Staffel war Ende November 2018 veröffentlicht worden. Einen Premierentermin für das vierte Jahr gibt es aktuell noch nicht. Zum amerikanischen Sprechercast gehören neben Burr unter anderem auch Laura Dern, Justin Long, Haley Reinhart, Sam Rockwell und Debi Derryberry.

    Jonathan Banks wurde weltweit bekannt als Mann fürs Grobe, Mike Ehrmantraut, in „Breaking Bad“. Nach fünf Staffeln bei der Originalserie kann er dieser Rolle nun seit 2015 in dem Prequel „Better Call Saul“ noch zusätzliche Tiefe verleihen. Banks ist außerdem bekannt als Professor Buzz Hickey in „Community“ und als Frank McPike aus „Kampf gegen die Mafia“. Soap-Fans erinnern sich außerdem noch an ihn als geheimnisvoller und äußerst gefährlicher Helfershelfer Kolinski aus der sechsten Staffel von „Falcon Crest“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1979) am melden

      Wird endlich mal Zeit, dass es weitergeht. 
        hier antworten

      weitere Meldungen