Joanne Froggatt („Downton Abbey“) mit neuem Psychothriller „Angela Black“

    Britische itv-Serie von „Fleabag“- und „Liar“-Produzenten

    Vera Tidona – 12.10.2020, 13:50 Uhr

    Joanne Froggatt (mit Ioan Gruffud in „Liar“)

    Schauspielerin und Golden-Globe-Preisträgerin Joanne Froggatt, bekannt aus dem britischen Serienhit „Downton Abbey“, hat bereits im Psychothriller „Liar“ ihr Talent für düstere Serien unter Beweis stellen dürfen. Als nächstes übernimmt sie erneut für den Sender ITV die Hauptrolle in einem Psychothriller mit dem Titel „Angela Black“. Abermals muss sie sich gegen einen Peiniger behaupten, den diesmal ihr eigener Ehemann darstellt.

    Im Mittelpunkt steht Angela (Froggatt), die mit ihrem Ehemann Oliver eine scheinbar glückliche Ehe in einem Vorort von London führt. Die Wirklichkeit sieht jedoch völlig anders aus: Als Opfer von häuslicher Gewalt versucht sie die Spuren der Misshandlungen vor der Öffentlichkeit zu verstecken. Eines Tages tritt der Privatdetektiv Ed an sie heran, der Olivers dunkelsten Geheimnissen auf der Spur ist. Der Fremde gibt ihr die Hoffnung, einen Weg aus ihrer scheinbar aussichtslosen Situation zu finden. Angela hofft, ihr altes Leben hinter sich lassen zu können und sich von dem Mann zu befreien, der sie ein Großteil ihres Lebens unterdrückt und gequält hat.

    In weiteren Hauptrollen sind Michiel Huisman („Game of Thrones“) als Angelas Ehemann Oliver sowie Samuel Adewunmi („The Watch“) als Privatdetektiv Ed zu sehen.

    Die sechsteilige Serie „Angela Black“ stammt von den Brüdern Harry und Jack Williams, die zuvor schon die Serie „Liar“ mit Joanne Froggatt für ITV entwickelten. Mit ihrem Studio Two Brothers Pictures produzieren sie den neuen Psychothriller gemeinsam mit all3media International für ITV und den amerikanischen Streaming-Anbieter Spectrum. Die Regie führt Craig Viveiros („Tin Star“).

    Die Dreharbeiten beginnen in den nächsten Wochen in London und Umgebung. Ein Sendestart wird noch bekannt gegeben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen