Jeff Daniels mit Hauptrolle in Showtime-Drama „Rust“

    Serienbestellung für Rust-Belt-Drama

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 02.08.2019, 22:00 Uhr

    Jeff Daniels in „The Looming Tower“ – Bild: Hulu
    Jeff Daniels in „The Looming Tower“

    Showtime setzt auf ein neues Serienprojekt von und mit Jeff Daniels. Der amerikanische Pay-TV-Sender hat eine komplette erste Staffel von „Rust“ bestellt, einem Drama, in dem Daniels nicht nur die Hauptrolle übernimmt, sondern für das er auch als Executive Producer verantwortlich zeichnet.

    Das Format basiert auf dem Bestseller „American Rust“ von Philipp Meyer aus dem Jahr 2009. Die Adaption wird als Familiendrama beschrieben, das die Schattenseiten des American Dream beleuchtet. Im Zentrum steht Del Harris (Daniels), ein komplexer und kompromittierter Polizeichef im Südwesten von Pennsylvania. Als der Sohn der Frau, die Harris liebt, des Mordes angeklagt wird, muss er sich zwischen persönlicher Loyalität und Rechtsstaat entscheiden.

    Entwickelt wird die Serienadaption von Dan Futterman, mit dem Jeff Daniels schon bei dem 9/11-Drama „The Looming Tower“ zusammengearbeitet hat. Bereits 2017 hatte USA Network die Serienbestellung für eine Verfilmung von „American Rust“ erteilt, doch letztendlich wurde aus dem damaligen Projekt nichts.

    Die Romanvorlage spielt in den 2000er Jahren und zeichnet den Aufstieg und Fall einer vom Verbrechen gezeichneten Gemeinde nach. Der Abstieg der amerikanischen Mittelschicht, das Aussterben gutbezahlter Arbeitsplätze und eine sich immer stärker ausprägende Depression der Bewohner werden thematisiert. Der sogenannte rust belt ist durch die Abwanderung der Schwerindustrie entstanden und bezieht sich darauf, dass die früheren Anlagen nun vor sich hinrosten – und die umgebenden Städte dank fehlender Steuereinnahmen gleich mit.

    Serienhauptrollen hatte Jeff Daniels bereits in „The Looming Tower“, in der Netflix-Miniserie „Godless“ und in dem HBO-Format „The Newsroom“. Bekannt ist er ebenfalls für Filme wie „Dumm und Dümmer“, „The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit“ und „Der Tintenfisch und der Wal“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen