„In Treatment“: Neue Staffel mit Emmy-Gewinnerin Uzo Aduba kommt nach Deutschland

    Neue Folgen auch mit Joel Kinnaman und John Benjamin Hickey

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 15.06.2021, 13:33 Uhr

    Uzo Aduba in der vierten Staffel von „In Treatment“ – Bild: HBO
    Uzo Aduba in der vierten Staffel von „In Treatment“

    In den USA ist Ende Mai die preisgekrönte HBO-Serie „In Treatment“ als Reboot zurückgekehrt. Die neue Staffel hat nun auch offiziell eine deutsche Heimat: Ab dem 27. Juli laufen die insgesamt 24 Episoden der vierten Staffel immer dienstags ab 20:15 Uhr auf Sky Atlantic. Dabei werden pro Woche drei Folgen am Stück gezeigt.

    Die Episoden werden parallel auch über die On-Demand-Angebote von Sky Ticket und Sky Q zur Verfügung gestellt. Dort sind auch die ersten drei Staffeln, die zwischen 2008 und 2010 produziert wurden, wieder abrufbar.

    Bei „In Treatment“ werden die wöchentlichen Sitzungen des Therapeuten mit Patienten und Patientinnen gezeigt, wobei die Ausstrahlung der „historischen Ordnung“ folgt. Neben den drei wöchentlichen Sitzungen gibt es in Staffel vier auch wieder jede Woche eine Folge, in der es um die Arbeit des Protagonisten an sich selbst geht.

    In der neuen Staffel steht Psychotherapeutin Dr. Brooke Taylor (Uzo Aduba; „Orange is the New Black“) im Zentrum. Von ihrer Praxis in Los Angeles aus kümmert sie sich um ihre Patienten. Da die Stadt und ihre Bewohner weiter unter den Nachwirkungen der Corona-Pandemie leiden, führt Brooke mache Sitzung auch per Video-Call.

    Einer ihrer Patienten ist Eladio Restrepo (Anthony Ramos). Er arbeitet als Betreuer eines behinderten Jungen in einer wohlhabenden Familie. Das bringt ihn an die Grenzen seiner Belastbarkeit und führt zusammen mit seiner generellen Angst vor dem Verlassenwerden zu massiven Schlafstörungen.

    Colin (John Benjamin Hickey) ist nicht freiwillig bei Brooke in Behandlung, sondern auf gerichtliche Weisung: Seine impulsive Art hat ihn dazu verleitet, mit seinem Privatvermögen auch wirtschaftskriminell zu werden, was ihn ins Gefängnis brachte. Damit sich das nicht wiederholt, gehören Therpiesitzungen nun zu seinen Bewährungsauflagen und sollen ihm helfen, seine Impulsivität ins den Griff zu bekommen.

    Laila (Quintessa Swindell) wird häufig vom Stress übermannt. Einerseits muss die junge schwarze Frau mit dem allgemeinen Rassismus fertig werden, der sie jederzeit anspringen kann. Andererseits stellt ihre Familie hohe Leistungsansprüche an sie.

    Brooke muss derweil mit einem schweren Verlust fertig werden – daher hat sie die Beziehung zu ihrer langjährigen Ansprechpartnerin bei den Anonymen Alkoholikern wieder intensiviert, Rita (Liza Colón-Zayas). Daneben taucht auch Brookes „Gelegenheits-Lover“ Adam (Joel Kinnaman) wieder bei ihr auf und sorgt für ein Gefühlschaos.

    Trailer zur vierten Staffel von „In Treatment“ (englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen