„In aller Freundschaft“ um zwei Jahre verlängert

    Sachsenklinik bleibt mindestens bis 2013 geöffnet

    Michael Brandes – 19.04.2011

    "In aller Freundschaft" um zwei Jahre verlängert – Sachsenklinik bleibt mindestens bis 2013 geöffnet – Bild: MDR/Saxonia/Rudof K. Wernicke

    Die Sachsenklinik bleibt mindestens bis zum Jahr 2013 auf Sendung. Der MDR-Rundfunkrat hat in dieser Woche einer Verlängerung der ARD-Serie „In aller Freundschaft“ um weitere zwei Jahre zugestimmt.

    Die beiden neuen Staffeln werden wie ihre Vorgänger jeweils 42 Folgen umfassen. Die vom MDR produzierte und in Leipzig gedrehte Krankenhaus-Soap wird bereits seit 1998 im Ersten ausgestrahlt und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Pro Woche schalten in der Regel über sechs Millionen Zuschauer ein.

    Produziert werden die neuen Episoden ab Ende September. Die Ausstrahlung erfolgt in den Jahren 2012 und 2013.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Das stimmt, zu wenigsten Dienstag lohnt es sich den Fernseher an zu machen, da freue ich mich riesig drüber.Ich verfolge diese Serie schon von Anfang an und sie ist und bleibt die beste.
        hier antworten
      • (geb. 1955) am melden

        Dann ist ja der Dienstagabend gerettet
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen