„In aller Freundschaft“: Die jungen Ärzte dürfen erstmals in die Primetime

    Special „Ganz in Weiß“ in Spielfilmlänge als Vorweihnachtsgeschenk

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 31.10.2019, 20:30 Uhr

    Das Ensemble von „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ in Tirol – Bild: ARD/Stefanie Leo
    Das Ensemble von „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ in Tirol

    Anfang 2015 ging „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ an den Start. Der Vorabend-Ableger zum Dauerbrenner „In aller Freundschaft“ erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Kurz vor Weihnachten dürfen die Assistenzärzte des Johannes-Thal-Klinikums in diesem Jahr erstmals in die Primetime. Das 90-minütige Special „Ganz in Weiß“ wird am Dienstag, 17. Dezember, um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

    Die Assistenzärzte nehmen im Tiroler Kaunertal an einem Lehrgang teil. Tagsüber trainieren sie die Versorgung und Bergung verunglückter Personen, abends genießen sie die Gastfreundschaft der Dorfbewohner und das Alpenpanorama. Doch plötzlich verschwindet ihr Bergführer Gregor Blanz (Nicholas Reinke). Seine Frau Elisabeth (Gabriela Lindl) ahnt, wo er sein könnte. Sie will zu ihm, zur Not auch allein und hochschwanger. Dies lassen die jungen Ärzte nicht zu. Gemeinsam mit Bergführerin Maria (Cosima Lehninger) begleiten Vivienne (Jane Chirwa), Julia (Mirka Pigulla) und Tom (Tilman Pörzgen) sie. Auch Dr. Sherbaz (Sanam Afrashteh) hat Sorgen. Sie muss den Lehrgang kurzfristig verlassen, weil ihre in Erfurt zurückgelassene Tochter plötzlich schwer erkrankt ist.

    Die kleine Gruppe findet den verunglückten Gregor schließlich in einer Gletscherspalte, doch die Bergung stellt sich als kompliziert heraus, auch weil das Wetter umzuschlagen scheint. Es ist also Eile geboten. Bei dem Versuch, sich aus der Spalte wieder hochzuziehen, stürzen die Retter ab – und sind nun ebenfalls gefangen! Nur Vivienne, die den Abstieg gesichert hatte, ist noch oben. Sie ist nun auf sich selbst gestellt und muss Hilfe holen. Mittlerweile werden die Freunde auch von ihren Kollegen vermisst. Das aufziehende Unwetter verhindert jedoch den Start eines Rettungshubschraubers der Bergwacht. Eine dramatische Rettungsaktion beginnt, an der sich auch die Kollegen in Erfurt beteiligen.

    Zum weiteren Cast gehören Mike Adler, Luan Gummich, Horst-Günter Marx sowie im Erfurter Teil des Films Marijam Agischewa, Philipp Danne und Stefan Ruppe. In weiteren Rollen sind Wolfgang Maria Bauer, Simon Böer und Franz-Xaver Brückner zu sehen. Das Drehbuch stammt von Joachim Friedmann, Regie führte Steffen Mahnert.

    „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Seit Mitte Juli sind neue Folgen der fünften Staffel immer donnerstags um 18.50 Uhr im Ersten zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1962) am melden

      Klink ist doch gar nicht mehr dabei. Und das »"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste.« interessiert keinen.

      Lutz
        hier antworten
      • (geb. 1950) am melden

        Du musst sie ja auch nicht sehen. Kommentar überflüssig wie ein Kropf.
        • (geb. 1975) am melden

          Du musst es nicht kommentieren.Kannst es auch einfach mal akzeptieren das man von diesem 0815 Format übersättigt ist,ohne gleich beleidigend zu werden.Ich zitier dich mal:Kommentar überflüssig wie ein Kropf.
        hier antworten
      • (geb. 1975) am melden

        Auch so ne Serie die kein Mensch braucht.0815 Rezept das immer wieder und wieder neu aufgekocht wird.
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen