Hunter Parrish („Weeds“) und mehr für „Tremors“-Fortsetzung verpflichtet

    Kevin Bacon produziert „Im Land der Raketenwürmer“-Adaption

    Ralf Döbele – 25.10.2017, 11:40 Uhr

    Hunter Parrish in „Good Girls Revolt“

    Hunter Parrish nimmt den Kampf gegen die Raketenwürmer auf. Der aus „Weeds“ bekannte Schauspieler steigt beim Pilot der Serienadaption von „Tremors“ ein und hat auch noch gleich vier weitere neue Kollegen im Schlepptau. Syfy hatte im Juni den Reboot zum Kultklassiker „Im Land der Raketenwürmer“ bestellt. Kevin Bacon wird darin seine Rolle als unfreiwilliger Wurmjäger Valentine McKee wieder aufnehmen.

    Vor 25 Jahren zerstörten die Riesenwürmer fast die kleine Stadt Perfection in Nevada. Nun sind sie zurück und die einzige Hoffnung der Bewohner ist Valentine McKee (Bacon). Um seine Erzfeinde allerdings erneut schlagen zu können muss er zunächst sein fortgeschrittenes Alter, den Alkohol und einen wahnhaften Heldenkomplex überwinden. Das Drehbuch zur Adaption stammt von Andrew Miller, Bacon fungiert auch als Executive Producer.

    Hunter Parrish verkörpert Arthur Brandt, den jungen und charismatischen Anführer einer Gruppe von Millennials, die Gras anbauen und die Erde verehren. Sie sind nach Perfection gezogen, um die einzigartige spirituelle Energie des Ortes aufzusaugen. Parrish war acht Staffeln lang als Silas Botwin in der Showtime-Dramedy „Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn“ zu sehen. Zuletzt verkörperte er in „Quantico“ den Politstrategen Clay Haas.

    Ebenfalls neu mit dabei ist P.J. Byrne („Big Little Lies“) als Melvin, der einst die Attacke der Würmer überlebte. Als Makler ist er inzwischen davon besessen, Perfection zu verändern, was sich aber hauptsächlich aus seiner Eifersucht auf Valentine McKee speist. Ebonee Noel („Wrecked – Voll abgestürzt!“) spielt Zoe, die aufgrund ihrer tiefen spirituellen Verbindung zu Mutter Erde Visionen darüber empfängt, was auf die Stadt zukommt.

    Brandon Jay McLaren („Ransom“) wird Toby verkörpern, eigentlich ein ganz liebenswerter Typ, den aber keiner mag. Er ist der örtliche Vertreter einer Datenspeicher-Firma, die vor Ort keinerlei Arbeitsplätze geschaffen hat und dabei ist, sich auch noch von den restlichen Angestellten zu verabschieden. Dann ist da noch Haley Tju („Bella and the Bulldogs“), die per Mountainbike in der Wüste unterwegs ist und ihre Schmuggler-Geschäfte erfolgreich vorantreibt.

    Zuvor hatten sich auch bereits Emily Tremaine, Megan Ketch und Shiloh Fernandez dem „Tremors“-Reboot angeschlossen (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen