hr-Fernsehen wiederholt „Bei Mudder Liesl“ und „Meine Schwiegersöhne und ich“

    Regionalsender gräbt zwei weitere TV-Serien aus

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 13.09.2014, 10:30 Uhr

    „Meine Schwiegersöhne und ich“ – Bild: Pidax/Screenshot
    „Meine Schwiegersöhne und ich“

    Das Nachtprogramm des hr-Fernsehens entwickelt sich immer mehr zu einer Fundgrube für antike TV-Serien. Nach „Kommissar Freytag“ und „Gemeinderätin Schumann“ nimmt der Sender ab dem 23. Oktober zwei weitere, lange nicht mehr wiederholte Regionalserien ins Programm auf. Jeweils in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist zunächst gegen 0.10 Uhr die 13-teilige Serie „Bei Mudder Liesl“ von 1984 zu sehen. Im Anschluss folgt um 0.35 Uhr „Meine Schwiegersöhne und ich“ aus dem Jahr 1969. Auch diese Produktion umfasst 13 Episoden. Die beiden Serien ersetzen „Unternehmen Rentnerkommune“ (von 1978) und „Unsere große Schwester“ (von 1963), deren letzte Folgen am 16. Oktober ausgestrahlt werden.

    „Bei Mudder Liesl“ stammt aus der Feder von Theaterregisseur Wolfang Kaus. Liesel Christ verkörpert darin Luise Hempel, die Inhaberin einer Schankwirtschaft im Herzen Frankfurts. Zusammen mit ihrem Kellner Schorsch (Dieter Schaad) verbreitet sie immer gute Stimmung und der „Äppelwoi“ löst alle Probleme. Doch als Tochter Margret (Monika Hessenberg) heimlich mit einem Bauunternehmer über den Verkauf der Wirtschaft verhandelt, kommt es zu einem munteren Streit in der Familie. In weiteren Rollen sind Erwin Scherschel, Rolf Puch, Aenne Nau, Hans Zürn, Christiana Schmelzer, Achim Dörhöfer und Helmut Gentsch zu sehen.

    Im Mittelpunkt von „Meine Schwiegersöhne und ich“ stehen der erfolgreiche Schriftsteller Johannes Rosen (Hans Söhnker) sowie dessen zwei Töchter Johanna und Brigitte, an denen zunehmend auch die Nachbarssöhne interessiert sind. Um das Schlimmste abzuwenden, begutachtet Johannes seine potentiellen Schwiegersöhne äußerst kritisch. Es dauert allerdings nicht lange, bis Brigitte ihren Martin heiratet, während Johanna mit Richard glücklich wird. Dennoch hat Johannes weiterhin ein Ohr für die Sorgen und Nöte seine Töchter, während ihn seine Frau Steffi (Heli Finkenzeller) über deren Auszug hinweghilft. Zum Ensemble zählen außerdem Reinhild Solf, Ursula Mellin, Erich Götze, Dagobert Walter, Henning Gissel und Kurt Jaggberg.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Beitrag gelöscht! Ich dachte, die Serie sei erst dieses Jahr bereits zur Mittagszeit gelaufen. Das war doch eine andere Serie, sorry!

      Gruß

      Pete
      • am via tvforen.demelden

        Doch Pete du hast fast Recht.
        Meine Schwiegersöhne und ich lief erst Ende 2013 im HR.

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen