Howard Carpendale als alternder Tennis-Star: RTLplus holt „Matchball“ aus dem Archiv

    1990er-Serie wird nach mehr als zwölf Jahren wiederholt

    Glenn Riedmeier – 01.12.2020, 18:33 Uhr

    „Matchball“: Howard Carpendale ist Johnny Storm

    Schon 2018 hat RTLplus auf den Screenforce Days angekündigt, den Serienklassiker „Matchball“ mit Sänger Howard Carpendale in der Hauptrolle zu wiederholen. Doch seit der Ankündigung war von diesen Plänen nichts mehr zu sehen. Auf Nachfrage von fernsehserien.de teilte der Spartenkanal vor längerer Zeit mit: Wir suchen noch nach einem Sendeplatz. Dies gestaltete sich angesichts des Überangebots von Gerichtsshow-Wiederholungen im Programm anscheinend derart schwierig, dass es bis heute dauerte, bis endlich ein Sendeplatz gefunden wurde.

    Nun steht allerdings fest, wann es zum verspäteten „Hello Again“ kommt. Die Familienserie „Matchball“ aus dem Jahr 1994 mit Howard Carpendale als alternder Tennisprofi wird am 1. Januar 2021 gezeigt – und zwar so richtig geballt. Alle 13 Folgen laufen von 12:25 Uhr bis 23:40 Uhr am Stück bei RTLplus – es ist in gewisser Weise ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk für Howard Carpendale, der am 14. Januar 75 Jahre alt wird.

    Carpendale verkörpert in der Serie den früheren Weltklasse-Tennisprofi Johnny Storm, der sich nicht damit abfinden kann, dass seine Karriere fast zu Ende ist. Mit seinen 37 Jahren ist er inzwischen auf dem Ranglistenplatz 50 gelandet. Verbissen kämpft er um ein Comeback. Zeitgleich bemüht er sich redlich, ein Verhältnis zu seinem Sohn Daniel (Friedrich Detering) im Teenageralter aufzubauen. Bisher lebte Daniel bei seiner Mutter Heidi List (Eva Scheurer), die jetzt im Knast sitzt.

    Für Johnny kam der plötzliche Sprung in die Vaterrolle unverhofft – entsprechend fremdeln beide erst mal. Er hat seinen Sohn kurz nach seiner Geburt das letzte Mal gesehen – und Daniel kannte seinen Vater nur aus dem Fernsehen. Seine Mutter Heidi wollte damals dem Tenniszirkus entgehen und hat Daniel deshalb alleine großgezogen. Beide haben Schwierigkeiten, ein gutes Vater-Sohn-Verhältnis aufzubauen – auch, weil Daniel die großen Pläne von Johnny und dessen Manager Archibald Bronski (Joachim Kemmer) gründlich durcheinanderbringt.

    Howard Carpendale war nach Roy Black in „Ein Schloss am Wörthersee“ und Chris Roberts in „Almenrausch und Pulverschnee“ der dritte Schlagersänger, den RTL als Schauspieler für eine Serie verpflichten konnte. „Matchball“ ist trotz des prominenten Hauptdarstellers eine nur selten gezeigte Rarität. Die einstündigen Folgen liefen erstmals zwischen April und Juni 1994 mit mäßigem Erfolg am Montagabend bei RTL und wurden 1995 noch einmal bei Super RTL wiederholt. Zuletzt war die kurzlebige Serie 2008 im Pay-TV bei Passion zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen