Horst-Krause-Filmreihe endet: Neue Weihnachtsfolge als Finale

    „Krauses Weihnacht“ als Abschluss der Reihe

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 10.11.2022, 19:30 Uhr

    Horst Krause verabschiedet sich mit „Krauses Weihnacht“ – Bild: rbb/Arnim Thomaß
    Horst Krause verabschiedet sich mit „Krauses Weihnacht“

    Seit 2007 verkörpert Schauspieler Horst Krause unter seinem bürgerlichen Namen in der Reihe „Polizeihauptmeister Krause“ den titelgebenden Dorfpolizisten a.D.. In großen zeitlichen Abständen sind bisher acht Fernsehfilme entstanden. Am 16. Dezember steht mit „Krauses Weihnacht“ der neunte Teil auf dem Programm, der im Ersten um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird. Mit diesem Film kommt die Reihe allerdings zu einem Ende, wie eine rbb-Sprecherin auf Anfrage von fernsehserien.de bestätigte.

    Wir konnten in den insgesamt neun Filmen der ‚Krause‘-Reihe schon viele große und kleine Fragen des Alltags und des Lebens in unserer Region erzählen, sodass mit ‚Krauses Weihnacht‘ für uns die Geschichte im besten Sinne komplettiert ist, lautet das Statement des rbb. Die Reihe endet somit mit dem gleichen Thema, mit dem das Spin-Off von „Polizeiruf 110“ im Jahr 2007 begann. Auch „Krauses Fest“ spielte in der Vorweihnachtszeit.

    Im abschließenden 90-Minüter liest Horst Krause auf einer winterlichen Landstraße ein Mädchen auf und bringt es zurück ins „Kinderhaus Sonnenschein“ im Nachbarort. Dadurch wird jedoch eine Reihe von Ereignissen in Gang gesetzt, die in der Adventszeit ein paar große und kleine Gäste in den Landgasthof in Schönhorst spült. Schon bald freundet sich Paulas (Pauline Knof) Sohn Timo (Cai Cohrs) mit dem gleichaltrigen Samuel (Phileas Heyblom) an, der ebenfalls im Kinderheim aufwächst. Samuel würde sehr gerne in die Krause-Familie aufgenommen werden, doch plötzlich taucht seine leibliche Mutter (Bianca Nawrath) auf. Sie möchte, dass ihr Sohn wieder bei ihr lebt. Krause und seine Schwestern Elsa (Carmen-Maja Antoni) und Meta (Angelika Böttiger) haben mit ihrer bunt zusammengewürfelten Wahlfamilie alle Hände voll zu tun – zudem warten noch einige weitere Weihnachtsüberraschungen auf sie…

    Polizeiarbeit spielte in der „Krause“-Reihe stets nur eine untergeordnete Rolle. Stattdessen wurde der Fokus viel mehr auf das Privatleben des Dorfpolizisten im fiktiven brandenburgischen Ort Schönhorst gerichtet. Krause lebt dort zusammen mit seinen beiden Schwestern Elsa und Meta, die eine Gaststätte mit Pension betreiben. Der Schauspieler Horst Krause wurde natürlich einem breiten Publikum vor allem in der Reihe „Polizeiruf 110“ bekannt, in der er von 1998 bis 2015 ebenfalls den namensgleichen Polizeihauptmeister Horst Krause verkörperte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich denke, es wurde jetzt langsam Zeit. Schönen Ruhestand Hauptwachmeister Krause.
      • am

        Klasse! Ich liebe Hotte Krause! 😎
        Schade, aber irgendwann ist halt mal schluß.😥

        weitere Meldungen