„Hooten & The Lady“: ZDFneo zeigt britische Abenteuer-Serie

    Free-TV-Premiere der vergnüglichen Artefaktjagd

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 27.09.2017, 11:24 Uhr

    Michael Landes und Ophelia Lovibond mal wieder in Schwierigkeiten in „Hooten & the Lady“ – Bild: Sky 1
    Michael Landes und Ophelia Lovibond mal wieder in Schwierigkeiten in „Hooten & the Lady“

    Ab dem 17. November zeigt ZDFneo die achtteilige britische Serie „Hooten & The Lady“ mit Michael Landes („Special Unit 2“) und Ophelia Lovibond („Elementary“, „Guardians of the Galaxy“) in den Titelrollen. Im Stil von „Quatermain“ gehen die beiden sehr gegensätzlichen Figuren auf die Jagd nach archäologischen Funden. Die Serie wurde vom britischen Sky beauftragt und hatte ihre Deutschlandpremiere bereits bei Sky 1 im Pay-TV. Die Ausstrahlung erfolgt immer freitags ab 21.45 Uhr in Doppelfolgen.

    „Hooten & The Lady“ erzählt in abgeschlossenen Episoden von den Abenteuern zwei sehr unterschiedlicher Suchender. Adelsspross Lady Alexandra „Alex“ Lindo-Parker (Lovibond) versucht mit aufsehenerregenden archäologischen Funden ihr geliebtes britisches Museum für Geldgeber interessanter zu machen und so dessen Bestand zu sichern, während das Schlitzohr Ulysses Hooten (Landes) eher an einer direkten finanziellen Entschädigung für seine Mühen interessiert ist. Die beiden laufen einander im Serienauftakt im Amazonas auf den Spuren einer vor Jahrzehnten im Urwald verschollenen Expedition über den Weg. Trotz Reibereien ergänzen die beiden sich: Lady Alexandra mit ihrer formalen Ausbildung, dem planvollen Vorgehen, dem Hintergrund- und auch Sprachwissen, Hooten mit seinem Improvisationstalent, Ortskenntnis und Charme.

    In England kann Lady Alexandra auf die logistische Unterstützung der beiden Museumsangestellten Ella Bond (Jessica Hynes) und Clive Stephenson (Shaun Parkes) zählen, die alles Geld-Mögliche tun, damit die Lady nicht in der Ferne strandet. In einer größeren Gastrolle ist Jane Seymour als Alexandras Mutter Lady Lindo-Parker zu sehen.

    Lady Alexandra und Hooten jagen „von der mythischen Goldenen Stadt ‚Z‘ in Südamerika über die verlorengegangenen Schriftrollen von Buddha bis hin zum Grab von Alexander dem Großen“.

    Die britische Serie ist deutlich eskapistisch und stellt somit das Abenteuer der beiden Protagonisten ins Zentrum, während der Realismus deutlich in den Hintergrund rückt. „Hooten & The Lady“ ist mittlerweile auch auf DVD erschienen.

    Trailer zu „Hooten & the Lady“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Die Serie war in meinen Augen der beste Neustart der letzten TV-Saison. Mir hatte sie supergut gefallen! Wenn man Filme wie "Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten" mag, dürfte auch diese Serie gefallen.

      Ein Jammer, dass es keine 2. Staffel gibt. In den USA soll sie wohl mächtig gefloppt sein. Die Amis produzierten sie ja auch mit und ohne den Amis ist den Briten die Serie wohl zu teuer.

      hatte mich damals (heute noch!) mächtig über die Absetzung dieser tollen Serie geärgert!
      • (geb. 1967) am melden

        Ja, dit frag ich mich ooch schon seit dem Früh Sommer....aber, habe mal wo gelesen, das es eine 2.geben soll.
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Wird es eine 2. Staffel geben?
          • am via tvforen.demelden

            Nein, die Serie wurde gecancelt. Schade, ich fand sie hatten einen irgendwie altmodischen Charme.
          • am via tvforen.demelden

            Hülya schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Nein, die Serie wurde gecancelt. Schade, ich fand
            > sie hatten einen irgendwie altmodischen Charme.

            Ich muss doch einmal Nachfragen. Bei euch hat sie geklappt oder ok, sie kann man schauen?

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen