Hebammen-Reihe mit Wolke Hegenbarth und Leo Reisinger geht weiter

    „Toni, männlich, Hebamme“ wird fortgesetzt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 09.07.2019, 12:18 Uhr

    „Toni, männlich, Hebamme“ mit Leo Reisinger und Wolke Hegenbarth – Bild: ARD Degeto/Raymond Roemke
    „Toni, männlich, Hebamme“ mit Leo Reisinger und Wolke Hegenbarth

    Im Februar hat Das Erste die ersten beiden Folgen der neuen Fernsehfilmreihe „Toni, männlich, Hebamme“ am Freitagabend ausgestrahlt. Mit jeweils über vier Millionen Zuschauern sowie 14,4 Prozent Marktanteil waren diese ein schöner Erfolg, so dass eine Fortsetzung beschlossene Sache ist. Zwei weitere Folgen des Formats mit Leo Reisinger und Wolke Hegenbarth in den Hauptrollen werden derzeit in München gedreht.

    Der Münchner Entbindungspfleger Toni (Leo Reisinger) ist frisch geschieden und bekommt es nicht nur mit beruflichen Herausforderungen zu tun. Sein Gefühlsleben wird von seiner Kollegin Luise (Wolke Hegenbarth) ordentlich durcheinandergebracht. In der ersten neuen Folge mit dem Arbeitstitel „Einer ist immer schuld“ steht die berufliche Existenz von Hebamme Toni auf dem Spiel: Ein reicher Münchner Brauerei-Patriarch (Heinz Josef Braun) wirft ihm vor, seine Tochter (Sophia Schober) im Rahmen einer Hausgeburt nicht fachgerecht entbunden zu haben. Er zeigt Toni an. In seiner Not bittet Toni seine Ex-Frau Hanna (Kathrin von Steinburg) als Anwältin um Unterstützung. Diese sucht jedoch die Schuld bei jemand anderem.

    Als wäre das nicht schon Stress genug, bringt seine Praxis-Partnerin Toni vollkommen aus dem Konzept: Luise wünscht sich sehnlichst ein Kind und ist auf der Suche nach einem Samenspender. Und den sieht sie ausgerechnet in ihrem Praxis-Partner. Diese pragmatische Herangehensweise kollidiert mit Tonis Gefühlen für Luise, die nicht nur rein kollegialer Natur sind – der gemeinsame One-Night-Stand der beiden aus der Vergangenheit zeigt Nachwirkungen …

    Für die neuen Folgen stehen in weiteren Rollen Frederic Linkemann, Juliane Köhler, Marcus Mittermeier und andere noch bis zum 23. August vor der Kamera. Regie führt Sibylle Tafel, die zusammen mit Sebastian Stojetz auch die Drehbücher schrieb. „Toni, männlich, Hebamme“ ist eine Produktion der Bavaria Fiction GmbH (Produzenten: Ronald Mühlfellner und Lucia Staubach) im Auftrag der ARD Degeto.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Helmprobst am 09.07.2019 13:42 via tvforen.demelden

      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------
      > Zwei
      > weitere Folgen des Formats mit Leo Reisinger und
      > Wolke Hegenbarth in den Hauptrollen werden derzeit
      > in München gedreht.
      >

      Wie schön, aber ich dachte Wolke Hegenbarth wäre aktuell in Babypause?!

      weitere Meldungen